Kellerduell: Rote Teufel zu Gast beim Chemnitzer FC

  • [ironie]Information muss erst mal verarbeitet werden. Das kostet Zeit. Die haben wir bekanntlich nicht.[/ironie]

    Was erwartet ihr denn? Hätte Schommers auf die Erfahrungen von Hildmann zurückgegriffen, hätte er am Ende die gleichen Schlussfolgerungen ziehen müssen und wäre vielleicht beim gleichen System/Spielstil gelandet. Wie hätte man dann den Trainerwechsel rechtfertigen sollen? Hildmann war doch nur ein Opfer um die Massen zu besänftigen.

    Optimismus ist ein Schlüsselfaktor der Resilienz

  • Schwer zu beurteilen. Aktuell ist man in einem absoluten negativen Sog. Siehe Matuwila. Fängt gut an und nun außen vor. Aber das ist bei allen so. Das gestaltet sich beim Torwart so, dass er Bälle nicht festhält, der IV lässt den Gegner laufen und Kühlwetter lässt Chancen ohne Ende liegen.

    Allerdings glaube ich nicht dass wir unter diesem Trainer diese Negativspirale verlassen. Momentan kann keiner seine Fähigkeiten abrufen. Schau dir Skarlatidis an. Letztes Jahr 13 Scorerpunkte, dieses Jahr meist ohne Effekt. Durchschnittsnote 4,33 mit der letzte in der gesamten Liga. Getoppt noch von Sternberg mit einer 4,5. Allerdings Maße ich mir bei Sternberg sogar an die Qualität abzusprechen

    Nächste Punkt Trainer, Schommers möchte spielerische Lösungen haben. Sowas kannst du dir im Abstiegskampf nicht leisten, kämpfen ackern treten etc. Bis zum bitteren Ende. Unser Gegner hat es gemacht und wir nicht.


    Achso die Spitznamen müssen auf hören wie Picki. Soll man jungs wie Picki und Grilli ernst nehmen? Man sollte erwachsene auch als Erwachsene behandeln und nicht als Kinder


    Schommers Raus!

  • Schommers sagt richtig: so gewinnen wir keine Spiele!


    Bader und Notzon haben Kanonenfutter zusammengestellt.


    Dazu passen den Trainer!


    Eine Horrorwoche geht weiter

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • TuxRacer

    Da gehe ich voll mit. Spielerische Lösungen in dieser Situation sind Gift. Vielleicht kommt die Unsicherheit auch daher? Weil sie überlegen nicht die Situation zu bereinigen sondern wie man sie bereinigt. Vielleicht zu kompliziert? Keine Ahnung nur Spekulation meinerseits.

    Aber irgendwas haut nicht hin mit Schommers. Man hat Chemnitz Ende der ersten Hälfte richtig an den Eiern. Und dann in HZ 2 ist man wieder absolut harmlos. Klar die haben sehr gut dagegen gehalten aber auch hier war schon wie so oft in dieser Saison keine klare Torchance zu erkennen. Das kann doch nicht der Weisheit letzter Schluss sein?

    Jeder Traum geht mal zu Ende,
    nur WIR warten auf die Wende....

  • Nächste Punkt Trainer, Schommers möchte spielerische Lösungen haben. Sowas kannst du dir im Abstiegskampf nicht leisten, kämpfen ackern treten etc. Bis zum bitteren Ende. Unser Gegner hat es gemacht und wir nicht.

    Schommer ist 5 Spiele da. Bis vor dem Duisburgspiel hatte man sogar von oberster Stelle (Fritz Fuchs) noch die Hoffnung, oben anzugreifen. Wenn nur noch reiner Abstiegskampf möglich ist, werden wir zukünftig defensiver auftreteten. Meine volle Überzeugung.

    Achso die Spitznamen müssen auf hören wie Picki. Soll man jungs wie Picki und Grilli ernst nehmen? Man sollte erwachsene auch als Erwachsene behandeln und nicht als Kinder

    Das ist doch auch so eine Alibidiskussion. Der Trainer verwendet die Spitznamen der Spieler, die er im Training gelernt hat. Wow. Und nur weil angeblich die Spieler wie Kinder behandelt werden, bringen sie keine Leistung? Meine Meinung dazu? Quatsch!


    Hattest Du diese Bedenken bei Schweini und Poldi auch? Nein? Komisch!

