Janek Sternberg (07/2018 - 01/2020)

  • Und Halle ist bereits seit letztem Freitag im Trainingslager... wie der FCK... und übrigens im Nachbarhotel des FCK.

    da habe ich mich von diesem artikel in die irre führen lassen,denn der ist schon ne woche alt


    Belek/Halle (Saale) -

    Positive Nachrichten aus Belek: Rechtzeitig vor der Anreise des Halleschen FC zum Trainingslager am Freitag hat sich das Wetter im türkischen Badeort gebessert.

  • Es ist schier unglaublich, nach größtenteils unverschämt schlechten Auftritten will er tatasächlich nun auch noch Geld für eine Vertragsauflösung kassieren?

    Mich wundert nichts mehr, sich kritisch zu hinterfragen scheint für ihn undenkbar zu sein. In den Bereichen Fordern und Jammern ist er dagegen ganz weit vorne, daher gilt für Sternberg bei mir ohne jede Einschränkung: "Danke für nichts".

    Marcel Reif: "Im Fußball ist es, zumindest bei mir, anders als in der Liebe: Man verliebt sich einmal - und diese Liebe hält. Um wen ich weine? Um den Verein meiner Kindheit, meiner Jugend, meines Lebens, um den 1. FC Kaiserslautern."

  • Man kann es so interpretieren, dass Bader ihn mit einem großzügigen Vertrag ausgestattet hat, und er in Halle weniger verdienen würde als hier, deswegen fordert er / oder sein Berater die Entschädigung.

    Wie auch immer, Hauptsache ein anderer Verein erbarmt sich, wenn Halle abspringt.

  • Er hatte sogar Probleme bei der Ballannahme... Dann noch fordern. Aber Bader hat ihm diesen Vertrag gegeben. Müsste eigentlich die Haftpflicht von Bader übernehmen.

  • So ein Quark. Als wüsste man vorher ob und wie ein Spieler einschlägt. Natürlich hat jeder ein Risiko und auch die Größten lagen schon öfter daneben. Nobody is perfect. Beispiele hatten wir doch die letzte Zeit genug wie es sein kann wenn es gut läuft. Du steckst nicht drin, kannst halt nur versuchen das Beste rauszuholen.


    Sämtliche Spieler und unser ehemaliger Trainer kamen ja auch wie von mir vorher angemerkt wieder in der Liga unter. Also sind die anderen genauso blöd oder versuchen sie einfach nur das Beste aus den Möglichkeiten zu machen in der Hoffnung das es gut läuft?


    Eher Letzteres oder? Und im Leben handhabt das jeder von uns genauso. Du kannst alles perfekt planen, vorbereiten, durchführen und am Ende gehts trotzdem in die Hose. Das ist halt so. Shit happens.

  • Er ist Angestellter in einem Unternehmen. Wenn ihm rechtlich eine Abfindung zusteht, warum darf er sie nicht einfordern?


    Würde doch jeder von uns genauso machen.

    Der FCK ist angeschlagen.
    Wartet es nur ab, wir kommen zurück!

  • Das hat auch was mit seinem Charakter und seiner Einstellung zu tun.Leider hatte der FCK in den letzten Jahren zu viele von solchen Spielern verpflichtet.Ich denke schon dass man da jetzt noch mehr darauf achten wird.

  • Wieso? Ich dachte dem Verein steht ne Ablöse zu!

    ;)


    Also zustehen tut ihm nichts nur sein Gehalt und sonst gar nichts. Alles andere ist Verhandlungssache. Ablöse Abfindung irgendwo dazwischen liegt der Weg.


    Aber es ist auch eine Charakterfrage. Sitze ich meinen Vertrag aus oder greife ich woanders noch mal neu an. Und es ist ja vielleicht auch irgendwo ne Selbstreflektion/vertrauen dabei.


    Mal so als Beispiel "Ob ich in Lautern auf der Tribüne sitze oder in Halle mir einen Stammplatz erst erkämpfen muss macht doch keinen Unterschied"


    Also so einfach würde ich den Spieler nicht aus seiner Verantwortung für sein Handeln entlassen.


    edit LF25 - du warst schneller. Genau meine Meinung

  • Ehrlich gesagt würde ich mir den Spaß gerne gönnen und ihn auf der Tribüne vergammeln lassen.

