#SCFFCK: Vorbericht | Die harte Nuss aus dem Breisgau

  • Bin ja fair geblieben oder siehst mich rummotzen?


    Bin nur etwas traurig aber versucht haben ses und mehr geht in meinen Augen nicht. Ich finds teilweise übertrieben wie auf unseren Spielern rum gehauen wird.


    Wenn das gezeigte für dich reicht ist es aber arm. Das war nämlich nix, überhaupt nix.
    Wenn man die Daten sieht könnte man meinen man hätte nichts im Profi Bereich geschaut.

  • Ja Milchreis aber was willst machen wenn ersichtlich ist das wir an unsere Grenzen gehen aber Freiburg uns dieselbigen aufzeigt.


    Du kennst mich, ich flippe erst wenn ich sehe das sie keinen Bock haben. Das war für mich absolut aber nicht der Fall, probiert haben ses.

  • ihr seid doch nur alle pissed, weil die meisten insgeheim doch noch auf ein fck märchen hofften.... :rolleyes:
    die mannschaft spielt am limit und kann 3 stammkräfte nicht kompensieren, wobei es auch mit den 3 fehlenden äußerst schwer geworden wäre, ist ja keine frage...
    entspannt euch, so läuft es nun mal diese saison
    :grins:

    Zitat

    von »Sando79«


    ...wirklich das einzigste Mango war heute die Chancenauswertung.

  • Dafür wird die nackte, graue und kalte Wahrheit Dienstag wieder warten. In Form von Zuschauerzahlen und leeren Rängen.

    Ich dachte daran ist die Fußball-Mafia und in diesem Fall nicht die FIFA sondern die DFL schuld. :gruebel:

    [align=center][color=#990000][font='Impact, Compacta, Chicago, sans-serif'][size=14]Ein Team das kämpft darf auch verliern, am Ende werden wir Sieger sein!
    Egal was kommt, wohin es geht, oh FCK ich lass dich nie allein!

  • Stimmt, ich vergass. Daran ist im Leben nicht die Heimmannschaft schuld die es in Serie Schafft nur phasenweise ordentlichen Fussball anzubieten und die Punkte mit Schleifchen verschenkt.

    So schön wie früher wirds nie werden, das gibt die Zukunft so nicht her...

  • Ein Spiel wie heute ist für mich ein Beweis dafür, dass die Kaderzusammenstellung eine reinste Katastrophe ist. Wer das zu verantworten hat kann niemals im Sinne des Vereins gehandelt haben. Der Betze wird mir von Spieltag zu Spieltag egaler. Leidenschaftslosigkeit pur.


    Wenn er dir egaler wird..dich hält bestimmt kein eingefleischter FCKler..ein Screenshot ist mir das schon wert!

  • Ich war live im Stadion.


    Für mich war es ein schönes Spiel mit einem verdienten Sieg für den SC Freiburg. Als Wahlbadener schlagen hier zwei Herzen in meiner Brust :) . Am liebsten wäre mir natürlich ein torreiches Unentschieden gewesen, aber vom Anpfiff weg hatte ich das Gefühl, dass der FCK nur auf Schadensbegrenzung aus war. Man hatte sofort den Eindruck, dass die Spieler das Spiel bereits abgehakt hatten. Der Aussetzer von Klich hat dann früh gezeigt wohin die Reise geht. Meine 12 jährigen Tochter hat nach 20 min gemeint, dem FCK fehlt jegliche Motivation und Wille.
    Was Red Shark als Spiel auf Augenhöhe definiert hat, sehe ich als cleveres Spiel des SC Freiburgs. Sie haben uns mitspielen lassen und sich für den nächsten Auftritt bereits geschont, wohl weislich dass sie nach wie vor zu Möglichkeiten kommen. Das 2:0 war dann früh die Entscheidung.
    Spontan weiß ich nicht wer Normalform gezeigt hat. Bis auf den Slapstick zum 2:0 hat mir Müller am besten gefallen, mit Abstrichen noch Heubach.
    Uns fehlt es an allen Ecken und Enden. Wir haben keine vernünftige Spielanlage. Die Spieleröffnung ist mangelhaft. Keiner unsere Innenverteidiger kann das. Unser Sturm ist arm dran, weil er keine vernünftigen Zuspiele bekommt.
    Die altenglische Spielweise hoch und weit ist keine Dauerlösung um mittelfistig Erfolg zu haben. Freiburg hat heute klar gezeigt, was spielerisch in Liga 2 möglich ist. Vielleicht schafft es der FCK auch irgendwann einmal so einen Fußball wieder zu spielen. Es wäre zu wünschen.
    Jetzt aber wieder den Trainer zu wechseln bringt überhaupt nichts. Wenn dann sollte der Schritt nach der Runde passieren.


