1:1: Ein leistungsgerechtes Remis zum Saisonabschluss

  • Diskussionsthema zum Artikel: 1:1: Ein leistungsgerechtes Remis zum Saisonabschluss


    1:1: Ein leistungsgerechtes Remis zum Saisonabschluss

    Auch gegen den SC Verl holt der FCK einen Rückstand auf. Mit dem 19. Unentschieden dieser Saison stellen die Roten Teufel zudem einen neuen Drittliga-Rekord auf.


    Letzter Drittliga-Spieltag: Der 1. FC Kaiserslautern empfing an diesem Samstag den Aufsteiger SC Verl zur letzten Partie dieser Saison. Mit dem vorzeitig gesicherten Klassenerhalt konnte der FCK dieses letzte Heimspiel ohne den Druck der letzten Wochen angehen. Für Marco Antwerpen stand dennoch fest: "Ich will gewinnen". Personelle Experimente wollte der Cheftrainer der Roten Teufel deswegen auch nicht wagen. Antwerpen veränderte seine Startelf dennoch auf fünf Positionen: Den verletzten Sickinger ersetzte Nicolas Sessa im Mittelfeld, im Tor bekam Matheo Raab den Vorzug vor Stammtorhüter Avdo Spahic. Zudem rückten Senger, Zuck und Ritter rückten für Rieder, Redondo und Pourié ins Spiel.

    Unterhaltsam, aber torlos

    Die Partie begann auf beiden Seiten zunächst verhalten. Beide Mannschaften tasteten sich ab, ohne jedoch zu viel Druck auf das gegnerische Tor auszuüben. Erst nach 10 Minuten schalteten sowohl der FCK als auch Verl einen Gang hoch und erspielten sich mehrere gute Torraumszenen. Auf Seiten der Hausherren waren es Ouahim und Zimmer mit den besten Chancen, auf Seiten der Gäste Rahibic, Corboz und Haeder - alle drei scheiterten jedoch am gut parierenden Matheo Raab. Letztlich fehlte beiden Mannschaften die nötige Durchschlagskraft vor dem Tor. Entsprechend unterhaltsam aber torlos endete die erste Hälfte. Einen Wermutstropfen gab es auf Seiten der Lautrer: Felix Götze musste aufgrund einer Knieverletzung vorzeitig ausgewechselt werden.

    Viel Leerlauf und wenig Gefahr

    In der zweiten Hälfte wurde schnell spürbar, dass es für beide Vereine um nichts mehr geht. Der FCK agierte zwar präsenter, jedoch ohne Torgefahr. In der 60. Minute hatten die Pfälzer plötzlich durch Huth und Zuck zunächst eine Doppelchance, ließen diese jedoch liegen und kassierten stattdessen im Gegenzug den ersten Rückstand des Spiels. Ein von Matheo Raab abgewehrter Schuss landete direkt vor den Füßen von Rahibic, der aus wenigen Metern nur noch einschieben musste. Antwerpen reagierte und wechselte drei Mal aus. Und nur wenige Minuten später leitete der eingewechselte Bakhat einen Angriff ein, legte ab auf den ebenfalls eingewechselten Redondo, der mit einem satten Linksschuss zum 1:1 Ausgleich traf. Eine Entscheidung wollte in der Schlussviertelstunde nicht mehr fallen, sodass sich der 1. FC Kaiserslautern und der SC Verl am Ende leistungsgerecht mit einem 1:1 trennten.


    1. FC Kaiserslautern - SC Verl 1:1 (0:0)


    Aufstellung FCK:

    Spahic - Kraus, Götze (42' Huth), Senger - Hercher, Ouahim ('66 Gözütok), Sessa, Zuck - Zimmer (66 'Redondo), Hanslik ('66 Bakhat), Ritter ('46 Rieder)


    Aufstellung SCV:

    Brinkmann - Lach, Mikic, Jürgensen ('70 Choroba), Ritzka ('81 Korb) - Schwermann, Sander, Corboz - Rabihic, Haeder ('58 Taz), Hecker ('58 Eilers)


    Tore:

    0:1 Rahibic (63. Minute), 1:1 Redondo (71. Minute)


    Kartenvergabe:

    Sessa (gelb-rot), Zuck | Hecker, Ritzka


    Zuschauer:

    Geisterspiel


    Quelle: Treffpunkt Betze

    Florian Dick: "Der 1. FC Kaiserslautern ist der englischste Klub in Deutschland."