    Das wäre nicht der erste Profi der Verträge aussitzt. Die Gier im Menschen ist eben unermesslich groß.

    Nichts gegen die Bielefelder Alm und den Bökelberg, aber der Mount Everest des deutschen Fußballs steht in Kaiserslautern: der Betzenberg. Journalist Frank Rothfuss aus Stuttgart


    Rechtliches

    „(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten […] Eine Zensur findet nicht statt.“

  • Das Schlimme an diesem Beispiel ist, dass bei jedem Transfer das Argument "wir haben Wert darauf gelegt, dass er auch charakterlich zu uns passt" sinngemäß in irgendeiner Form auf einer Pressekonferenz/in einer Pressemitteilung aufgetischt wird.

    Da muss man dann nachfragen, wer stellt auf welche Art und Weise den Charakter eines Menschen/Spielers fest, der dann zu uns "passen" soll?

    Andererseits muss man bei den Negativbeispielen Sternberg, Idrissou und anderen Gleichgesinnten ebenfalls hinterfragen, wie der jeweilige Charakter des Spieler-Verpflichters des FCK oder der weiteren FCK-Verantwortlichen sein musste, wenn genau diese "Charaktere" zu uns passen sollten?

    "11 Freunde müsst ihr sein ...!" Old School?

    Einmal editiert, zuletzt von 11_FEINDE ()

  • Er ist Angestellter in einem Unternehmen. Wenn ihm rechtlich eine Abfindung zusteht, warum darf er sie nicht einfordern?


    Würde doch jeder von uns genauso machen.

    ich glaube nicht dass wir hier über vertragliche Vereinbarungen mit rechtskräftigen Charakter reden. Ich glaube eher der Werte Herr versucht hier nochmal ein bisschen was für sich extra herauszuschlagen dafür dass er sich bereit erklärt zum nächsten Verein zu wechseln wo er dieses parasitäre Verhalten dann fortsetzen kann.


    Leistungsbereitschaft kann ich hier nicht erkennen. Sein aktueller Verein erteilt ihm die Freigabe. Da er dort nur auf der Tribüne sitzt, wäre das für die sportliche Entwicklung also sinnvoll. Das Gehalt beim neuen Arbeitgeber scheint wohl nicht ganz das Niveau des aktuellen Arbeitgebers zu haben. Aber wenn ich an mich glaube, mache ich auch mal ein Schritt zurück um später zwei nach vorne zu machen. An diese Entwicklung scheint also nicht einmal mehr Herr Sternberg selbst zu glauben. Daher versucht er jetzt mehr Geld herauszuholen. Als neuer Arbeitgeber wäre ich in dieser Situation sehr vorsichtig und würde ganz genau auf das Verhalten von Sternberg schauen.

    Einmal editiert, zuletzt von weschdkurv ()

  • Auch wenn eine Abfindungszahlung bei der Restvertragslaufzeit von 1,5 Jahren wohl die mögliche Praxis ist, hat es vor dem Hintergrund seiner Suspendierung einen recht komischen Beigeschmack.


    Ich kann mich spontan in der aktuellen Wintertransferperiode ligaübergreifend jedenfalls an keinen Wechsel erinnern bei dem ich eine ähnliche Meldungen lesen musste.


    Es spricht aber auch wohl wieder nicht gerade für den FCK da man Sternberg wohl mit einem (zu) gut dotierten Vertrag ausgestattet hat.


    Ich hoffe nur dass man eine gemeinsame Lösung findet, Halle o. Rostock angesichts dieser Hängepartie nicht von ihrem Kaufinteresse abrücken und man das Kapitel Sternberg beim FCK schnell beenden kann.

    `When the seagulls follow the trawler, it is because they think sardines will be thrown into the sea'

    2 Mal editiert, zuletzt von Cantona7 ()

  • Das Schlimme an diesem Beispiel ist, dass bei jedem Transfer das Argument "wir haben Wert darauf gelegt, dass er auch charakterlich zu uns passt" sinngemäß in irgendeiner Form auf einer Pressekonferenz/in einer Pressemitteilung aufgetischt wird.

    Das ist doch eine leere Floskel genau wie "Sehr gehrte/r Herr/Frau..." in jedem Brief.

    Wer die Menschlichkeit vergisst, weil man anderer Meinung ist, der schlägt der Freiheit ins Gesicht.