Michael Frontzeck [Trainer] (02/2018 - 12/2018)

  • Wir wollen feststellen, dass die genannten Trainer "verpflichtet" wurden, mit sicherlich "gutem Gewissen", dass es so endete, konnte keiner ahnen !

    Falsch, viele ahnten damals das es mit Frontzeck und dem FCK nix wird, nur die Verantwortlichen wohl nicht. Ich persönlich hatte schon bei der Nennung des Trainers Frontzeck ein ungutes Gefühl, ebenso bei Meyer, Schommers und Saibene. Und warum sollte man die beiden Letztgenannten außen vor lassen? Sie haben genauso versagt wie viele vor ihnen auch.

    Wir kommen wieder!
    :schild:

  • taktik spielt keine rolle.......

    Stimmt zum Teil... wenn seine Spieler zu blöde sind nen Ball auf 3 Meter zum Mann zu spielen, dann wird es schwer da noch was mit Taktik zu erklären.

    Am Ende ist es ja wurscht... finde es nur dieses nachtreten schade.

    Er hat mit Sicherheit sein bestes versucht.

    Is aber auch egal...

  • Stimmt zum Teil... wenn seine Spieler zu blöde sind nen Ball auf 3 Meter zum Mann zu spielen, dann wird es schwer da noch was mit Taktik zu erklären.

    Am Ende ist es ja wurscht... finde es nur dieses nachtreten schade.

    Er hat mit Sicherheit sein bestes versucht.

    Is aber auch egal...

    ich denke du hast es sehr gut zusammen gefasst. Wenn du als Trainer eine Mannschaft übernimmst die nach der Hinrunde 10 Punkte Rückstand auf einen nicht Abstiegsplatz hat, ist es für jeden Trainer schwer.


    Nun Schluss damit, wir haben Antwerpen und das Leben geht weiter

  • Stimmt zum Teil... wenn seine Spieler zu blöde sind nen Ball auf 3 Meter zum Mann zu spielen, dann wird es schwer da noch was mit Taktik zu erklären.

    Am Ende ist es ja wurscht... finde es nur dieses nachtreten schade.

    Er hat mit Sicherheit sein bestes versucht.

    Is aber auch egal...

    es waren ja nicht nur blinde die unter ihm gekickt haben und liegt es da nicht in der

    hand des trainers diese spieler zu verbessern oder erst gar nicht auf zustellen.

  • Am Ende ist es ja wurscht... finde es nur dieses nachtreten schade.

    Bei manchen hast du recht, aber was mich betrifft, ich war gleich von Anfang an skeptisch was Frontzeck betraf, wäre aber bei Fach und einigen anderen genauso gewesen. Aber ich gab ihm, wie jedem anderen Trainer auch, die Chance mich vom Gegenteil zu überzeugen. Leider lag ich gefühlsmäßig richtig. Hat nicht gepasst. Es gibt auch nicht sehr viele Trainertypen die wirklich auf den Betze passen. Umso besser das wir jetzt wahrscheinlich endlich einen gefunden haben. Der FCK muss einfach so spielen das er die Fans mitnimmt, nur dann ist der Club erfolgreich. Das haben aber viele Trainer nicht begriffen, deshalb sind sie gescheitert.

    Wir kommen wieder!
    :schild:

  • ... Es gibt auch nicht sehr viele Trainertypen die wirklich auf den Betze passen. Umso besser das wir jetzt wahrscheinlich endlich einen gefunden haben. Der FCK muss einfach so spielen das er die Fans mitnimmt, nur dann ist der Club erfolgreich. Das haben aber viele Trainer nicht begriffen, deshalb sind sie gescheitert.

    Ronnie, ein Trainer muss erfolgreich sein - dann passt er!


    "... dass er die Fans mitnimmt ..."

    Wie soll das in Zeiten der Pandemie aussehen?

    .

    FCK


    Chance gehabt - Chance vertan!

  • Umkehrschluß: Wenn ein Trainer auf den Betze passt hat er auch Erfolg

    Sorry Ronnie, das ist allgemeingültig!


    Lautern hatte nie spielstarke Mannschaften - es ging immer über den Kampf. Und wenn ein Trainer das verstanden hatte, hatte er Erfolg.


    Aber das trifft auf viele andere Vereine auch zu. Deswegen ist das, was Du schreibst, auch nur ein Mythos.

    .

    FCK


    Chance gehabt - Chance vertan!

