Internationale Bankhaus Bodensee als Rettung für den FCK?

  • Wie gesagt positiv überrascht, das es stimmt- das Gerücht geistert seit der JHV rum.


    Und ich denke, wenn man den Kredit bekommen kann und dies zu Fristen wie andere Vereine - dann muss man annehmen und weiter versuchen EK zu bekommen. Ich sehe da keinen anderen Weg. Und du sagst normal, die IBB steigt meist dann ein , wenn andere Banken sagen „zu hohes Risiko“. Aber mir ist „ein“ Gläubiger lieber, als das zerstückelte aktuelle Umfeld.

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • ohne Insolvenz würde ich noch bis an mein Lebensende 800 € im Monat bezahlen für nichts, mit Insolvenz bin ich Hausbesitzer, muss noch 50.000 zusammenbringen in 20 Jahren, das schaffe ich locker, Insolvenz ist nicht immer schlecht!

    DAS LICHT GEHT AUS,
    WIR GEHN NACH HAUS,
    RABINGEL RABANGEL RABUMM BUMM BUMM!

  • Du magst überrascht sein, der nächste sieht darin den Untergang und der 3. würde den Kredit gar nicht erst aufnehmen weil der Verein sowieso pleite und fertig ist.


    Die normalsten Vorgänge werden in KL bis ins Verderben kritisiert. Größtenteils von Leuten, die keine Ahnung von der Materie haben...

    Man wird ja am Ende sehen, wer gewinnt?

  • ohne Insolvenz würde ich noch bis an mein Lebensende 800 € im Monat bezahlen für nichts, mit Insolvenz bin ich Hausbesitzer, muss noch 50.000 zusammenbringen in 20 Jahren, das schaffe ich locker, Insolvenz ist nicht immer schlecht!

    Dann versuchs mal die Verantwortlichen davon zu Überzeugen? :)

  • ohne Insolvenz würde ich noch bis an mein Lebensende 800 € im Monat bezahlen für nichts, mit Insolvenz bin ich Hausbesitzer, muss noch 50.000 zusammenbringen in 20 Jahren, das schaffe ich locker, Insolvenz ist nicht immer schlecht!

    Na auf dieses konkrete Beispiel wäre ich jetzt aber wirklich mal neugierig... dann sollten wir jetzt einfach alle losziehen, uns 2,3 Häuser kaufen, Insolvenz anmelden und dann behalten wir unsere Häuser und müssen nur ein paar Euro abdrücken und alles ist gut?

  • ohne Insolvenz würde ich noch bis an mein Lebensende 800 € im Monat bezahlen für nichts, mit Insolvenz bin ich Hausbesitzer, muss noch 50.000 zusammenbringen in 20 Jahren, das schaffe ich locker, Insolvenz ist nicht immer schlecht!


    Na das ist doch mal ein toller Tipp für alle ehrlich Leute. Mach Schulden wie die Sau, du kannst ja überhaupt nichts dafür. Es sind sowieso immer die anderen schuld, zahle nix, lass die anderen dumm aus der Wäsche schauen, und prahle dann auch noch damit, wie „clever“ man ist. Vielen Dank für diesen Einstieg ins Neue Jahr. Genau wegen solcher Aussagen geht mir die „Privatinsolvenz“ auf den Zeiger. Wieviel von denen sind tatsächlich unverschuldet? Ich habe keine Zahlen, denke aber für mich, noch nicht mal 5 %. Der überwiegende Teil hat einfach über den Verhältnissen gelebt und kann mit dem Geld und dem Leben an sich nicht umgehen. Alleine sowas noch in einem Forum zu schreiben, und offensichtlich auch noch ein klein bisschen stolz darauf zu sein, erzeugt bei mir ein tiefes Gefühl von Wut. Ich würde im Erdboden versinken, wenn ich insolvent wäre, und sei es tatsächlich durch Nichtverschulden. Das schreibe ich doch nicht noch öffentlich. Ein Spiegelbild unserer Gesellschaft.Pfui Teufel!


    Back to topic: Schön wenn der FCK den Kredit bekommt, um seine Anleihe zurück zu zahlen. Wer dann immer noch bereit ist darauf zu verzichten, dem ist nicht zu helfen. Noch schöner, wenn die Verantwortlichen einen Teil der Schulden zurückzahlen UND das Restgeld, sofern etwas übrig bleibt, sinnvoll investieren. Ein frommer Wunsch vermutlich. Nur nebenbei, ich glaube nicht an 4 %. Wieviel waren es letztes Jahr für deutlich weniger Geld? 7 Prozent? Der Wert des FCK ist in dieser Zeit leider nicht ganz so gestiegen wie erhofft.

