38. Spieltag - 18. Mai: 1. FC Kaiserslautern - SV Meppen

  • #FCKSVM: Dein Tipp für's Spiel 26

    1. Heimsieg (10) 38%
    2. Remis (3) 12%
    3. Niederlage (13) 50%

    Letzter Spieltag, letztes Spiel, ein letztes Mal Betze für diese Saison. Am Samstag empfangen die Roten Teufel den SV Meppen auf dem heimischen Betzenberg. Angepfiffen wird die Partie um 13:30 Uhr.


    Aktueller Teamstatus: https://treffpunkt-betze.de/teamstatus/

    Florian Dick: "Der 1. FC Kaiserslautern ist der englischste Klub in Deutschland."

    Hans Sarpei auf Twitter: Relegation 2013: Der Moment, wo ganz Deutschland zum Fan des 1. FC Kaiserslautern wird.

  • Interessanter als das Spiel selbst durfte der Schlusspfiff werden.

    Eigentlich gehörte die Truppe mit einem lauten Pfeifkontert vom Betze verabschiedet.

    Genau das und sonst nichts haben die sich in dieser Saison verdient.

    Dabei geht es nicht einmal darum das es mit dem angestrebten Aufstieg nicht geklappt hat und das Saisonziel meilenweit verfehlt wurde, sondern um die Art und weise wie hier die Fans verschaukelt wurden.

    So hat man sich im Trikot des FCK nicht zu präsentieren, dass sollten die Kerle zu spüren bekommen.

    Aber auch die Konsorten in der Chefetage sollten nicht ungeschoren davon kommen, sie haben es geschafft die miserablen Leistungen der Spieler noch zu unterbieten. Dieses Theater und der der vorgelebte Egoismus ist ebenso eine Beleidigung den Fans gegenüber, die bei Wind und Wetter kommen um ihren Verein zu unterstützen, wie das Gewürge auf dem Rasen.

    Zum Spiel, ich tippe, trotz des Ärgers den man ja unschwer aus meinen Zeilen oben herauslesen kann auf einen Sieg.

    Wir kommen wieder!
    :schild:

  • Mir ist mittlerweile egal wie das Spiel am Samstag ausgeht. Ich hoffe nur dass ich einige von den lustlosen Akteuren hier in der nächsten Saison nicht mehr sehen muss.

  • wir benötigen sie aber noch fürs pokalendspiel

    Interessanter Gedanke: Man stelle sich vor, die Zuschauer am Samstag entscheiden sich für ein gellendes Pfeifkonzert. Die Mannschaft nimmt es mit Unverständnis auf. Die Saison ist zu Ende, einige wissen nicht, ob sie bleiben dürfen oder gegangen werden - es entsteht eine "scheiß-egal"-Haltung. Was das für das Pokalspiel gegen Worms bedeuten würde, kann wahrscheinlich jeder fix zusammenzählen.

    Florian Dick: "Der 1. FC Kaiserslautern ist der englischste Klub in Deutschland."

    Hans Sarpei auf Twitter: Relegation 2013: Der Moment, wo ganz Deutschland zum Fan des 1. FC Kaiserslautern wird.

  • Eigentlich gehörte die Truppe mit einem lauten Pfeifkontert vom Betze verabschiedet.

    Das wäre eine Kollektivstrafe.Die Pfiffe würden auch diejenigen betreffen,die ihr bestes gegeben haben.Z.B. Lennart Grill,und vielleicht noch 2-3 andere.Die können ja nicht wissen,daß die Pfiffe nicht ihnen gelten.

    Wer die Schorle nicht ehrt,ist des Rausches nicht wert!

  • Von Pfiffen zum Ende der Punkterunde halte ich nicht viel. Was soll so eine "Abrechnung" bringen? Die betroffenen Kicker selbst werden wissen, dass sie ihr Geld nicht wert sind.


    Dann lieber gleich zuhause bleiben - ein leeres Stadion ist da eine viel deutlichere Sprache. Und wenn der Stadionbesuch eben sein muss (warum eigentlich - "Fußball" wird eh nicht gezeigt?), dann wäre ein ganz stilles Stadion auch noch eine Alternative!

