08. Spieltag - 22. September: Carl Zeiss Jena - 1. FC Kaiserslautern

  • Im vierten Versuch: Schafft der FCK den ersten Auswärts-Dreier? 33

    1. Auswärtssieg (15) 45%
    2. Remis (9) 27%
    3. Niederlage (9) 27%

    Der FCK kommt aus der Ergebnis-Krise nicht heraus und bleibt nach dem Remis gegen Fortuna Köln weiter im Tabellenkeller hängen. Nachdem schon in Zwickau ein später Ausgleich den sicher geglaubten Sieg zunichte machte, musste man diesmal sogar nach einer Aufholjagd wieder einen Dämpfer hinnehmen. Die Roten Teufel kommen noch nicht ins Rollen, die Stimmung im Umfeld ist angespannt.


    Die englische Drittliga-Woche beginnt für den FCK in Jena. Dort treffen Thiele und Löhmannsröben auf ihre ehemaligen Kollegen. Doch viel wichtiger wird für die Roten Teufel sein endlich zu punkten. Das sehen auch Fachmagazine wie der Kicker so. Trainer Frontzeck reagiert auf entsprechende Berichte mittlerweile nicht nur genervt, sondern in der letzten Pressekonferenz auch unprofessionell und verweigerte die Antwort auf eine Frage eines Kicker-Journalisten. Ob sich der Trainer weiterhin wie ein Bär vor seine Jungen stellt, also sein Team schützen will, oder die Nerven blank liegen ist schwer zu beurteilen.


    Dem FCK helfen letztlich nur sportliche Erfolge. Auch das wissen Trainer Frontzeck und Sportvorstand Bader. Trotzdem setzt man nach außen hin demonstrativ auf Ruhe und Kontinuität. Positive Tendenzen bringen jedoch nichts, wenn sie keine Punkte liefern. Es ist und bleibt eine Mammutaufgabe den FCK aus dem negativen Sog in ruhige Fahrwasser zu bringen. Ob in Jena der erste Schritt gelingt?


    Zu den Leistungsdaten.

    Zum aktuellen Teamstatus.


    Ort: Ernst-Abbe-Stadion, Jena

    Anstoß: 14 Uhr

  • Ich habe einfach mal mutig auf Auswärtssieg getippt. Irgendwann muss der Knoten ja platzen.

    Na, setzt natürlich voraus, dass wir auch Stürner haben, die wir einsetzen können.

    "Fußball ist eigentlich ein einfaches Spiel, das erst durch die Einflussnahme des Trainers verkompliziert wird!"

    ich bin Optimist -- sogar meine Blutgruppe ist positiv

  • Irgendwann muss der Knoten ja platzen.

    oder wie unser Coach das seit Wochen vor jedem Spiel formuliert: irgendwann müssen wir mal anfangen 3fach zu punkten.


    Gegen Jena erwarte ich nichts. Wie üblich wird es im Osten nichts zu holen geben. Einzig die Argumentation des warum wird sich ändern.


    Suchen "wir haben xx neue Spieler im Team die sich erst noch finden müssen"


    ersetzen durch "wir mussten xx Stammspieler ersetzen".


    Mein Tipp: wir verlieren 0:2.

    Viva la Meckerkultur:girly2:

  • Sehe ich anders. Jena hat die letzten beiden Spiele verloren. Der Sieg davor war eben dieser lächerliche Elfer gegen zwickau als diese sich zurecht darüber beschwert haben. Jena hat mehr Gegentore bekommen als wir und selbst auch nur eins mehr geschossen. Biadas Ausfall sehe ich tatsächlich problematisch. Trotzdem müssen wir vor denen nicht in Ehrfurcht erstarren. Ich gehe von einem Sieg aus. Alleine aus dem Grund dass wir jetzt hoffentlich nach den unglücklichen unentschieden mit Wut im Bauch dort aufspielen werden

    Jeder Traum geht mal zu Ende,
    nur WIR warten auf die Wende....

