FCK auf der Suche nach Mutmachern

  • Ist das Anonymität des Internets, die solche Beiträge möglich macht? Oder ist das jeglicher Verlust von Respekt gegenüber anderen, der zu solchen Beiträgen führt? Und vor allem, was soll heißen? Hat er seine Trainerlizenz gefälscht? Oder sich das Ding erkauft? Und wie kann es möglich sein, dass ein Trainer - der erst seit 4 Wochen im Amt ist - jetzt schon so dermaßen abgestempelt wird? Und im Gegenzug gibt's noch die verbale Backpfeife obendrauf, wenn behauptet wird, das Umfeld trage ebenfalls Verantwortung an der Gesamtsituation.

    Dann hast Du das nicht richtig verstanden wie das Wort gemeint war. Und schon gar nicht um jemanden wie ihn persönlich anzugreifen. Aber ein Trainer wie Schommers sollte sich an dem messen lassen was er sagt und was dann umgesetzt wird. Ja es ist richtig er ist noch nicht so lange hier, aber er hatte mittlerweile die Zeit um den ein oder anderen Hebel zu setzen und gewisse Fortschritte einzuleiten. Wo sind diese geblieben vor allem jetzt nach der Länderspielpause wo man mehr Zeit hatte daran zu arbeiten? Niemand verlangt dass es von heute auf morgen geht aber man darf doch eine gewisse Verbesserung erwarten oder? Warum dürfen die Spieler wieder ran die in den Spielen versagen wenn man wie er sagt immer nach Leistung aufstellt? Warum wird ständig auf verschiedenen Positionen experimentiert und die Spieler dadurch schlechter und verunsichert? Schommers machte anfangs mit seinen Aussagen und seiner Art und Weise einen recht positiven Eindruck und man hatte das Gefühl er weiß wo und wie er ansetzen muss. Mittlerweile wird nach den schlechten Ergebnissen nur noch nach Strohhalmen gesucht.

  • Ein Trainer ist dazu da aus einem ihm zur Verfügung stehenden Kader eine Formation zu finden die auf dem Platz abruft was der Coach vorgibt.

    Schommers hat sicher seine guten Seiten, ist aber leider sehr unerfahren und das kann dem FCK das Genick brechen. Aber richtig.

    Es ist was anderes ob ich in der Bundesliga um die begehrten Plätze die dazu berechtigen International Kohle zu scheffeln spiele. Oder in der Zweiten Liga vorne dabei bin und knapp an den Aufstiegsplätzen vorbeischramme. Da kann man sich auch mal ein Experiment leisten und bei Nichterfolg das Ganze als Schicksal abtun. Oder ob ich in der Dritten Liga im Tabellenkeller rumdümple und bis zum Hals sowohl sportlich als auch finanziell im Morast stecke.

    Das was die Leute hier umtreibt jetzt schon gegen einen Schommers zu schießen ist die pure Angst um den FCK.

    So tief in der Kacke steckte der Verein noch nie und wenn er es nicht schafft sich daraus zu winden, war es dass.

    Ich denke das jedem Kritiker klar ist, dass wir nicht jedes Spiel gewinnen, ebenso das es bei einer jungen Truppe auch Schwankungen gibt die Niederlagen mit sich bringen. Aber irgendwie hat man das Gefühl das beim FCK der Weg sowohl auf dem Platz als auch hinter den Kulissen stetig nach unten führt.

    Ich musste jetzt schon vier Abstiege ertragen und außer beim ersten Mal wurde es von Mal zu Mal schlechter. Anderen geht es wahrscheinlich auch so.

    Schommers wurde geholt um den taumelden FCK wieder in die Spur zu bringen. Dafür hat er eben nicht alle Zeit der Welt. Und wenn man sieht das die Truppe unter Schommers genauso wankt wie mit Hildmann, fragt man sich was der Trainerwechsel gebracht hat.

