Keine AOMV: Jahreshauptversammlung wird vorgezogen

  • NRW_Teufel

    Zitat

    Und die Mitglieder sollen dabei wirklich mitspielen, weil sie anderenfalls "schlechte Verlierer" sind?

    Es geht doch nicht um Gewinner oder Verlierer. Wenn der Fan der Verlierer ist, wer ist denn dann der Gewinner? Für den Fan geht es doch eigentlich nur darum, dass der Verein überlebt und man vielleicht wieder besseren Zeiten entgegenschreitet. Natürlich wird dann auch auf Führungsebene darauf spekuliert, dass die Basis mal Fünfe gerade sein lässt. Die zentrale Frage ist doch eigentlich, ob es tatsächlich noch einen Weg aus dieser Misere gibt, bei dem unsere Werte erhalten bleiben. Ohne Kommerzialisierung, soweit sind sich ja wahrscheinlich die meisten einig (Abstimmungsergebnis Ausgliederung) geht es nicht mehr. Nun kommt aber eben der Teil, der so unglaublich schwierig und eigentlich fast nicht aufzulösen ist. Die Grundlagen wurden geschaffen und nun muss der nächste Schritt, für den die Voraussetzungen denkbar schlecht sind, folgen. Wir haben zwei Bewerber für den Investorenposten, von denen beide Ansprüche stellen, die sich momentan mit der Satzung nicht vereinbaren lassen. Einen von beiden brauchen wir zwingend, da die anderen Säulen, sofern sie geöffnet werden, voraussichtlich nicht ausreichen werden. Die Preisfrage ist jetzt lediglich, für welchen von beiden Investoren sind wir bereit unsere Werte (zumindest teilweise) aufzugeben. Moralisch sind zur Zeit beides schlechte Deals. Oder passen wir die Vereinssatzung soweit an, dass zumindest die Lokalen für 10% einen Sitz bekommen? Was wenn ein unabhängiges Gutachten zu einer Bewertungsgrundlage von tatsächlich 60 Mio € kommt? Müssen wird dann diesen Sitz für 5% hergeben? Sind die Lokalen bereit 6 Mio € (10%) hinzulegen oder bleiben wir bei 20 % (12 Mio €)? Können die das leisten, wenn die auch Quattrex noch abdecken müssen?

    Es gibt im Moment einfach zu viele Unbekannte in der ganzen Gleichung.


    Aber unstreitig dürfte sein, dass wir mit einem von beiden zusammenarbeiten MÜSSEN. Wer es am Ende sein wird? Ich weiss es (noch) nicht. Ein richtig gutes Gefühl habe ich ebenfalls bei keinem von beiden. Aber wir werden uns bücken müssen, sonst ist der Ofen aus.

    Optimismus ist ein Schlüsselfaktor der Resilienz

  • Der Verein ist doch gar nicht in der Position sich jetzt über irgendwelche Werte zu streiten. Und die Satzung ist ebenfalls gar nicht auf Investoren dieser Art geschrieben, insofern ist es logisch, dass sich da einiges beißt.


    Logisch ist aber auch dass man die Satzung so lange ignoriert bis es nichtmehr darum geht den Verein als solches zu erhalten. Geschieht dies nicht kann man sich Satzung und Werte sonst wohin stecken.

  • Welcher Rubel ist bisher geflossen?


    Mit einem Vereinsausschlußverfahren?

    Welcher Rubel? nach der Neubewertung des FCK's im Juli. Ich denke da versucht ne Gruppe den Einsrieg von Becca zu verhindern. Und wenn die Situation anders wäre dann würde die Buchholz Fraktion mit ähnlichen Mitteln auch machen

  • Nein Dummheit auf keinen Fall. Persönliche Motive - vielleicht,

    das Problem ist nicht der Antrag, sondern dass die Info darüber an die Presse durchgesteckt wurde - MAL wieder.


    Deswegen auch kein Eigentor - es zeigt nur wie wenig vertraulich AR und oder GF und oder Vorstand arbeiten wollen. Für alles und jeden Scheiß wird das Umfeld oder die Mitglieder angegangen. Das kann nicht sein. Als ein Buchholz auf JHV gegen SK gestänkert hat wurde ihm tlw zugejubelt, als ein Grotepaß & Co gg ein Mitgliedervotum verstoßen haben hat man es hingenommen. Usw usw.

    Das ein Becca mit seinen Sportthemen erfolgreich sein kann, dass hat er einige Male bewiesen. Ich kann mir aber beim besten Willen nicht vorstellen, dass "unsere" im AR mit einem Machtbewussten Becca umgehen können.


    Man kann nur fordern zurück zur normalen Arbeit auf allen Ebenen. Und in jedem Verein muss man sich mit unangenehmen Anträgen befassen - man kann es aber auch im Hintergrund tun. UND DAS ist beim FCK wohl inzwischen unmöglich.

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • Logisch ist aber auch dass man die Satzung so lange ignoriert bis es nichtmehr darum geht den Verein als solches zu erhalten.

    sollte sich die geschichte bewahrheiten,dass ratsmitglieder genötigt wurden gegen eine aomv zu stimmen

    dann ist diese umso notwendiger und zwar so schnell wie möglich.

