8. Spieltag - 29. September 2014: 1.FC Nürnberg - 1.FC Kaiserslautern 3:2 (2:0)

  • Ganz klar, wir haben die 1. Halbzeit verpennt.

    Diese Auffassung - als eine von mehreren - teile ich nicht. Wenn eine Mannschaft
    wie der FCN es in Hz. 1 war, so aggressiv auftritt, dann darf man nichts verpennen,
    sondern muß eigentlich wach werden. Und daß der FCK dies nicht wurde, kann
    man nicht mit "Jugend forscht", Lernprozeß etc. rechtfertigen. Da heißt es nur:
    entgegenhalten, entgegenhalten nicht mit spielerischen - soweit ist der FCK
    nicht und wird es auch auf absehbare Zeit nicht mehr werden -, sondern Kampf,
    Pressing - dies hatte Nürnberg praktiziert -, man hatte dem Gegner alle Möglich-
    keiten angeboten, leider. Vllt. einer von vielen Lernprozessen, aber diese
    Prozesse dürfen nicht mehr allzu lange anhalten.

  • Das haben unsere jungen Wilden ja mal herrlich gemacht. Aber es gehört zum Lernprozess dazu nd ich hab es ehrlich gesagt auch erwartet. Stöger muss noch lernen wann er den komplizierten und wann den einfachn Ball spielt. Jungs wie Demirbay müssen auch mal ein zweites gutes Spiel zeigen und der kleine Zimmer wird erst noch rausfinden wie man in einen Zweikampf geht aus vollem Lauf. Engagiert und mit Elan aber eben unreif.
    NUR:
    Dass ich mir dann erfahrene Jungs wie Lakic, Karl und Matmour in derselben Form anschauen muss DAS stört mich

    So schön wie früher wirds nie werden, das gibt die Zukunft so nicht her...

  • Grabwood
    was begründet deine Forderung?
    Hast Du ihn im Training gesehen?
    Oder womit begründest Du es sein Leistungsvermögen beurteilen zu können?




    Ich kenne seine Trainingsleistungen nicht, jedoch finde ich es grundsätzlich mal erforderlich in solch einer Situation mal
    einen technisch stärkeren Stürmer zu bringen.
    In meinen Augen passen lakic und Hoffmann nicht wirklich im Sturm zusammen, daher mein Einwurf mit Mugosa.


    Man hat auch in der Situation kurz vor Schluss gesehen , was ich mit technisch stärkerem Stürmer meine .

    "AUF'M BETZE BRENNT NOCH LICHT,
    DA IST NOCH LANGE NOCH NICHT SCHICHT "

  • Wie lange hat Zimmer eigentlich noch Vertrag? Ich würde ihm einen 4 oder 5-Jahres-Vertag anbieten.In ein,zwei jahren wird er richtig gut sein,und könnte zu einer Kapitalanlage werden.

    Ich bin gläubig!
    Ich glaube,daß 4 Pfund Ochsenschwanz eine gute Suppe gibt
    :biggrin:


    Die Herstellung eines Ofenrohres ist ganz einfach:Man nimmt ein langes Loch und wickelt Blech drumherum! :D

  • Solange er nicht lernt wie man nen Zweikamof aus vollem Lauf annimmt wird der uns nicht weggekauft....

    So schön wie früher wirds nie werden, das gibt die Zukunft so nicht her...

  • Diese Auffassung - als eine von mehreren - teile ich nicht. Wenn eine Mannschaft
    wie der FCN es in Hz. 1 war, so aggressiv auftritt, dann darf man nichts verpennen,
    sondern muß eigentlich wach werden. Und daß der FCK dies nicht wurde, kann
    man nicht mit "Jugend forscht", Lernprozeß etc. rechtfertigen. Da heißt es nur:
    entgegenhalten, entgegenhalten nicht mit spielerischen - soweit ist der FCK
    nicht und wird es auch auf absehbare Zeit nicht mehr werden -, sondern Kampf,


    Wenn du in meinem Beitrag nicht nur die erste Zeile gelesen hast,
    dann wirst du gemerkt haben, dass ich genau das sagen wollte.
    Mit "gepennt" meinte ich, dass wir unseren kämpferischen Einsatz nicht abgerufen haben, sondern versucht haben, mit spielerischen Mitteln ( die nicht gereicht haben ), zum Erfolg zu kommen.