    Ich hatte mir einen Trainer gewünscht der zumindest ein wenig Erfahrung in der dritten Liga vorweisen kann. Mit Schommers wurde wieder ein Novize verpflichtet, so wie Hildmann einer war.

    Ich sage nicht das Hildmann oder Schommers schlechte Trainer sind, aber dieser Rucksack scheint mir für beide eine Nummer zu groß.

    Vermutlich werden wir den dritten Trainer innerhalb einer Saison erleben.

    Natürlich hoffe ich, alleine schon des Geldes wegen, dass Schommers mit der Truppe den Bock doch noch umstoßen kann, ich wünsche es ihm sogar.

    Wir kommen wieder!
    :schild:

  • Strohhalme müsste man nicht suchen wenn man den Weg einfach mal gegangen wäre. Mit Sascha Hildmann. Da Schommers nicht in der Lage ist zu erkennen das die Abwehr für seine Ideen nicht geeignet ist bin ich dafür die längst fällige Verstärkung der Defensive in der Winterpause vorzunehmen. Wenn es bis dahin nicht zu spät ist. Wenn man nicht absteigen will. Denn Schommers wird seine Idee durchziehen wollen. Die ist nicht schlecht. Aber dafür brauchst du das Material. Ich fordere keine Köpfe da es sowieso nichts bringt. Wir müssen eine gute Mannschaft aufs Feld bringen - alles andere ist Käse. Siehe beispielsweise M. Kurz. Der konnte damals auch nur so spielen lassen weil er das Material dazu hatte.


    Ein neuer Trainer ändert einen Haufen Scheiße. Man hat sich jetzt dafür entschieden jetzt muss man in Form von Transfers reagieren. Sonst sind wir weg. Merkt euch meine Worte.

  • schommers sagt von sich,dass er eigentlich nur die 2. und 1.liga auf seiner agenda hatte.


    ist es kein kriterium dass ein sportchef vorher abklären müsste bevor er einen trainer verpflichtet

    ob dieser die liga auch kennt.


    scheinbar bei uns nicht.

  • Ich sag es schon seit Jahren: Kein Trainerwechsel hat die letzten 20 Jahre irgend einen Fortschritt gebracht.Daraus sollte man doch mal seine Schlüsse ziehen und auf diesen sinnlosen Aktionissmus zur Befriedung der Fanseele verzichten. Das weder die Trainer noch die Spieler Leistung bringen, wenn ständig das Personal gewechselt wird, halte ich schlicht für logisch.Vielleicht sollte man mal etwas Geduld aufbringen.

    Wir kommen wieder....:schild:

  • Kein einziger Fan des FCK kann etwas dafür, dass der Herr Bader wieder einmal jemanden verpflichtet hat, der in der jetzigen Verfassung des FCK für den Verein vollkommen ungeeignet scheint!


    Und an alle Technokraten: Dem FCK ist mittlerweile die Zeit davon gerannt - der FCK hat keine Zeit mehr für Experimente, fürs Üben, fürs Ausbilden ....



    edit:

    @ herby


    Der FCK kann sich keine Geduld mehr erlauben!

    Der oben stehende Post stellt lediglich meine persönliche Meinung, bzw. Einschätzung dar. Er soll keinesfalls eine absolute Richtigkeit meiner Meinung, bzw. Einschätzung darstellen.



    .

    R.I.P.

    Der 1. FCK - von gewählten Vertretern verraten für ein paar Euro!


    16. Mai 2019

  • Wer sind denn die Alternativen auf der Position? Zum Einsatz kamen da bisher nicht sehr viele Leute. Ich bin gespannt ...

    Ich übernehme die Frage mal. Auch wenn es nicht ihre Hauptpositionen sind können folgende Spieler bei uns als LV spielen bzw. haben es schon gespielt:

    José-Junior Matuwila

    Jonas Scholz

    Janek Sternberg

    Philipp Hercher

    Dominik Schad

    Tuure Mäntynen

    David Kajinic

    Julian Löschner

    Ein Team das kämpft darf auch verliern, am Ende werden wir Sieger sein!
    Egal was kommt, wohin es geht, oh FCK ich lass dich nie allein!