    Hans Sarpei auf Twitter: Relegation 2013: Der Moment, wo ganz Deutschland zum Fan des 1. FC Kaiserslautern wird.

  • Gottlob ist diese katastrophale Saison zu Ende. Ich kann nur hoffen, dass die Verantwortlichen wissen, dass sie für die nächste Saison in der Bringschuld sind. Allen voran Merk und Voigt. Deren Entscheidungen, Verhaltensweisen haben maßgeblich zu diesem Saisonergebnis beigetragen!

    "Find what you love and let it kill you!"


    Charles Bukowski

  • Spiel nicht gesehen...

    Fazit :

    Mit nur 8 Siegen die Klasse gehalten

    Exakt die Hälfte aller Spiele Remis gespielt (Rekord)

    Hoffentlich für nächste Saison Neuverpflichtungen die "sitzen"

    (und nicht nur auf der Bank oder beim Doc)

    :schild:

  • Es ist geglückt, was eine Reihe von Usern vor etlichen Wochen nicht mehr geglaubt haben: der Klassenerhalt.

    Man darf jetzt erleichtert aufatmen.

    Und trotzdem: der Anspruch des FCK darf nicht 3. Liga heißen. Das ist bei diesem Stadion auf Dauer keine Option. Das ist finanziell auf Dauer einfach nicht zu stemmen. Deshalb muss das Ziel nächste Saison Aufstieg heißen.

    Aber mit dieser Mannschaft ist das kaum zu bewerkstelligen.

    Und das bedeutet: Investieren in neue Spieler.

    Doch wie soll das mit beschränktem Etat funktionieren ?

    Und was kann Antwerpen nächste Saison bewirken ?

    Interessante Fragen. Ich bin neugierig.

  • "Doch wie soll das mit beschränktem Etat funktionieren ?"


    Denk mal genau nach, wie das funktionieren könnte. Kleine Hilfe: 4-Säulenmodell. Was genau sieht das noch mal vor? Fängt mit A an und hört mit R auf! Dazu müssten so manche Leute aber auch mal ihren Job machen.

    "Find what you love and let it kill you!"


    Charles Bukowski

  • Was genau sieht das noch mal vor? Fängt mit A an und hört mit R auf! Dazu müssten so manche Leute aber auch mal ihren Job machen.

    Absteiger? :ironie:

    Irgendwann reichen auch die Erinnerungen an ruhmreiche Zeiten nicht mehr, um das dargebotene Gewürge erträglich zu machen. :bootyshake:

  • Gottlob ist diese katastrophale Saison zu Ende. Ich kann nur hoffen, dass die Verantwortlichen wissen, dass sie für die nächste Saison in der Bringschuld sind. Allen voran Merk und Voigt. Deren Entscheidungen, Verhaltensweisen haben maßgeblich zu diesem Saisonergebnis beigetragen!

    In der Bringschuld? Wem gegenüber? Dem Fan? Den Regionalen? Den Sponsoren?

    Der Fan interessiert nur noch am Rande. Schmückendes Beiwerk ist er und williges Zahlvieh soll er sein. Nicht nur beim FCK.

  • die leistung von raab gestern,sah schon viel besser aus als bei seinen ersten auftritten.

    und bakhat hat gezeigt dass potenzial in ihm steckt.


    verl war keine laufkundschaft,im gegenteil,dass war für nen aufsteiger ein klasse auftritt

  • Raab hatte erneut einen haarsträubenden Fehlpass in seinem Spiel. Das muss er unbedingt noch ablegen. Ohne den Ball, auf der Linie, wenn es um Reflexe geht, da sieht das gut aus. Er ist zwar etwas klein für einen Torhüter. Aber er hat seinen Fehler ja auch gut wieder ausgebügelt.