    Noch ein kurzer Kommentar zu Red Shark:
    Ich finde es persönlich nicht ok, wie immer auf Ihm rumgehackt wird. Ich bin weiß Gott auch nicht immer seiner Meinung. Aber lebt nicht ein Forum von solchen Typen?
    Das ist ebenfalls ein großer Unterschied zum SC Freiburg. Der SC ist eine große Familie, die sich unterstützt und zusammenhält. Der FCK ist eine große zerstrittene Familie. Andersdenkende werden kritisiert und niedergemacht. Alles ist immer schlecht. Der Verein im freien Fall in den Amateurbereich. Zumindest entsteht dieser Eindruck. Klar sind Vorgänge aus den letzten Jahren mit Schuld an dieser Situation. Diverse Personen haben unglücklich agiert. Aber es werden Veränderungen kommen. Da bin ich mir sicher.

  • Ich war live im Stadion.



    Das ist ebenfalls ein großer Unterschied zum SC Freiburg. Der SC ist eine große Familie, die sich unterstützt und zusammenhält. Der FCK ist eine große zerstrittene Familie. Andersdenkende werden kritisiert und niedergemacht. Alles ist immer schlecht. Der Verein im freien Fall in den Amateurbereich. Zumindest entsteht dieser Eindruck. Klar sind Vorgänge aus den letzten Jahren mit Schuld an dieser Situation. Diverse Personen haben unglücklich agiert. Aber es werden Veränderungen kommen. Da bin ich mir sicher.


    zum einen müsste man mal in Freiburg über Jahre hinweg in Liga 2 spielen und in gleicher Weise wie der FCK immer mal wieder am Tor zur 1 Liga anklopfen und dann immer weiter sich auf einem absteigendenb Ast bewegen , dann will ich die große Familie in Freiburg mal sehen wie sich dann die Unterstützung und der Zusammenhalt aussieht.


    Aber es werden Veränderungen kommen......woher nimmst du diese Erkenntnis ?, als Ausbildungsverein sind wir darauf angewiesen Müller und Zimmer im Sommer zu verkaufen und was kommt dann nach ? gut auf der TW-Position haben wir Nachwuchsleute und da habe ich keine Angst , der Gerry wird`s schon richten, aber was kommt nach Zimmer ?????. Wenn man die Entwicklung beim FCK verfolgt muss man doch feststellen das die Neuzugänge von Saison zu Saison schlechter ausfallen und das hat jetzt weniger mit den Fehlgriffen von Kuntz zu tun, nein, da fehlt ganz einfach das Geld und zudem ist der FCK schon lange nicht mehr die Adresse für Spieler die der Verein mal inne hatte. Folglich müssen wir uns darauf einstellen das das Fussballspiel in Kaiserslautern nicht besser wird . Ich sehe schwarz für meinen Herzensverein was die nächsten Jahre betrifft es sei denn der neue Aufsichtsrat findet neue Sponsoren die dem Verein helfen aber da habe ich heute noch die Worte des Politikers Bauckhage im Ohr der ja einige Sponsoren mitbringen wollte ....alles heiße Luft.

    Einmal editiert, zuletzt von betzebuwe ()

  • Betzebuwe trifft den Nagel auf den Kopf. Diese negative Stimmung und das Zerstrittene ist das Ergebnis der ewig andauernden Durststrecke mit dem Namen 2.Liga. Die Hoffnungen, die jede Saison kurz vor Schluss zunichte gemacht wurden und das wieder und wieder getätigte Aufstehen. Und irgendwann sieht man ein, dass es wirklich nicht passieren wird.


    Freiburg hat jetzt diesen einjährigen Betreibsunfall fast schon wieder ausgebügelt. Dass dort eitel Sonnenschein herrscht, verwundert mich überhaupt nicht.


    Nein, der Vergleich hinkt und zwar gewaltig.

    Von Geburt an Lauterer - und stolz drauf !!!

    2 Mal editiert, zuletzt von Born_In_KL ()

  • Ich glaube, es liegt auch daran, dass Freiburg über viele Jahre nur zweitklassig war. Der FCK hingegen, Gründungsmitglied der Bundesliga, in den 90er (bis auf den Betriebsunfall) äußerst erfolgreich war und erst ab 2006 so richtig abstürzte. Was ich damit sagen will: für den SC Freiburg ist die zweite Liga nicht unbedingt ein Problem. In Sachen sportlicher Kompetenz ist man uns im Breisgau aber meilenweit voraus. Insofern bin ich über den Abgang von SK froh und hoffe auf gute Personalentscheidungen.
    Nichts desto trotz sollten wir uns hier nicht gegenseitig zerfleischen, auch wenn manche Beiträge nervig sind. Vielleicht sollte manch einer wirklich die Finger öfter von der Tastatur weg halten. Das sollte auch für die gelten, die IMMER nur drauf schlagen.

    Das Geheimnis des Fußballs ist der Ball (Fußballweisheit von Uwe S.)

    Einmal editiert, zuletzt von frankenfck ()

  • ein investor ist wie ein scheues reh,ein geräusch und weg isser.