  • Thiele rechts, Schad links


    Schad kann beide Seiten. Thiele bringt Einstellung und Geschwindigkeit mit und damit mehr als viele andre.

    So schön wie früher wirds nie werden, das gibt die Zukunft so nicht her...

  • Kein einziger Fan des FCK kann etwas dafür, dass der Herr Bader wieder einmal jemanden verpflichtet hat, der in der jetzigen Verfassung des FCK für den Verein vollkommen ungeeignet scheint!

    Richtig. Der Trainerwechsel war wie schon mehrfach erwähnt meiner Meinung nach nicht nur vollkommen überflüssig sondern überaus gefährlich. Es lässt sich nachlesen das ich die derzeitige Entwicklung befürchtet und prophezeit habe. Wie herby schrieb. Man hat hier nicht die nötige Geduld aufgebracht. Mal wieder nicht. Irgendwann müsste man eigentlich erkennen das das Personalkarussell der letzte Jahre uns maßgeblich mit in diese Lage brachte. In Einheit mit Zielsetzungen die zu Erwartungen mutierten.

    Und jetzt wo man das erschreckende Ergebnis sieht will man etwas ändern? Nämlich NICHTS.


    Das ist dem Muster des Wahnsinns erschreckend nahe!

  • Wer sich im Sport die nötige Geduld nicht erlauben kann,sollte abmelden.Ohne ein Minimum an Zeit um Dinge zu verändern, gibt es keinen Erfolg.Es ist alles wie im richtigen Leben.Du kannst durch ein paar Kniffe und Spitzfindigkeiten manchmal einen kurzfristigen Schritt nach oben machen, aber mitel- oder langfristigen Erfolg wirst du nur mit einer gewissen Nachhaltigkeit erzielen.

    Wir kommen wieder....:schild:

  • @ herby


    Wenn beim FCK sich nicht kurzfristig der Erfolg einstellt, dann braucht es keinen mittelfristigen Erfolg mehr, dann ist es vorbei.



    Richtig, der Trainerwechsel war sinnlos - nicht weil Hildmann so ein Ass war, sondern weil Bader wieder den Nachfolger einstellte!

    Der oben stehende Post stellt lediglich meine persönliche Meinung, bzw. Einschätzung dar. Er soll keinesfalls eine absolute Richtigkeit meiner Meinung, bzw. Einschätzung darstellen.



    .

    R.I.P.

    Der 1. FCK - von gewählten Vertretern verraten für ein paar Euro!


    16. Mai 2019

  • 1. ich frage nach Alternativen zu Sternberg bzw. Hercher und du zählst die beiden auf? Netter Versuch!

    2. Schad? Und wer spielt dann auf Schads stärker Seite?

    3. Mätynnen hat in der U21 sagenhafte 56 Minuten in dieser Saison gespielt. Das qualifiziert für mehr. Nicht!

    4. Kajinic hat ein U21-Spiel über 90 Minuten. Genau eins! Ansonsten war er insgesamt inkl. der 90 Minuten in 14 Spielen 134 Minuten im Einsatz. Von 1260 möglichen Minuten. Immerhin mehr als 10% hat er davon absolviert.

    5. Löschner hat defentiv viel gespielt, 12 von 14 Spielen. Gespielt hat er als DM und seine Stammposition ist RV. Klingt auch nicht nach einer passenden Variante.


    Es bleibt wie es ist, der Kader ist an dieser Stelle zu dünn besetzt.


    Übrigens hast den Stamm-LV vergessen: Botiseriu. Hat das Google nicht ausgespuckt? 8o

    Hinweise in eigener Sache:

    - Mit Leuten, die Menschen mit Amöben vergleichen, diskutiere ich nicht.

