Relegation: FCK trifft auf Dynamo Dresden

  • soweit ich mich erinnern kann, wurden für 1-Länderspiel in KL auch die Leitungen verlegt etc. ?


    Falls der Aufstieg klappen würde, wäre das auch wichtig, da in der 2.Liga damit gearbeitet wird.

    koha

  • Wenn du damit meinst, dass jemand nach einem 3:1 Sieg und einer 1:2 Niederlage dann am Ende noch immer mit 4:3 geschossenen Toren bei jeweils Sieg und Niederlage besser dasteht, dann hast du es richtig verstanden.


    Verlängerung nur, wenn nach Hin- und Rückspiel (90+ Minuten) es tatsächlich auch nach Toren unentschieden steht.

    Ja das meinte ich. Ich kenne es aus Relegationen niedrigerer Ligen dass das Torverhältnis überhaupt keine Rolle spielt.

  • Was mich auf unsere 2 Spiele positiv stimmt - 9 mal gewann der Drittligist die Rele, nur 4 mal der Zweitligist ;)


    was mich negativ stimmt - DD stand bis dato 2 mal in der Rele.....beide gewannen sie X/

  • Was mich auf unsere 2 Spiele positiv stimmt - 9 mal gewann der Drittligist die Rele, nur 4 mal der Zweitligist ;)


    was mich negativ stimmt - DD stand bis dato 2 mal in der Rele.....beide gewannen sie X/

    Da wird es aber Zeit, dass sich das mal ändert ;)

    Das Geheimnis des Fußballs ist der Ball (Fußballweisheit von Uwe S.)

  • was mir im ersten moment die größten sorgen bereitet,sind die fans die unsere

    mannschaft nach dresden begleiten.wie man hört und liest haben sie sich auch

    in gemischten und heim-blocks mit karten eingedeckt.von dresdener seite sind

    schon die ersten reaktionen zu lesen.....sind selbst schuld wenn denen was passiert,

    sind nur die harmlosen beiträge.


    ich hoffe alle sind sich ihrem handeln bewusst.

  • Das würde ich fast schon ausschließen. Die meisten Menschen sind erstmal verwöhnt, faul oder dumm. Und geht was schief, ist erstmal der Staat schuld oder irgendjemand anders. Nur bei sich selbst wird die Schuld nicht gesucht. Wär ja auch unbequem 😬

  • Wenn man nur ein bisschen über den Tellerrand hinaus schaut könnte man schon eine leise Ahnung davon haben, was den FCK-Fan in Dresden erwarten könnte. Angesichts dessen sich mit Karten außerhalb des Gästeblocks einzudecken halte ich dann für maximal grob fahrlässig, wenn nicht gar vorsätzlich.

  • Am traurigsten finde ich dass gewisse Teile beider Fanlager eher auf eine "Selbstjustiz" der bekannten Problemfans bspw. in den Stadien selbst, statt auf ein hartes und kompromissloses Sicherheitskonzept der Polizei im Hin- u. Rückspiel zu setzen versuchen. Die Vorkommnisse rund um den Betze 2013 sollten da hoffentlich ein mehr als warnendes Beispiel sein und auch auf unserer Seite gibt es genügend "Fans" für die die beiden Spiele gegen Dynamo dem Anschein nach über eine reine sportliche Auseinandersetzung hinausgehen, wie bspw. die Drohungen gegen unseren GF Sport und seine Familie aus der letzten Woche beweisen.

    `When the seagulls follow the trawler, it is because they think sardines will be thrown into the sea'

  • Wenn man nur ein bisschen über den Tellerrand hinaus schaut könnte man schon eine leise Ahnung davon haben, was den FCK-Fan in Dresden erwarten könnte. Angesichts dessen sich mit Karten außerhalb des Gästeblocks einzudecken halte ich dann für maximal grob fahrlässig, wenn nicht gar vorsätzlich.