  • Laut PK Hemlein auch noch fraglich. Wenn Biada, Thiele und Hemlein ausfallen sollten, bin ich mal gespannt wen er bringt. Evtl. können sich wie im Fall Bergmann auch mal die Spieler von der Bank beweisen.

    In diesem Fall gehe ich von einem 4-5-1 aus, da wir im Prinzip nur noch Huth als MS auf der Bank haben.

    Würde in etwa so aussehen

    Löh------Albaek

    Bergmann

    Zuck---------------Pick

    Huth

  • Hätte ich nicht erwartet, war mir eigentlich sicher, dass auf zwei Positionen geändert wird.

    Der große Sport fängt da an, wo er längst aufgehört hat, gesund zu sein.
    Bertolt Brecht

  • nachdem wir 2 mal so nah dran waren hilft nur hoffen und beten

    Es sind nicht immer die Lauten stark, nur weil sie lautstark sind. Es gibt so viele denen das Leben ganz leise viel besser gelingt.
    ...
    Die schützt kein Programm. Die sind Melodie. So aufrecht zu gehen lerne ich nie

  • Die Mannschaft:

    Hesl, Gottwalt, Kraus, Sternberg, Dick, Bergmann, Albäk, Löhmannsröben, Hemlein, Kühlwetter, Thiele.

    Auf der Bank:

    Grill, Pick, Schad, Zuck, Fechner, Huth, Hainault

    :schild: Eine Liebe ein Leben lang :schal:
    „Großer FCK deine Lieder singen wir voller Liebe wieder, wir stehen zu dir bis zum Tod, unsere Farben sind Weiß und Rot.“

  • Auf Kühlwetter bin ich mal gespannt.


    Sind wir wieder soweit, dass Spieler auf fremde Positionen eingesetzt werden oder spielen wir tatsächlich mit 3 zentralen Mittelfeldspieler?


    Wirft in meinen Augen kein gutes Licht auf die Kaderplanung und/ oder dem Trainer.

    „Früher war der FCK zu Hause eine Macht, das Anfeuern der Fans setzte in uns Energie frei. Heute sagt man, es verursacht bei den Spielern Druck. Druck hat ein Familienvater mit Frau und drei Kindern, der 2000€ im Monat nach Hause bringt. Lautern soll nicht belasten, sondern Lust machen!" (Martin Wagner, 20.07.2019)

  • Da eventuelle, negative Äußerungen (sprich, kein "alles ist gut" und kein "in Ruhe abwarten") hier nicht mehr gerne gesehen werden, werde ich das Spiel erst gar nicht kommentieren.


    Bis später dann ...

    .

    R.I.P.

    Der 1. FCK - von gewählten Vertretern verraten für ein paar Euro!


    16. Mai 2019

  • Nicht nur einer, es müsste eigentlich mal eine Serie von Dreier her...

    „Früher war der FCK zu Hause eine Macht, das Anfeuern der Fans setzte in uns Energie frei. Heute sagt man, es verursacht bei den Spielern Druck. Druck hat ein Familienvater mit Frau und drei Kindern, der 2000€ im Monat nach Hause bringt. Lautern soll nicht belasten, sondern Lust machen!" (Martin Wagner, 20.07.2019)

  • mit diesem Kadcer muss man m.E. auch bei "Fremdbesetzung" oben mitspielen können. Wir haben einige Verletzte. Aber das darf keine Ausrede sein!

    Bin mal gespannt wie es im Tor klappt.

    Ich bin über meinen Schatten gesprungen und habe Teledumm abonniert

    Es sind nicht immer die Lauten stark, nur weil sie lautstark sind. Es gibt so viele denen das Leben ganz leise viel besser gelingt.
    ...
    Die schützt kein Programm. Die sind Melodie. So aufrecht zu gehen lerne ich nie

  • Stadion auswärts am Samstag nicht voll? Unsere Attraktivität hat nachgelassen

    Es sind nicht immer die Lauten stark, nur weil sie lautstark sind. Es gibt so viele denen das Leben ganz leise viel besser gelingt.
    ...
    Die schützt kein Programm. Die sind Melodie. So aufrecht zu gehen lerne ich nie