    Ja kennt den keiner den FCK und ist die Marke so beschissen das da keiner kommt und fragt "Ei wie siehts denn aus, ich würd gern im Stadion ne Werbung platzieren"...,


    Ich mein immerhin sehen die Spiele pro Saison hunderttausende das ist doch sicher wirksam.


    Freiburg ist für mich übrigens auch nicht grad beneidenswert - die spielen zwar die letzten Jahre den besseren Fußball und sind als mal in der Bundesliga dabei, aber auf das Hoch Runter bei denen hätte ich genauso wenig Bock wie das wir jetzt nie wieder erste Liga spielen würden.


    Da hakts wenn man schon alles in Gesamtheit sehen will nämlich auch, sonst würden sie mal oben bleiben über 5,7 Jahre. Seh ich da aber auch nicht. Also ist Freiburg auch nicht der heilige Grahl.


    Ich würde mich an den Mannschaften orientieren die sich aus der 2. Liga dauerhaft etabliert haben, aktuell Mainz und Gladbach. Da wurden langfristig die optimalen Entscheidungen getroffen mit nem strategischen Hintergrund.


    Köln scheint auch so langsam klar zu kommen. Man sieht also, aufsteigen und dauerhaft im Konzert der Großen dabei sein sind nochmal 2 ganz andere paar Schuhe. Der FCK war über 40 Jahre lang dabei, und irgendwann packen wir es auch wieder.

  • die von dir genannten Vereine Mainz-Gladbach und auch Köln haben eben gute bis sehr gute Leute im Verein.
    Ich nenne da mal einen Heidel-Eberl und Schmatke , letzter ist auch in der 2. Liga zu Köln gekommen und hat dort etwas bewegt.
    Beim FCK steht die Anstellung eines SD noch bevor .....spät, aber hoffentlich nicht zu spät. Die übrigen Vereine sind bereits jetzt dabei ihre Kader am aufrüsten je nach dem wie spät der FCK schaltet könnte es wieder nur für Rudis Resterampe reichen. Oder aber für die Zieglers dieser Welt......

    Einmal editiert, zuletzt von betzebuwe ()

  • Wir haben doch nur 2:0 verloren und das durch zwei Fehler!
    Klich ohne Übersicht und Müller wie ein Anfänger..
    Wenn man dann den Trainer 5Stück angreift, nun, dann auch
    den Torwart Trainer Garry Ehrmann nicht außen vor lassen..
    war ja nicht der einzige Patzer der Saison, sondern nur der
    dümmste Fehler den ein Torwart machen kann!

  • ja Pfälzer nur 2:0 , und die beiden Tore haben wir selbst gemacht.
    Kaum auszudenken wenn wir diese Fehler nicht machen und mit einer solch grausamen Leistung
    noch Punkte aus Freiburg mitholen.

  • Die Mannschaft war in allen Spielen stets bemüht.


    Und wenn nicht irgendwer immer Fehler machen würde, würden wir jetzt sicher in der anderen Liga spielen.

    "Wo Licht ist ist auch Schatten.
    Auf die Sonne folgt der Regen, mein Leben ist ein Fluch und Segen.
    Du darfst auf die Fresse fallen, Gewinner stehen wieder auf nur Verlierer bleiben liegen.
    Mund abwischen weiter gehen, ihr werdet mich von hinten sehen!"

  • Ich würde gerne mit den Möglichkeiten von Freiburg tauschen. Der Verein ist solide aufgestellt. Panik kommt erst gar nicht auf.
    Chaos Fehlanzeige.
    Ein Verein der es geschafft hat uns innerhalb von 20 Jahren abzuhängen, ebenso wie Mainz, Gladbach, Hannover, Stuttgart....,!


    Allein daran muss man erkennen das bei uns seit dieser Zeit keine Profis sondern nur Egoisten und Stümper am Werk waren.
    Der Blick muss nach vorne gehen, man sollte sich gerade an Vereinen wie Freiburg ein Beispiel nehmen und den Level auf Null setzen.
    Gerne gehe ich auch fünf Jahre in der Zweiten Liga mit, wenn ich erkenne das hier ein Plan zu sehen ist, der den Verein wieder in eine gesicherte Zukunft führt.
    Sollte aber das Chaos gerade so weitergehen, sprich Spieler ohne Vernunft zu kaufen und diese nach kurzer Zeit wieder zu verschenken, werde ich, ohne es zu wollen, immer mehr vom Fan zum interessierten Zuschauer.

    Wir kommen wieder!
    :schild:

  • Richtig Ronny, aber die größten Stümper kamen nach Friedrich. Und die Verantwortlichen soll man auch kritisieren, aber was bringt es auf Spieler des Vereins einzuschlagen. Ich benutze ausdrücklich das Wort "schlagen", nicht "kritisieren". Wie man hier z. B. mit Karl oder Pritsche oder letzte Saison Sippel umgeht, finde ich nicht fair. Soll man mit den ´"Stümpern" hart ins Gericht gehen, aber die Spieler anständig behandeln.

    Das Geheimnis des Fußballs ist der Ball (Fußballweisheit von Uwe S.)