  • der Zeitpunkt deutet aber eher auf persönliche Motivationen hin. (und oder Dummheit)

    Ich pack das mal exemplarisch rein, weil NRW und andere Kandidaten da bereits drauf eingingen.

    Im Juli ist der nächstze Schritt anvisiert, der da wäre das Vereinsvermögen zu bestimmen und dann eben mit Becca die Dinge anzugehen, die ja seit eh und je offen kommuniziert wurden.

    Der jetzige Zeitpunkt dürfte klar darauf abzielen, dass man vor einem vertraglichen Engagement Dinge transparent macht, oder eben gar ein Votum platziert.

    Mit einer planmäßigen MV wäre dies Alles schon gelaufen und man könnte nur noch Dinge diskutieren, die wohl nicht mehr rückgängig gemacht werden könnten.

    Ob dies nun eine für den FCK gute oder schlechte Sache ist.. ich weiß es nicht!

    Mehr Transparenz würde Allerdings dem Umfeld wirklich nicht schaden.

    Nur würde man dies mit einer Außer Ordentlichen MV auch wirklich erreichen?


    Was mich persönlich aber stört und was meiner Meinung auch ganz wesentlich zur Unruhe beiträgt ist das Wiederholen solcher Dinge auf der einen oder anderen Seite, ohne dass man sich damit auseinader setzt.

    Das Thema mit dem Zeitpunkt wurde hier schon einige Male erläutert.

    Genauso stört mich aber, dass man immer wieder Dinge aufgreift, die Nicht im Geringsten im Gegensatz zu dem stehen, was Klatt beispielsweise kommuniziert hat.

    Wie die Punkte: 1.Lizenz. 2. Ohne Zeitdruck Vereinswert bestimmen. 3. Invest von Becca angehen



    Ich muss gestehen, ich bin auch an einem Punkt an dem ich dieses Theater rund um die Investorengestaltung auch einfach ignorieren will.

    Ich will mich mit der Kaderfindung beschäftigen mit Dingen, die für mich eben 100 transparent sind ... Und nicht mit dem Theater und der Nebengeräusche von der Investoren "Suche"...!

    Sachs oder Becca.. Beides hat/hätte seine Vorteile und eben seine Nachteile.

    Klar ist aber auch dass man seit dem Plan der Ausgliederung einen Investor will... dass dies eben Nebengeräusche mit sich bringt ist eben aber auch klar.

    Fußball bleibt nur dann Fußball, wenn der jeweilige Erfolg eines Vereines im direkten Zusammenhang mt dem Sportlichen und dem sportlich erwirtschafteten Erfolg des Vereines steht!
    ==> gegen den modernen Fußball.
    @BVB: Danke für Nichts! Der letzte Spieltag2012/2013 für immer eine Schande!

    Einmal editiert, zuletzt von Buggy ()

  • Ist denn irgendwas schon durchgesickert wegen gestern Abend?

    gottlob noch nicht

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • sollte sich die geschichte bewahrheiten,dass ratsmitglieder genötigt wurden gegen eine aomv zu stimmen

    dann ist diese umso notwendiger und zwar so schnell wie möglich.

    Wie soll den solch eine Nötigung aussehen? Was ist die Drohung? Sorry, aber ich glaube das wird jetzt sehr viel reingesponnen.

    Und nein, ich bin von der Führung Banf und Co auch nicht begeistert.

    Noch schlimmer aber finde ich dieses gezielte schüren von Unruhe.

    Der FCK und vor allem die Mannschaft muss sich auf das sportliche konzentrieren können, denn das wichtigste Ziel muss lauten Aufstieg.

    Jeder von uns hier ist doch darüber im Bilde das sich der FCK einen jahrelangen Aufenthalt in der dritten Liga nicht leisten kann.

    Auch wenn eine AoMv gerechtfertigt scheint bringt sie nur Unruhe die der Verein jetzt absolut nicht gebrauchen kann.

    Wir kommen wieder!
    :schild:

  • wann ist deiner meinung nach der richtige zeitpunkt,wenn nicht jetzt


    zur winterpause,wenn die runde schon läuft... ? klar dann kann man evtl.schwache leistungen

    wieder an der unruhe festmachen.oder sollte man das ganze besser aussitzen und gar nix tun.


    und wie so ne nötigung aussehen soll


    man zwingt z.b.ein gewähltes ar mitglied zum rücktritt oder man versucht einige ratsmitglieder

    vor einer abstimmung dazu zu bewegen,gegen eine aomv zu stimmen.


    ich denke aber dass der ehrenrat nicht ohne grund, gerade jetzt in die sache versucht einzugreifen

  • ...

    Es geht doch nicht um Gewinner oder Verlierer. Wenn der Fan der Verlierer ist, wer ist denn dann der Gewinner? Für den Fan geht es doch eigentlich nur darum, dass der Verein überlebt und man vielleicht wieder besseren Zeiten entgegenschreitet. Natürlich wird dann auch auf Führungsebene darauf spekuliert, dass die Basis mal Fünfe gerade sein lässt. ...