    Die Unkonzentriertheit mit Ball ist aber eine Katastrophe. Ich weiß nicht ob ihm die Übersicht fehlt oder er einfach noch sehr nervös ist. Das er direkt den Gegner anspielt und nicht den eigenen Mann, das hätte er sehen müssen.

  • Absteiger? :ironie:

    Das Ironie- Schild hättest Du weglassen können. Wüsste nicht, was an einem möglichen Abstieg nächste Saison so unrealistisch sein sollte. 13 Mann werden jetzt erstmal verabschiedet heißt es. Keiner weiß, welche Leihspieler wir halten können. Sickinger steht wohl vorm Abschied; Pourie hat sich anscheinend selbst rausgekickt, d.h. es wird wieder einen Umbruch geben (zum wievielten Mal eigentlich?) , genau wie all die Jahre zuvor und wie es auch erwartbar war, weil im Hintergrund die Hausaufgaben nicht gemacht wurden.

    Und damit gibts auch ein "weiter so", was es ja lt. Merk eigentlich nicht mehr geben sollte. Und auf Wunder des Duos Hengen/Antwerpen zu warten, ist einfach nur Traumtänzerei.

    "Find what you love and let it kill you!"


    Charles Bukowski

  • Ich denke Traumtänzerei ist zum aktuellen Zeitpunkt genau so unangebracht, wie ein möglicher Abstieg in der neuen Saison als nicht so unrealistisch zu deklarieren. Warten wir doch erstmal die nächsten Wochen ab und schauen mal, mit was für einen Kader es dann in die Vorbereitung und in die neue Saison geht anstatt Prognosen und Wasserstandsmeldungen zu einem völlig unangebrachten Zeitpunkt zu tätigen.

  • In der Bringschuld? Wem gegenüber? Dem Fan? Den Regionalen? Den Sponsoren?

    Der Fan interessiert nur noch am Rande. Schmückendes Beiwerk ist er und williges Zahlvieh soll er sein. Nicht nur beim FCK.

    In der Bringschuld sind die Herren Dr. Merk und Voigt nur den Vereinsmitgliedern gegenüber, normalerweise sind diese auch alle Fans !

    Sie haben den Auftrag; "Den Verein nach bestem Wissen und Gewissen" zu führen ! Nicht mehr und nicht weniger, nur dafür sind sie gewählt bzw. angestellt worden ! Sie müssen auch Schaden vom Verein abwehren, möglicherweise lauert dieser in Dubai oder Russland oder sonst wo !

    Die genannten Herren sind dem Verein und sich selbst gegenüber verantwortlich, keinem Sponsor der Welt oder sonstigen Einzelpersonen !

    koha

  • Ich denke Traumtänzerei ist zum aktuellen Zeitpunkt genau so unangebracht, wie ein möglicher Abstieg in der neuen Saison als nicht so unrealistisch zu deklarieren. Warten wir doch erstmal die nächsten Wochen ab und schauen mal, mit was für einen Kader es dann in die Vorbereitung und in die neue Saison geht anstatt Prognosen und Wasserstandsmeldungen zu einem völlig unangebrachten Zeitpunkt zu tätigen.

    Was hier zu welchem Zeitpunkt angebracht ist, darf hier gott-sei-dank noch jeder user selbst bestimmen. Wenn Du erstmal abwarten möchtest, ist das deine Sache. Wann ich hier etwas schreibe ist meine Sache! Sätze wie "Warten wir doch erstmal ab...." implizieren ja, dass Du der Allgemeinheit hier sagen möchtest, wann für alle der richtige Zeitpunkt ist, sich zu äußern.

    "Find what you love and let it kill you!"


    Charles Bukowski

    Einmal editiert, zuletzt von bukowski ()

  • ... Sie müssen auch Schaden vom Verein abwehren, möglicherweise lauert dieser in Dubai oder Russland oder sonst wo !

    ...

    Warum denn in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah ...


    Genau so sieht es aus - "Den Verein nach bestem Wissen und Gewissen führen!" Zum Glück ist der FCK in guten Händen!