    .

    R.I.P.

    Der 1. FCK - von gewählten Vertretern verraten für ein paar Euro!


    16. Mai 2019

  • Das mit den Pfiffen kann man sehen, oder auslegen wie man will.

    Wenn eine Mannschaft dann eine "scheißegal Einstellung " bekommt und beim nächsten Spiel verkackt ist es eben so, irgendwie muss der Zuschauer ja seinen Unmut zum Vorschein bringen.

    Mit dem nicht ins Stadion gehen, Strafe ich nicht nur den Verein sondern auch die Leute die am Bratwurststand sehen und die haben es am wenigsten verdient abgestraft zu werden.

    Nein, ich bin nach wie vor der Meinung das man die Mannschaft "auch wenn es einige wenige nicht verdient haben" mit Pfiffen abstrafen sollte.

    Sasic hat damals auch die komplette Mannschaft vor die Kurve zitiert, geschadet hat es keinem.

    Das sind alles Profis und die müssen in der Lage sein so was zu verkraften.

    Aber jeder soll seine Meinung haben, da gibt es kein richtig oder falsch.

    Wir kommen wieder!
    :schild:

  • @ Ronnie


    Dein Argument mit dem Bratwurststand ist für mich nachvollziehbar! Wobei die MAs dort nach Stunden bezahlt werden und der Betreiber die Saison über bei den Preisen bestimmt seinen Schnitt macht. Aber das ist eben Ansichtssache!


    Diese "Scheiß egal" Haltung passt zu den Herrn Kickern - ist aber nicht zu unterschätzen. Immerhin steht noch das Pokalspiel aus. Das ist für den FCK einerseits noch lange nicht gewonnen und andererseits mit der entsprechenden Einstellung erst gar nicht zu gewinnen. Und das wäre dann in der Tat ein herber Einnahmeverlust für den FCK.


    Trotzdem, jeder muss für sich die richtige Entscheidung treffen. Und das ist dann auch für jeden die persönlich Richtige!

    .

    R.I.P.

    Der 1. FCK - von gewählten Vertretern verraten für ein paar Euro!


    16. Mai 2019

  • Wenn man von aktuellen Trainingsvideos ausgeht schießen die die Runde kein mehr Tor LOL

    Wenn die Mannschaft scheiße spielt wg Pfiffen wird aber zuerst der Bratwurststand dichtgemacht und nicht ein Profi entlassen..

    Was die emotionale Rechenschaft angeht macht das Ganze Sinn, aber so läuft das nicht (mehr), die Mehrheit der Spieler der letzten Jahre reagiert eher negativ auf Kritik.

    Mag anders laufen wenn welche mit Leistungsexplosion vorangehn und sich andere wiederum daran hochziehn, nur gab es von den Spielern zu wenige dementsprechend ist die Wahrnehmung der Mannschaft auch gestrickt und dementstrechend pfeiffend nichts weiter als ignorante Unmutsbekundungen.

  • Hätte mir vor 30 Jahren jemand erzählt,daß wir mal gegen Meppen spielen,und Angst haben müssen zu verlieren,hätte ich ihn für verückt gehalten.

    Wer die Schorle nicht ehrt,ist des Rausches nicht wert!

  • es gab schon heftige Pfiffe, es gab auch schon ein 3/4 leeres Stadion, bzw. Ist das mittlerweile der Regelfall, das juckt einen Teil dieser Spieler nicht. Heilmann stellt die Löhs dieser Welt dennoch auf.


    Falls Hildmann einen Plan haben sollte für das Pokalspiel,sollte er exakt dieses Team auflaufen lassen.


    Mit einer Einstellung wie in Würzburg werden sie dieses Spiel gegen Worms verlieren

  • Man muss sich das einmal bewusst machen:

    Das vielleicht letzte Spiel des FCK im Profifußball für längere Zeit

    So schön wie früher wirds nie werden, das gibt die Zukunft so nicht her...