    Mit Verlaub, die Begrifflichkeit "Verlierer" stammt von Dir - ich habe Deine Worte lediglich zitiert. (siehe oben!)

    .

    R.I.P.

    Der 1. FCK - von gewählten Vertretern verraten für ein paar Euro!


    16. Mai 2019

  • @ dirt


    das man versucht "Ratsmitglieder zu bewegen für oder gegen was zu stimmen mag ja sein"

    aber wo oder was soll das Druckmittel sein?


    Mit dem richtigen Zeitpunkt?

    Der wäre bei der nächsten stink normalen Mitgliederversammlung , da könnte man den Zustand ändern in dem man andere Leute wählt.

    Das wäre dann ohne Theater und Peinlichkeiten, der FCK hat seinen Ruf durch seine Amateurhafte Außendarstellung eh schon ramponiert.

    Viel besser wäre es meiner Meinung nach das sich die Gegenfraktion eine ordentliche Strategie auslegt und geplant den Umsturz in die Wege leitet.

    Ohne das danach wieder das Chaos ausbricht wie schon so oft.

    Und ganz ehrlich, ich glaube schon das die Mannschaft auch durch das Ränkespiel im Vorstand, der ungewissen Zukunft des Vereins etc. verunsichert war.

    Das für manch einen Spieler der Rucksack zu schwer war.

    Aber das ist mal wieder eine eigene Meinung von mir, ich kann genau so gut in allen Punkten nebendran liegen.

    Eine echte fundierte Meinung könnte ich mir nur dann bilden wenn ich die genauen Hintergründe kennen würde.


    Und dirt, das geht jetzt nicht gegen dich oder irgendjemanden hier persönlich, aber ich bin die ganzen Spekulationen und das Theater welches vom FCK veranstaltet wird leid.

    Ich möchte nur noch ins Stadion gehen, einigermaßen guten Fußball sehen und nach Spielende wissen warum ich mir das angetan habe.

    Darum geht es doch letzten Endes. Fußball!

    Ich persönlich bin weder für noch gegen Becca oder eine lokale Investorengruppe, ich möchte wirklich nur das der FCK nicht in der Versenkung verschwindet, und schon gar nicht weil irgendwelch Personen aufgrund verletzter Eitelkeiten keine Ruhe einkehren lassen.

    Wir kommen wieder!
    :schild:

  • Wenn du noch einen 6er willst dann spielt das schon eine Rolle. Ich würde nicht zum FCK gehen

  • denkst du wirklich dass ein spieler an dem wir interesse zeigen,es interessiert,was

    mit einem bader,banf und grotepaß passiert.der will gut bezahlt werden und eine

    perspektive und sein berater will an solch einem transfer mit verdienen.

  • @Tux und Dirt


    Ihr habt beide irgendwie Recht.

    Spielern und vor allem deren Beratern geht es um´s Geld.

    Andererseits, wäre ich Spieler und könnte wählen zwischen einem Verein der funktioniert oder einem Chaosclub, und ich denke die Gehaltszahlungen in der dritten Liga werden nicht so immens hoch auseinander liegen, würde ich mich immer für den sportlich besser aufgestellten Verein entscheiden.

    In einer Mannschaft in der es läuft hat auch der einzelne Spieler bessere Möglichkeiten, sich in den Fokus größerer Vereine zu spielen.

    Wir kommen wieder!
    :schild:

  • damit hast du sicherlich recht,

    jedoch geht die Forderung aus mS auch die AR, GFs und Gremien ---> einfach mal Vertraulichkeit wahren. Auch das hat was mit Seriosität zu tun. Man muss nicht zu jeder Vereinsangelegenheit die "in Prüfung" ist Stellung beziehen.

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • Mir gehts auf den Sack... Bader hat Recht:


    "So kommen wir nie zur Ruhe. Lasst uns in der Konstellation doch ein paar Monate in Ruhe arbeiten. So etwas wie hier in Kaiserslautern habe ich noch nicht erlebt. Was hier los ist, ist mir ein Rätsel. Wenn es so weitergeht, wird der FCK keinen Erfolg haben."

    Nichts gegen die Bielefelder Alm und den Bökelberg, aber der Mount Everest des deutschen Fußballs steht in Kaiserslautern: der Betzenberg. Journalist Frank Rothfuss aus Stuttgart


    Rechtliches

    „(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten […] Eine Zensur findet nicht statt.“

  • Mir gehts auf den Sack... Bader hat Recht:


    "So kommen wir nie zur Ruhe. Lasst uns in der Konstellation doch ein paar Monate in Ruhe arbeiten. So etwas wie hier in Kaiserslautern habe ich noch nicht erlebt. Was hier los ist, ist mir ein Rätsel. Wenn es so weitergeht, wird der FCK keinen Erfolg haben."

    Na da hat er aber auch gleich ne Ausrede wenn's mal wieder nicht klappt. Im Grunde hat er ja Recht, aber so wie die Dinge gelaufen sind ist es nunmal nötig das alle Fakten offengelegt werden.