Stefan Kuntz (07.04.2008 - 04.04.2016 als Vorstandsvorsitzender / 07/1989 - 06/1995 als Spieler)

  • jetzt hat er halt kein topmaterial zur verfügung und er muss wie es herrmann schon

    beschrieben hat,eine truppe bilden,mit spielern aus verschiedenen vereinen,die sich

    gegenseitig nicht leiden können.

  • jetzt hat er halt kein topmaterial zur verfügung und er muss wie es herrmann schon

    beschrieben hat,eine truppe bilden,mit spielern aus verschiedenen vereinen,die sich

    gegenseitig nicht leiden können.

    Aber dass er eine Mannschaft zusammenschweißen kann, auch wenn das Spielermaterial

    nicht so herausragend ist, hat er mit der U 21 hinreichend bewiesen.


    Nur in der Türkei sind es "Stars" und keine unbekümmerten "Bubis", die solche noch werden wollen.

    Das macht die Aufgabe schwieriger.

    :ausflippen:


    Wo kämen wir hin, wenn alle sagten: Wo kämen wir hin;
    und niemand ginge, um einmal nachzuschauen, wohin man käme, wenn man ginge . . . :rolleyes:

  • Die Spieler kommen von Besiktas, Galatasaray, Fenerbahce, Trapzonspor,usw.. aber besonders unter den ersten 4 Vereine herrscht auch eine Art Abneigung und dass sieht man auch im Spiel. Da werden nicht der besser stehende angespielt, sondern lieber der eigene Mitspieler angespielt, um den anderen (anderer Verein) nicht besser da stehen zu lassen..

    :schild: Eine Liebe ein Leben lang :schal:
    „Großer FCK deine Lieder singen wir voller Liebe wieder, wir stehen zu dir bis zum Tod, unsere Farben sind Weiß und Rot.“

  • Dann hat SK ne Menge Arbeit und Moderation vor sich; sicherlich gibt es solche zwischenmenschlichen Probleme immer wieder mal, dass dies in der Türkei aber derart tief verwurzelt ist, war mir nicht bekannt. Im Grunde stehen sich die Spieler damit einem größeren Erfolg selbst im Weg.

  • Ich würde mich nicht wundern, wenn man ihn nach verpasster Quali wieder vor die Tür setzen würde.

    Seine Entscheidung kann ich eh nicht verstehen. Er hat doch gute Arbeit geleistet, die auch von allen Seiten anerkannt wurde. War sein Frust wegen der Nichtberücksichtigung bei der Löw-Nachfolge wirklich sooooo groß?

    Das Geheimnis des Fußballs ist der Ball (Fußballweisheit von Uwe S.)

  • Davon gehe ich aus - der Frust seiner Nichtberücksichtigung vertrug sich nicht mit seinem Ego.


    Also war sein Weggang die logische Konsequenz.

    Nun ja - oder, er wusste dass sich die Erfolge mit der U21 nun schwerer wiederholen lassen und es nun einfach Zeit für was neues war. Joggi L war ja ein Bsp, der es leider anders machte.

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • Nun ja - oder, er wusste dass sich die Erfolge mit der U21 nun schwerer wiederholen lassen

    Dachte man dieses Jahr auch, dass er mit seiner Mannschaft bei der EM nichts erreicht, doch am Ende holte er mit ihr den Titel! Vielleicht hätte er sogar den Co-Trainer von Flick gemacht, wer weiß! 8)

    Legenden werden niemals vergessen <3

  • Dachte man dieses Jahr auch, dass er mit seiner Mannschaft bei der EM nichts erreicht, doch am Ende holte er mit ihr den Titel! Vielleicht hätte er sogar den Co-Trainer von Flick gemacht, wer weiß! 8)

    Wie heißt das Sprichwort

    Man soll aufhören wenn es am schönsten ist.

    Und nur darum geht es. Ich kann ihn aus persönlichen Gründen aktuell nur zu gut verstehen.

    Tolle Erfolge, die andere Position ist besetzt, noch jung genug um neugierig zu sein!

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • Er ist mit der deutschen U21 zwei Mal Europameister geworden und hat somit viel Erfolg gehabt. Für die Olympischen Spiele wurden ihm nicht die Spieler abgestellt, die er haben wollte. D.h., man hat ihn im Regen stehen lassen. Das wird jedem Auswahltrainer passieren, außer dem der Nationalmannschaft,
    Das würde ich mir auch kein zweites Mal mir antun.
    Er hat die große Chance, aus dem türkischen Spielersammelsurium (wie es Herrmann angedeutet hat) eine Mannschaft zu formen. Wenn es bisher türkische Trainer nicht geschafft haben, müsste sich irgendwann der türkische Nationalstolz zusammenschweißend auswirken.
    Und was das Gebrabbel bei der PK betrifft, das hört man doch bei uns schon in der A-Klasse!
    Das Einzige, was mir persönlich nicht gefällt ist, dass er mit diesem Amt auch indirekt Erdogan unterstützt.

    Nach dem blamablen Aus im Achtelfinale bei der Europameisterschaft 2016 der "Three Lions" gegen das Sensations-Team aus Island (1:2) macht ein Zitat von England-Legende Sir Bobby Charlton die Runde. Auf die Frage eines Reporters, wie sich denn die Weltmeister von 1966 gegen die Isländer geschlagen hätte, entgegnete Charlton: "Wir hätten 1:0 gewonnen." "1:0 nur?", hakte der Reporter nach - "Ja, die meisten von uns sind bereits schon über 70!", so die schlagfertige Antwort des Ex-ManU-Profis.




    Einmal editiert, zuletzt von Quo_vadis_FCK? ()