    Was ist der Gedanke hinter dieser Meinung?
    Wenn man eine Karte für in Dresden hat sollte man schon bei der Wahl der Karte seine "Gedanken beisammen gehabt haben". Ebenfalls ist es ungemein wichtig sich dann dort umsichtig und intelligent zu verhalten. Ein Trikot und oder Schal anzuziehen ist mir weniger wichtig wie gesund zu bleiben zum Beispiel.
    Dann vor Ort sollte man seine Sitznachbarn einschätzen. Daraus resultiert das Verhalten bei Toren und engen Entscheidungen.

    Hat man all diese Gedanken zusammen und behält Sicherheitskräfte, den K-Block und die Lauter IQ Verweigerer im Auge (Also die gewaltbereite oder dumme Klientel), dann kann man auch als Lautrer Im Stadion sein.

    So schön wie früher wirds nie werden, das gibt die Zukunft so nicht her...

  • Hat man all diese Gedanken zusammen und behält Sicherheitskräfte, den K-Block und die Lauter IQ Verweigerer im Auge (Also die gewaltbereite oder dumme Klientel), dann kann man auch als Lautrer Im Stadion sein.

    Dir und mir ist ein solcher Gedankengang vermutlich nicht fremd; gilt sicher auch noch für andere, keine Frage. Ich halte nur die Anzahl derer, die nicht in diese Kategorie einzuordnen sind, für zahlenmäßig dem Gäste-Block überlegen.


    Ansonsten mache ich mir immer Gedanken darum, dass das Spiel Anlass für (nach meinem Empfinden entbehrliche) Gleichgesinnte beider Lager ist. Ich brauche das nicht; weder beim FCK noch anderswo.

  • Wenn mal heute auf den Platz schaut:

    Dresden wird keine Übermannschaft gg uns stellen.

    Aber man sollte sich auf harte Zweikämpfe einstellen.

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • Heute war es nix, was Dresden zeigte (ich hab das Spiel nicht gesehen, bewerte nur das Ergebnis). Angezogene Handbremse oder den Relegationsgegner in eine trügerische Sicherheit wiegen?

    Das Geheimnis des Fußballs ist der Ball (Fußballweisheit von Uwe S.)

  • Heute war es nix, was Dresden zeigte (ich hab das Spiel nicht gesehen, bewerte nur das Ergebnis). Angezogene Handbremse oder den Relegationsgegner in eine trügerische Sicherheit wiegen?

    Ich habe ab und zu mal reingeschaut reingeschaut, die können nicht mehr...


    Gibt keinen Grund in Ehrfurcht vor dieser Mannschaft zu erstarren...

  • Die Abwehr scheint nicht ganz schlecht zu sein... Und Daferner ist immer für ein Tor gut.


    Da wir auch nicht gerade souverän auftreten gehe auch von einem sehr schweren Spiel aus.


    Vielleicht bringt Schuster tatsächlich frischen Wind rein...

  • Heute war es nix, was Dresden zeigte (ich hab das Spiel nicht gesehen, bewerte nur das Ergebnis). Angezogene Handbremse oder den Relegationsgegner in eine trügerische Sicherheit wiegen?

    Ich habe auch nur die Konferenz gesehen, auf das Spiel zwischen Dresden vs. Aue wurde eigentlich (gefühlt) auch erst beim Treffer der Auer zum 0:1 geschaltet. Der Reporter sagte dass Dresden die Torchancen hätte, aber Aue das Tor macht. Kurze Zeit später würde den Erzgebirglern auch noch ein Treffer zum 0:2 aberkannt.


    Ich glaube Dynamo ist nach dem letzten Sieg im Dezember noch mehr verunsichert als wir, die immerhin schon angedeutet haben welches Potential in der Mannschaft steckt. Trotzdem rechne ich in den beiden Relegationsspielen mit zwei Partien auf Augenhöhe, wie es so schön heißt sind angeschlagene Boxer noch immer am gefährlichsten.

    `When the seagulls follow the trawler, it is because they think sardines will be thrown into the sea'

  • Habe eben die Zusammenfassung auf Sky gesehen... also Dresden war schon das bessere Team mit etlichen guten Torchancen!

    Allerdings kein Sieg seit Mitte Dezember.... :S

    Sind wir eigentlich nicht bekannt dafür dass wir jede Negativserie des Gegners beenden??? :/