  • Ich sag es schon seit Jahren: Kein Trainerwechsel hat die letzten 20 Jahre irgend einen Fortschritt gebracht.Daraus sollte man doch mal seine Schlüsse ziehen und auf diesen sinnlosen Aktionissmus zur Befriedung der Fanseele verzichten. Das weder die Trainer noch die Spieler Leistung bringen, wenn ständig das Personal gewechselt wird, halte ich schlicht für logisch.Vielleicht sollte man mal etwas Geduld aufbringen.

    Das mit der Geduld wurde hier schon sehr oft diskutiert.

    Das Problem ist, dass viele hier schon vorher wissen, wer der richtige Trainer und wer der falsche Trainer ist. Leider wurden in den letzten Jahren nur falsche Trainer verpflichtet.

    Nach 3 Wochen kommt dann der Forengeist und sagt: "Wusste ich schon vorher"

    Hier will man immer nur die Trainer, die nicht verpflichtet wurden.

    Man stelle sich mal vor, Antwerpen wäre es geworden und (rein hypothetisch) hätte sich nicht geändert.


    Für mich ist diese Mannschaft und die der letzten Jahren einfach untrainierbar.

    Der FCK ist angeschlagen.
    Wartet es nur ab, wir kommen zurück!

  • Ich sag es schon seit Jahren: Kein Trainerwechsel hat die letzten 20 Jahre irgend einen Fortschritt gebracht.Daraus sollte man doch mal seine Schlüsse ziehen und auf diesen sinnlosen Aktionissmus zur Befriedung der Fanseele verzichten. Das weder die Trainer noch die Spieler Leistung bringen, wenn ständig das Personal gewechselt wird, halte ich schlicht für logisch.Vielleicht sollte man mal etwas Geduld aufbringen.

    In meinen Augen Quatsch. Was nützt es Geduld zu verlangen wenn jeder, bis auf gewisse Herren , erkennt das derjenige an der Linie verkehrt ist und überhaupt nichts voran bringt. Wie aktuell mal wieder Fall.

    Das taugt nichts weil wieder verkehrt ausgewählt. Aber seit ichcnur geduldig und es geht mit 7 Meilen Stiefel oder besser gesagt mit 0 Punkte Taktik in Liga 4 , 5 oder ganz ins aus.


    Wer sind denn die Alternativen auf der Position? Zum Einsatz kamen da bisher nicht sehr viele Leute. Ich bin gespannt ...

    Es sind ja genügend aufgezählt worden. Aber wenn dir das ja nicht passt sollte der super Trainer vlt umstellen anstelle in jedem Spiel dem Gegner ein freilos über Links zu schenken.

  • Richtig, der Trainerwechsel war sinnlos - nicht weil Hildmann so ein Ass war, sondern weil Bader wieder den Nachfolger einstellte!

    Sieht man es ganz neutral hat man sich wunders was vorgestellt in Richtung Aufstieg was der erste Unsinn war und dann hat man sich an dem 6:1 orientiert um den Trainer rauszuwerfen was totaler Quatsch ist. Hildmann mag kein Ass gewesen sein war aber unter den "wir müssen den Erfolg erzwingen" Kandidaten der letzten Jahre noch jemand der sehr gut zu unserem Verein passte und das hat sich meiner Meinung nach TROTZ DER FEHLER und Unzulänglichkeiten immer noch positiv aufs Feld übertragen.


    Wie auch immer die Beer ist geschält und nun muss an sich mit der neuen Situation arrangieren. Ein neuer Trainer ist allerdings NICHT die Lösung wie man sich vielleicht denken kann. Und wenn man sich das nicht denken kann hat man meiner Meinung nach was Lautern angeht viel verpennt.