  • Aha laut Schommers versteht die Mannschaft das nicht Woche für Woche von der ersten Minute mit Leidenschaft zu spielen. Ein Armutszeugnis sowas überhaupt zu hören.

    In erster Linie war das eine Feststellung und eine Ansage, dass wir uns das nicht leisten können.

  • Pick formuliert es richtig

    Chemnitz hat wie fast alle unsere Gegner gut gegen uns gestanden!


    Team, warum schafft ihr das nicht? Warum werden in den ersten 20-25 min zu oft die Grashalme gezählt?! Und daran wird auch kein Trainer was ändern, das ist grundsätzliche Einstellung!!!!!!


    Das war einfach nichts!

    Wir stehen völlig zu recht unten und ....

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • Zumindest mal ursprünglich kein (bis jetzt nur vermuteter) waffenstarrender Ölmulti. Das ging alles schon viel früher los. Ich glaube eher, dass da irgendein Vollpfosten die Kontrolle über sein eigenes Spiel verloren hat. Da wollte jemand ein Ziel erreichen und hat sich mächtig verhoben.

    Optimismus ist ein Schlüsselfaktor der Resilienz

  • Der alte Trainer ist tot es lebe der neue Trainer usw usw usw.

    Der alte Vorstand ist tot es lebe der neue Vorstand usw usw usw.

    Der alte Sportdirektor ist tot es lebe der neue Sportdirektor usw usw usw.


    Usw usw usw.........Skandal Affenladen .....mehr ist dazu nicht zu sagen

  • Keine Ahnung wo man noch ansetzen soll. Da sind mit Pick und Thiele 2 schnelle Jungs am Start und wir schaffen es nicht einmal einen Ball aus dem Mittelfeld tief zu spielen und das zu nutzen. Der Ball wird hinten 2 mal quer gespielt und dann blind nach vorne gekloppt. Das ist doch kein System. Das ist hilflos, planlos. Bachmann und Sickinger (später Fechner) hatten zu keinem Zeitpunkt Kontrolle in der Zentrale. Erste Bälle gehören grundsätzlich dem Gegner, kein Kopfball wird gewonnen. Wie oft hat man in der 2ten Hälfte aufs Tor geschossen?

    Für mich hat der Trainer fertig. Da kommt nix. Anstatt mal auf 3er-Kette umzustellen, Chemnitz im Mittelfeld unter Druck zu setzen und so das Spiel in die gegnerische Hälfte zu verlagern.... nix, da wird bis zum Schluss, egal wie es steht, der gleiche Stiefel runtergespielt.

    Und das gegen eine Truppe die selbst ein Passspiel an den Tag legte das an Kreisliga erinnert.

    Das heute hat mir den Rest gegeben. Bin maßlos enttäuscht von der Mannschaft, dem Trainer und den Vereinsverantwortlichen.

  • Tja, mit dem "Sonnenkönig" hat man halt die letzte sportliche Kompetenz aus dem Verein gekehrt.

    Wer die Menschlichkeit vergisst, weil man anderer Meinung ist, der schlägt der Freiheit ins Gesicht.

  • Tja, mit dem "Sonnenkönig" hat man halt die letzte sportliche Kompetenz aus dem Verein gekehrt.

    Fairerweise: man hätte Zeit ihn zu ersetzen - nur leider nicht gut in sportlicher Sicht

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • Alles außer ein weiterer Abstieg wäre in der derzeitigen Verfassung ein Wunder. Unglaublich, dass es seit vielen Jahren immer wieder gelingt neue Söldner an Bord zu holen. Charakter hat von unserer Truppe ausgenommen Pick und Schad leider niemand. Wir sind eigentlich vom Vorstand über Aufsichtsrat bis zur Mannschaft so was von bieder besetzt, dass es nur noch zum dauerkotzen ist. Mit Becca hat der FCK seinen letzten Funken Anstand verloren.


    Was war das heute wieder? Gegen eine limitierte Chemnitzer Mannschaft lässt man sich abschießen und obwohl man zum psychologisch besten Zeitpunkt den Anschlusstreffer macht kommt nichts bei rum. Sorry Boris Schommers aber das ständige durchwürfeln der Aufstellung sorgt auch für keine Stabilität. Da wir aber handlungsunfähig sind hat der Trainer wohl bis zur Winterpause Narrenfreiheit.


    Der Karren ist soweit im Dreck, dass er wohl oder übel versinkt.