  • Ich finde es ziemlich schwach ihn als Trainer hinzustellen der nix kann. Klar war der Gang mit ihm in die 3. Liga ein Fehler aber er hat damals noch in Liga 2 immerhin in den 15 Spielen 23 Punkte geholt. Das macht 1,5 im Schnitt und wenn man nicht schon soweit abgeschlagen gewesen wäre, hätte er es sogar noch geschafft die Klasse zu halten. Zeigt mir mal jemanden der nach 20 Spieltagen und 12 Punkten eine Mannschaft übernimmt und dann am Ende auf 35 kommt. Unser Problem war damals einfach, dass die Liga so ausgeglichen wie niemals zuvor war. Der 8. Platzierte Sandhausen war am 32. Spieltag noch nicht gerettet, hatte gerade 4 Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz. Das muss man sich mal vorstellen wie eng das war. Und wir hatten einfach die Hinrunde komplett vergurkt. Das sollte man schon auch mit berücksichtigen.

    Jeder Traum geht mal zu Ende,
    nur WIR warten auf die Wende....

  • da hats doch lange nicht mehr gestimmt,zwischen mannschaft und frontzeck.

    die burschen wollten oder konnten frontzeck nicht verstehen und mit dem 0:5 in haching

    haben sie ihn dann zum abschuss frei gegeben.

  • da hats doch lange nicht mehr gestimmt,zwischen mannschaft und frontzeck.

    die burschen wollten oder konnten frontzeck nicht verstehen und mit dem 0:5 in haching

    haben sie ihn dann zum abschuss frei gegeben.

    Das stimmt aber ihn alleine verantwortlich für den Abstieg zu machen finde ich übertrieben

  • Das stimmt aber ihn alleine verantwortlich für den Abstieg zu machen finde ich übertrieben

    verantwortlich was Bader, der ihn bis zu dem 0:5 in Haching gewähren lies...bzw. ihn mit in die neue Saison nahm..

    Frontzeck halt alle Spiele gegen die damaligen direkten Konkurrenten in den Sand gesetzt....eigentlich wollte ich zu dieser grauenhaften Ära nichts mehr schreiben......als Hütchenaufsteller in Wolfsburg kann er nicht viel verkehrt, diesem Club wünsche ich nichts sehnlicher als Misserfolg

  • Zitat

    Nach der Trennung von Mark van Bommel hat sich der VfL Wolfsburg entschieden, Michael Frontzeck bis auf weiteres zum Interims-Chefcoach zu befördern. Der 57-Jährige soll die Mannschaft des Bundesligisten betreuen, bis der Verein einen langfristigen Nachfolger für van Bommel gefunden hat. Frontzeck betreute als Chefcoach in seiner Karriere unter anderem Borussia Mönchengladbach, Arminia Bielefeld, Alemannia Aachen, Hannover 96 und den FC St. Pauli. Bevor er Co-Trainer von van Bommel in Wolfsburg wurde, war der 1. FC Kaiserslautern seine letzte Trainerstation.

    Frontzeck übernimmt interimsweise bei den Wölfen
    Transfer: <p>Nach der Trennung von Mark van Bommel hat sich der VfL Wolfsburg entschieden, Michael Frontzeck bis auf weiteres zum Interims-Chefcoach zu…
    www.kicker.de

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • Ganz ehrlich war doch klar, dass als er als Co-Trainer verpflichtet worden ist das das nicht lange geht. Für Van Bommel tut es mir richtig leid, denn vor 3 Wochen wurde er noch gelobt. Was sich da geändert hat verstehe ich nicht und kann man sicherlich nicht an einem relativ jungen Trainer festmachen. Aber Van Bommel Assistenten waren bzw. sind erfahren und wie immer Beratungsresistent.

  • Ganz ehrlich war doch klar, dass als er als Co-Trainer verpflichtet worden ist das das nicht lange geht. Für Van Bommel tut es mir richtig leid, denn vor 3 Wochen wurde er noch gelobt. Was sich da geändert hat verstehe ich nicht und kann man sicherlich nicht an einem relativ jungen Trainer festmachen. Aber Van Bommel Assistenten waren bzw. sind erfahren und wie immer Beratungsresistent.

    wieso soll das klar sein, dass der Co. übernimmt ? Meistens geht der mit ! Oft kommt der Trainer der U19-23 für den Übergang oder sogar "der Neue" sofort !


    Könnte natürlich passieren, dass "der Übergangstrainer" bleibt, da es mit ihm "funktioniert" ?????

    koha