  • Also laut Hemlein ist man ja ein Team. Keiner würde quer schießen. Jeder alles geben. Dafür lege er die Hand ins Feuer

    16.05.2019 - R.I.P 1.FC Kaiserslautern - R.I.P Anstand, Werte und Moral


    01.09.2019 - Der Tag, an dem ich mein Fantum aufgegeben habe

  • Im Endeffekt muss man sagen dass hier die Hauptschuld derjenige trägt der den Trainer aussucht und für den Kader verantwortlich ist und das ist ein gewisser Herr Bader.Man kann ja auch mal mit der ein oder anderen Personalie daneben liegen aber wenn man immer wieder und wieder falsche Personalentscheidungen trifft dann hat man keine Argumente mehr.Ich lege mich fest dass wenn da oben kompetente Leute sitzen würden dann hätten wir diese Diskussion gar nicht.

  • @westkurvler1978


    Ich kann deine Gehirnwindungen einfach nicht nachvollziehen, wenn ich mich auch noch so anstrenge.

    Der anvisierte Aufstieg ist in deinen Augen also Unsinn, dann frage ich mich wieso man überhaupt Geld in den Kader investiert hat?

    Da hätte man auch mit den gleichen Leuten wie in der Vorsaison antreten können.

    Ich glaube in der Saison zuvor war das ausgegebene Ziel von Banf, Bader und co. doch der Aufstieg, oder nicht?

    Man merkte das man es mit dem Kader nicht schaffen kann also hat man für die laufende Saison in Neue Spieler investiert die uns weiterbringen sollten.

    Und wenn man sieht wie viel Geld in die Hand genommen wurde, ist die aktuelle Platzierung irgendwie ein Witz.

    Jetzt nochmal zu Deiner These mit diesem 6: 1. Hätte man vorher ordentlich gepunktet und vor allem zuhause nicht viel zu viel liegenlassen, oder ist für dich ein 0:3 zuhause gegen Braunschweig was normales? Wäre Hildmann nicht gegangen worden.

    Zu den Trainer die von Bader eingestellt wurden, nach dem erfolglosen Meyer wurde mit Frontzeck der gleiche Trainertyp verpflichtet.

    Nach dessen Entlassung wurde mit Hildmann auf "frisches Blut" gesetzt. Es ging leider schief. Das ich dann direkt im Anschluss nochmal auf den gleichen Trainertyp setzte kann ich nicht verstehen. Man hätte doch erkennen müssen das ein unerfahrener Trainer mit dieser Truppe an seine Grenzen stößt.

    Viele Fans haben das schon im Voraus geahnt. Und bisher hatten sie doch recht. Oder stehen wir etwa nicht im Tabellenkeller bezw. haben wir in dieser Saison überhaupt ein einziges Spiel überzeugend und verdient gewonnen?

    Mir fällt keins ein. Die drei Siege kann man unter der Kategorie "glücklich" einstufen.

    Das man dann immer wieder versucht andere mit seinen Weisheiten die weder Hand noch Fuß haben zu überzeugen hängt mir zu hoch.

    Du betonst immer wieder das es mit Hildmann aufwärts gegangen wäre, doch das ist genau so "Spekulatius" wie die These das ein anderer Trainer eh nichts bewirken kann. Das es aber doch so ist hat man schon in vielen Vereinen, auch bei uns schon sehen können.

    Es kommt halt immer darauf an was für einen Trainer man verpflichtet!

    Wir kommen wieder!
    :schild:

  • Solche Aussagen wie "Bader hat die Hauptschuld" oder "Schommers kann ja kein Guter sein, denn Bader hat ihn eingestellt" sind mir zu platt. Auch geschuldet der Vorgänge, im Aufsichtsrat und Investorensuche ist das Umfeld extrem aufgeheizt. Und natürlich hat das einen Einfluss auf dem Platz. Das kann man nicht einfach ausblenden und sich auf das Sportliche konzentrieren.

    Wer die Menschlichkeit vergisst, weil man anderer Meinung ist, der schlägt der Freiheit ins Gesicht.