    .

    FCK


    Chance gehabt - Chance vertan!

  • Was hier zu welchem Zeitpunkt angebracht ist, darf hier gott-sei-dank noch jeder user selbst bestimmen. Wenn Du erstmal abwarten möchtest, ist das deine Sache. Wann ich hier etwas schreibe ist meine Sache! Sätze wie "Warten wir doch erstmal ab...." implizieren ja, dass Du der Allgemeinheit hier sagen möchtest, wann für alle der richtige Zeitpunkt ist, sich zu äußern.

    Normalerweise hinterfrage ich Beiträgen nicht, aber mir erschließt sich nicht, wie du darauf kommst, dass topscorer sich anmasst zu bestimmen wann der richtige Zeitpunkt ist. Selbstverständlich ist das jedem selber überlassen. Ich habe es so verstanden, dass man mal abwarten soll in welche Richtung sich der Verein bewegen will, bevor man alles schwarz oder weiß sieht. Aber vielleicht übersteigt das mein Intellekt und das soll jetzt nicht ironisch klingen.

  • Normalerweise hinterfrage ich Beiträgen nicht, aber mir erschließt sich nicht, wie du darauf kommst, dass topscorer sich anmasst zu bestimmen wann der richtige Zeitpunkt ist.

    Jetzt verstehe ich Dich nicht. Ich hab das doch in meinem post genau erklärt. Topscorer maßt sich an, den Satz "WIR (also wir alle, mich eingeschlossen) sollten zum jetzigen Zeitpunkt dies oder das machen oder unterlassen, so als wüsste nicht jeder user selbst wann er was hier posten möchte.

    "Find what you love and let it kill you!"


    Charles Bukowski

  • Bei aller Erleichterung darüber, dass der Abstieg noch einmal abgewendet werden konnte.


    Rein sportlich gesehen muss man Uerdingen die 3 Punkte zurückgeben, und dann landet der FCK auf Platz 15 der 3. Liga. Wenn alle Leihspieler weg sind, ist ein großer Teil der Leistungsträger weg. Da wartet eine Menge Arbeit im Sommer auf den Verein. Von der 2. Liga sehe ich uns leider weit, weit entfernt.

    Wer die Menschlichkeit vergisst, weil man anderer Meinung ist, der schlägt der Freiheit ins Gesicht.

  • Hab zu dem ganzen Thema einen schönen Post eines users eines anderen boards gefunden und auf "Wie gehts nach der Saison 20/21 weiter?"gepostet.

    "Find what you love and let it kill you!"


    Charles Bukowski

  • Ich denke Traumtänzerei ist zum aktuellen Zeitpunkt genau so unangebracht, wie ein möglicher Abstieg in der neuen Saison als nicht so unrealistisch zu deklarieren. Warten wir doch erstmal die nächsten Wochen ab und schauen mal, mit was für einen Kader es dann in die Vorbereitung und in die neue Saison geht anstatt Prognosen und Wasserstandsmeldungen zu einem völlig unangebrachten Zeitpunkt zu tätigen.

    Sehe ich absolut genauso. Was nützt es, jetzt schon Prognosen aufzustellen? Gar nichts... Die Planungen für die 3. Liga laufen gerade.

  • Bei aller Erleichterung darüber, dass der Abstieg noch einmal abgewendet werden konnte.


    Rein sportlich gesehen muss man Uerdingen die 3 Punkte zurückgeben, und dann landet der FCK auf Platz 15 der 3. Liga. Wenn alle Leihspieler weg sind, ist ein großer Teil der Leistungsträger weg. Da wartet eine Menge Arbeit im Sommer auf den Verein. Von der 2. Liga sehe ich uns leider weit, weit entfernt.

    Da wartet nicht nur auf den Verein eine ganze Menge Arbeit, sondern auch auf die Regios. Die müssen zwecks Erhalt des Mannschaftsgefüges das tun, wofür sie letzten Sommer den Vorzug vor "der Konkurrenz" bekommen haben: Investieren nämlich!

    "Find what you love and let it kill you!"


    Charles Bukowski