Marco Kurz (01.07.2009 - 20.03.2012 als Trainer)

  • Jo,vom Charakter her war er eigentlich ein feiner Kerl.Aber das zählt in diesem Beruf nicht viel.

    Ich bin gläubig!
    Ich glaube,daß 4 Pfund Ochsenschwanz eine gute Suppe gibt
    :biggrin:


    Die Herstellung eines Ofenrohres ist ganz einfach:Man nimmt ein langes Loch und wickelt Blech drumherum! :D

  • Tja, manchmal ist das Gedächtnis doch relativ schlecht ......


    Wäre ich böse, dann würde ich sagen, dass er sich vielleicht mehr mit seinem Job ... weniger mit .... Aber ich bin ja nicht böse! Deswegen sage ich es nicht!
    Sorry, ist jetzt nicht der richtige Thread, fällt mir aber gerade ein und ich finde den richtigen nicht: Weiss eigentlich jemand, was zwischenzeitlich aus Amedikt geworden ist?

    .

    R.I.P.

    Der 1. FCK - von gewählten Vertretern verraten für ein paar Euro!


    16. Mai 2019

    Einmal editiert, zuletzt von NRW_Teufel ()

  • Tja, manchmal ist das Gedächtnis doch relativ schlecht ......


    Wäre ich böse, dann würde ich sagen, dass er sich vielleicht mehr mit seinem Job ... weniger mit .... Aber ich bin ja nicht böse! Deswegen sage ich es nicht!
    Sorry, ist jetzt nicht der richtige Thread, fällt mir aber gerade ein und ich finde den richtigen nicht: Weiss eigentlich jemand, was zwischenzeitlich aus Amedikt geworden ist?


    Er hat seine Laufbahn beendet

    :schild: Eine Liebe ein Leben lang :schal:
    „Großer FCK deine Lieder singen wir voller Liebe wieder, wir stehen zu dir bis zum Tod, unsere Farben sind Weiß und Rot.“

  • Meine, und nicht nur meine, ganz persönliche Meinung über ihn. Seine ständigen Misserfolge könnten auch damit zusammenhängen. Die Herren Profis sind eventuell solidarischer als man denkt..... ;)

  • Alleine seine Pressekonferenzen, wo er jeden Gegner eine brutale Qualität ala Barcelona bescheinigt hat waren eine reine Zumutung.


    In seinen letzten 3 Trainerstationen hat er nichts gerissen, glaube im Schnitt etwa 0,7 Punkte pro Spiel und jeweils nach ca. 10 Spielen entlassen.


    Am Anfang bei uns hat er zugegebenermaßen scheinbar ganz gute Arbeit geleistet, hatte aber auch nen richtig starken Kader gehabt. Seitdem hat er nichtsmehr gerissen und auch bei uns ging es nach etwas mehr als einem Jahr stetig bergab mit ihm...


    Dann noch die Gerüchte mit Frau Amedick. Wenn da was dran sein sollte, hat er für mich im Profigeschäft nichtsmehr verloren. Als Trainer sollte man sich schon soweit ihm Griff haben und die Finger von verheirateten Spielerfrauen lassen. Gibt schließlich genug Frauen auf diesem Planeten, da sollte man sich als Trainer im Griff haben.

    „Früher war der FCK zu Hause eine Macht, das Anfeuern der Fans setzte in uns Energie frei. Heute sagt man, es verursacht bei den Spielern Druck. Druck hat ein Familienvater mit Frau und drei Kindern, der 2000€ im Monat nach Hause bringt. Lautern soll nicht belasten, sondern Lust machen!" (Martin Wagner, 20.07.2019)

    Einmal editiert, zuletzt von Betze-Pelé ()


  • Wenn es nach deinem Beispiel mit der Frau geht dürften einige nichts mehr im Bereich Profi zu suchen haben.
    Dazu gehören immer zwei.

  • Der ist doch gar keine Redemehr wert..
    Hat eben keine Ahnung als Trainer. Das bewies er in Hoffenheim und Ingoldstadt (wo auch Geld zur Verfügung steht), dann jetzt auch bei Düsseldorf.
    Den brauchen wir bestimmt nicht mehr.

    :schild: Eine Liebe ein Leben lang :schal:
    „Großer FCK deine Lieder singen wir voller Liebe wieder, wir stehen zu dir bis zum Tod, unsere Farben sind Weiß und Rot.“

    Einmal editiert, zuletzt von herrmann ()

  • @ Betze-Pele


    Du hast geschrieben was ich mich nicht getraut habe! Menschlich hat sich der Typ bis ins Letzte disqualifiziert - solche Typen braucht niemand!


    Hätte er sich vielleicht mal mehr um seine Aufgaben gekümmert und weniger um ...

    .

    R.I.P.

    Der 1. FCK - von gewählten Vertretern verraten für ein paar Euro!


    16. Mai 2019

  • Als ob es die Pest persönlich wäre. Ich wünsche ihm viel Erfolg.

    Nach über 12-jähriger Zugehörigkeit und zwischenzeitlicher Moderatorentätigkeit habe ich mich dazu entschlossen, wieder ein "ganz normaler" Teilnehmer des Forums zu sein. Einhergehend mit diesem neuen und endgültigen Abschnitt wurde auch der Wechsel vollzogen, aus canelon wird einfach nur Sebastian - ich schreibe nicht mehr unter einem Pseudonym.

  • Das hat wohl eher etwas damit zu tun, dass man Kurz nichtmehr viel als Trainer zutraut, ähnlich wie zum Beispiel Korkut.


    Viel Erfolg kann man ihm natürlich trotzdem wünschen. :-)

    „Früher war der FCK zu Hause eine Macht, das Anfeuern der Fans setzte in uns Energie frei. Heute sagt man, es verursacht bei den Spielern Druck. Druck hat ein Familienvater mit Frau und drei Kindern, der 2000€ im Monat nach Hause bringt. Lautern soll nicht belasten, sondern Lust machen!" (Martin Wagner, 20.07.2019)

  • Daß hier von einigen immer nachgetreten wird,ist doch schon Routine.

    Ich bin gläubig!
    Ich glaube,daß 4 Pfund Ochsenschwanz eine gute Suppe gibt
    :biggrin:


    Die Herstellung eines Ofenrohres ist ganz einfach:Man nimmt ein langes Loch und wickelt Blech drumherum! :D

  • Nun dann man die Frage, wieviele Spiele er dort als Trainer arbeiten darf?
    Wenn er seine Sturheit die er hier in Deutschland als Trainer immer hatte (sein System muss doch iregndwann mal greifen), wird er sicher auch in Ausstralien nicht über 17 Spiele kommen. -meine Meinung--

    :schild: Eine Liebe ein Leben lang :schal:
    „Großer FCK deine Lieder singen wir voller Liebe wieder, wir stehen zu dir bis zum Tod, unsere Farben sind Weiß und Rot.“