  • Sonny : Die ca. 4 % stammen aus einem der hier zitierten Artikel. Dort steht, dass die IBB eben keine Horrorzinsen erheben würde, sondern 2 % auf den aktuellen Hausbankzinssatz aufschlage, welcher aktuell bei etwa 2 % liege

    16.05.2019 - R.I.P 1.FC Kaiserslautern - R.I.P Anstand, Werte und Moral

  • deshalb auch mein Vorschlag mit den 100 Mio und Stadionrückkauf, dann bräuchte man pro Jahr nur 4 Mio zurückzahlen. Nur gibt es da sicherlich keine Langzeitkreditmöglichkeit, sonst hätten das auch andere schon gemacht.


    Mit Vorsicht ist das ganze aber schon zu geniessen, Beispiel Aachen, Aachen konnte einen Kredit der IBB nicht erfüllen und ging Insolvent, der Manger von Aachen der den Deal eingefädelt hatte, sitzt aber nun bei der IBB, obwohl die Alemania Strafanzeige gegen den Manager gestellt hatte.


    Sonny , heirate, gründe eine Familie, baue ein Haus und deine Frau lässt sich scheiden, ohne Insolvenz kommst du aus dieser Geschichte nie wieder raus.

    Mit hast du noch einen 2. Versuch um dir was aufzubauen. Und von wegen das hat was mit selbst verschuldet, schädigen und nicht zahlen wollen zu tun. Die Bank hat keinen Schaden erlitten denen gehört ja das Haus, das Sie es billig an einen Mitarbeiter der Bank versteigern ist die Sauerei bei der Geschichte. Mit einer Zwischenfinanzierung hätte ich es selbst verkaufen können und hätte dann noch plus+ gemacht, so war das ganze ein abgekartetes Spiel bei dem verschiedene Banken sogar noch zusammen halten, damit einer von Ihnen ein möglichst großes Stück Kuchen bekommen.

    DAS LICHT GEHT AUS,
    WIR GEHN NACH HAUS,
    RABINGEL RABANGEL RABUMM BUMM BUMM!

  • Sonny : Die ca. 4 % stammen aus einem der hier zitierten Artikel. Dort steht, dass die IBB eben keine Horrorzinsen erheben würde, sondern 2 % auf den aktuellen Hausbankzinssatz aufschlage, welcher aktuell bei etwa 2 % liege

    Ich möchte nur eine Frage in den Raum stellen:

    Welche Hausbank gewährt dem FCK zu 2% Zins einen Kredit?


    Ich sehe die IBB als letzte, teure Chance, die Investorensuche um 12 Monate plus x zu verlängern.

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • Sorry, hör mir auf. Wir haben eine Scheidungsrate von ca 40%. Da müsste ja fast jeder in die Insolvenz gehen. Nein, da machst du es dir meiner Meinung nach zu einfach. Aber lassen wir das, gehört nicht hier her. Mich stört nur, dass du es noch verkündest, als ob es eine Sache ist, auf die man stolz sein kann. Im übrigen gehören zu einer Scheidung immer 2 dazu. Einer ist nie ganz der Schuldige.

  • @ Ostalb-Devil


    Ich bin da vollkommen bei Dir! Und in diesem Jahr weiterer Suche wird der FCK höchstens noch "billiger", nicht attraktiver. (Und das Wort "billiger" habe ich genau so geschrieben wie ich es meine!)


    Nebenbei, der Herr Würth ist ganz bestimmt nicht zu seinem Vermögen gekommen weil er ein so großer Menschenfreund ist!

    Der oben stehende Post stellt lediglich meine persönliche Meinung, bzw. Einschätzung dar. Er soll keinesfalls eine absolute Richtigkeit meiner Meinung, bzw. Einschätzung darstellen.



    .

    R.I.P.

    Der 1. FCK - von gewählten Vertretern verraten für ein paar Euro!


    16. Mai 2019

  • Ein weiterer Kredit würde vorerst, so wie es aussieht, die Insolvenz vermeiden. Man hätte nochmal eine Chance sich aus dem Sumpf raus zu ziehen.

    Ob dies gelingt ist eine andere Sache.

    Man redet ja auch von einer "Zwischenfinanzierung" was wohl heißen soll, dass wohl Gespräche mit möglichen Investoren geführt werden.

    Man wird sehen wie es weitergeht mit dem FCK!

    Wir kommen wieder!
    :schild:

  • Ein weiterer Kredit würde vorerst, so wie es aussieht, die Insolvenz vermeiden. Man hätte nochmal eine Chance sich aus dem Sumpf raus zu ziehen.

    Ob dies gelingt ist eine andere Sache.

