Red Bull Leipzig

  • Klar. Red Bull Leipzig dürfen sie in Deutschland noch nicht heißen. Also hat man diesesn Kunstbegriff geschaffen, damit man mit den Red Bull Initialen auftreten kann

    Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille, alles für den anderen zu geben
    [color=red]

  • von Hasenhüttel war ich bei seiner vorherigen Station nicht wirklich begeistert. Aber was er wirklich kann wird die Zukunft zeigen. Mit dem Job bei Leiozig hat er für mich gezeigt, dass er geldgeil ist. Ob er von Anfang an ein geplantes Opfer ist vermag ich nicht zu beurteilen.
    Eines ist klar: RedBull ist ein Geld- und Machtgeschäft bei dem es nur nach vorne gehen darf. Das Gesamtresultat dieser Bundesligasaison war ein erwartbarer Rückschritt - sowohl vom Tabellenplatz her, als auch von der Spielweise. Rangnick und Mateschitz brauchten ein Bauernopfer.
    Der nächste Trainer sitzt auf einem Schleuderstuchl.
    Rangnick ist natürlich ein Machtmensch, der viel Geld kassiert und "Schwächen" deligiert.

    Es sind nicht immer die Lauten stark, nur weil sie lautstark sind. Es gibt so viele denen das Leben ganz leise viel besser gelingt.
    ...
    Die schützt kein Programm. Die sind Melodie. So aufrecht zu gehen lerne ich nie

  • Was mich übrigens außerordentlich freut ist, dass die Leipziger jetzt schon die erste Qualifikationsrunde für die EL spielen müssen. Hat der Frankfurter Sieg mehrere schöne Seiten gehabt. Und Stuttgart ist damit übrigens raus.

  • Ich schätze Nagelsmann als Konsequent ein. Der wird nicht vorher gehen - der will in der CL weit kommen. Und wenn das passt, dann wird Hopp nicht einschreiten

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • Wer war der erste Trainer der bereits vor der Saison für die nachfolgende Saison bei einem Ligakonkurrenten unterschrieben hat und nicht unter der Saison gehen musste?

    So schön wie früher wirds nie werden, das gibt die Zukunft so nicht her...

  • Wie zu erwarten - der Rangnick macht wieder den Trainer ... ;-)


    Das ist ja auch die einzig logische Möglichkeit, nachdem man Nagelsmann schon für die neue Saison verpflichtet hat. Wer setzt sich den auf den Stuhl und weiß, das er 12 Monate später wieder Geschichte ist? Und es ist ja auch möglich, das Hoppenheim eine schwache Runde spielt, und er früher gehen muss. Dann wird er mit Sicherheit auch früher bei den Dosen erscheinen.

  • Nun, aus Trainer-Sicht gibt es sicherlich schlechtere Stationen im Arbeitszeugnis als RB Leipzig - und vom Spielermaterial her auch. Für einen noch jungen Trainer wäre es sicher keine schlechte Alternative gewesen; einen erfahrenen Haudegen hingegen bekommt i.d.R. kaum für nur eine Saison. Summa summarum ist Rangnick die folgerichtige Lösung - sowohl personell als auch finanziell.

    Zur Moderatorentätigkeit: Hinweise; Anweisungen / Ermahnungen;

  • Aber was macht Rangnick bei einem fatalen Fehlstart? Sich selber als Trainer feuern und dann einfach "nur" als Sportdirektor weiter machen?

    "Wo Licht ist ist auch Schatten.
    Auf die Sonne folgt der Regen, mein Leben ist ein Fluch und Segen.
    Du darfst auf die Fresse fallen, Gewinner stehen wieder auf nur Verlierer bleiben liegen.
    Mund abwischen weiter gehen, ihr werdet mich von hinten sehen!"

  • ich sehe Leipzig für Nagelsmann als Durchgangsstation für 2-3 Jahre.
    Ist er erfolgreich landet er danach bei Bayern - anonsten verschwindet er erstmal im Niemandsland. So funktioniert das in der Bayern AG Deutschland

    Es sind nicht immer die Lauten stark, nur weil sie lautstark sind. Es gibt so viele denen das Leben ganz leise viel besser gelingt.
    ...
    Die schützt kein Programm. Die sind Melodie. So aufrecht zu gehen lerne ich nie