    Man redet ja auch von einer "Zwischenfinanzierung" was wohl heißen soll, dass wohl Gespräche mit möglichen Investoren geführt werden.

    Man wird sehen wie es weitergeht mit dem FCK!

    Genau so sehe ich es auch. Was daran jetzt so schlimm sein soll verstehe ich nicht. Es ist ein branchenüblicher Vorgang, siehe HSV, Köln usw.


    Man gewinnt Zeit zur Investorensuche und muss sich nicht der erstbesten Heuschrecke an den Hals werfen. Hoffentlich haben wenigstens das alle aus dem Beispiel 1860 gelernt.


    Bevor man Insolvenzen fordert oder als Lösung sieht, sollte man sich sehr tief mit der Materie befassen und aufhören Äpfel mit Birnen zu vergleichen. Zumal eine Privatinsolvenz und eine Insolvenz eines Fußballvereins mit ausgegliederter Profiabteilung ungefähr so vergleichbar sind wie Kuchen backen und Arschbacken.

  • Sonny : Die ca. 4 % stammen aus einem der hier zitierten Artikel. Dort steht, dass die IBB eben keine Horrorzinsen erheben würde, sondern 2 % auf den aktuellen Hausbankzinssatz aufschlage, welcher aktuell bei etwa 2 % liege

    Die "zitierten" wurden aber auch nur vermutet - weil sich jemand in diesem Bereich nicht auskennt. Niiiiemals realistisch!

    Die 2 % Aufschlag sind nur ein Thema bei kreditwürdigen Kreditnehmern. Und das ist der FCK schon sehr lange nicht mehr. Sonst wäre es ja kein Problem, diese bei unserer / unseren ehemaliger / ehemaligen Hausbank(en) zu erhalten.

    Läge der Zinssatz unter 10 %, würden die Verantwortlichen, die diesen Kredit haben möchten, auf dem Berg wohl Purzelbäume wie ein Akrobat des Cirque Soleil schlagen (ich persönlich halte von diesem Kredit überhaupt nichts, auch nicht zu 4 %). Realistisch dürfte ein Zinssatz von deutlich über 10 % sein.

    Negative Emotionen schreien uns an.

    Positive Gefühle flüstern nur.

  • deshalb auch mein Vorschlag mit den 100 Mio und Stadionrückkauf, dann bräuchte man pro Jahr nur 4 Mio zurückzahlen. Nur gibt es da sicherlich keine Langzeitkreditmöglichkeit, sonst hätten das auch andere schon gemacht.


    Mit Vorsicht ist das ganze aber schon zu geniessen, Beispiel Aachen, Aachen konnte einen Kredit der IBB nicht erfüllen und ging Insolvent, der Manger von Aachen der den Deal eingefädelt hatte, sitzt aber nun bei der IBB, obwohl die Alemania Strafanzeige gegen den Manager gestellt hatte.

    IIch wär auch für Stadionrückkauf gewesen.... Ist halt leider ein langer Prozess.

    Man muss irgendwie schauen, weniger Schulden machen zu können.

  • Stadionrückkauf? Euch ist ja wohl klar,daß es mit dem Rückkauf alleine nicht getan ist.Dadurch entstehen ja auch wieder weiterlaufende Kosten,wie eventuelle

    Sanierungsmaßnahmen,laufender Unterhalt usw.Das dürfte auch Unsummen verschlingen.

    Wer die Schorle nicht ehrt,ist des Rausches nicht wert!

  • die Sanierung und den Unterhalt trägt der FCK sowieso.

    Mit unseren getätigten Mietzahlung zur Tilgung der Darlehenszinsen haben wir bisher ca. die doppelte als die Ausgangssumme bezahlt,

    auch hier wird bei einer Insolvenz niemand geschädigt, die Banken haben schon genug an der tollen Konstellation verdient.



    Es wird nur einen Weg aus dem Schlammasel geben wenn durch einen Investor die Stadionfrage auch geklärt wird.

    Am Bauland wird keiner Interessiert sein, den dazu müsste man abreissen und das habe ich schonmal erwähnt, der Abriss würde vermutlich mehr kosten als

    die Darlehenssumme des Kredits für das Stadion, das würde das Gelände um weitere 40 Mio belasten, wer soll den 2000 € pro Quadrameter bezahlen in Kaiserslautern? wenn das jetzt in der Innenstadt von Berlin wäre, kein Problem, aber in Lautern wird niemals einer die 10 fache Summe des Wertes des Geländes bezahlen.

    DAS LICHT GEHT AUS,
    WIR GEHN NACH HAUS,
    RABINGEL RABANGEL RABUMM BUMM BUMM!