  • Ronnie Wendt


    so schauts aus. und mir war das schon heute vormittag klar, dass das heute nix wird. auf meiner arbeit haben mich alle ausgelacht. zwei meiner kumpels haben kurzfristig noch den stadionbesuch abgesagt, da sie meinten, der club bekomme heute locker eine 0:3 packung und dass sie keinen bock darauf hätten...


    und dann geht das spiel los, der block explodiert vorerst, alle sind hoch motiviert und dann beginnt das unvermeidliche. 1:0, 2:0...beim 3:0 habe ich nur gelacht und gemeint, ich bin im falschen film. ich war jetzt bei beiden fränkischen auswärtsspielen innerhalb von 3 wochen live anwesend und wurde 2x sowas von enttäuscht. da nützt mir auch nicht die durchaus spielerische überlegenheit, v.a in HZ 2. wer sich so laienhaft 2x auskontern lässt, nach eigenen ecken (!!!)...der hat es einfach nicht anderst verdient.


    auch wenn der club sowas von schlecht war, besonders in HZ 2...sie waren heute einfach die abgebrühteren (mal wieder). warum das dauernd gegen uns der fall ist kann ich mir beim besten willen nicht erklären. mal zum mitschreiben: der FCN hat in den letzten drei spielen null punkte geholt und 0:8 tore geschossen....und dann kommt der FCK....ach, ich spar mir den rest, es ist einfach zu traurig.

    Von Geburt an Lauterer - und stolz drauf !!!

    3 Mal editiert, zuletzt von Born_In_KL ()

  • Normal sollte ich so kurz nach dem Spiel besser gar nichts schreiben, doch nur wenn ich es tue, kann ich wohl auch nur einigermaßen schlafen gehen.


    Nach der unnötigen Niederlage in Fürth habe ich die Mannschaft u. einzelne Spieler noch in Schutz genommen, doch was heute praktisch mit Ansage passierte war zum Teil eine Unverschämtheit.


    Was die Mannschaft heute über weite Strecken u. vor allem in der ersten Halbzeit gezeigt hat, war an Dummheit u. Überheblichkeit nicht zu überbieten.


    Wieso geht der 1.FCK immer wieder gegen einen bekannt angeschlagenen Boxer K.O.?!


    Wieso nimmt unsere Mannschaft gegen einen verunsicherten Gegner nicht von der ersten Sekunde das Heft in die Hand u. wenn das nicht gelingt: Wieso nehmen sie dann nicht erbarumungslos den Kampf an, den Nürnberg eröffnet hat?!


    Jeder Schuljunge konnte sich denken, was unser Gegner versuchen wird: Früh drauf gehen, Räume eng machen, Konterspiel, Einsatz, Leidenschaft, Verzweiflung und Kampf.


    Was machen wir? Spielen überheblich, ohne Konzept, ohne Herz, ohne Kopf, ohne Kampf oder Leidenschaft und ohne Gegenpressing - dafür aber immer schön mit Hacke oder sonstigen brotlosen Kabinettstückchen...


    Sich 2x nach eigenen Eckbällen so billig auskontern zu lassen ist auch nicht mit dem Alter der Truppe zu entschuldigen.
    Der Kinder-Riegel ist heute brutal an seine Grenzen gestoßen und Demirbay war faktisch an 2 Gegentoren schuld, leider.


    Da trifft eine Mannschaft 4,5 Stunden nicht mehr und gegen uns machen sie locker 3 Buden und es hätten locker noch mehr werden können. Unbegreiflich!
    Ein Spieler (Schöpf) macht seine ersten beiden Profi-Tore und ratet mal gegen wen natürlich? Na klar, gegen die Aufbauhelfer und naiven Samariter aus der Pfalz!


    So macht man das neue zarte Band zwischen Mannschaft und Fans schnell wieder kaputt oder unterwirft es einer heftigen Belastungsprobe - völlig unnötig!


    Es wirkte am Anfang so, als wäre ihnen das vielschichtige Lob schon viel zu stark zu Kopf gestiegen. Ich rate dringend wieder zu mehr Demut, Herz, Verstand und Leistung! Hochmut kommt vor dem Fall - und genau deswegen lagen wir zeitweise schnell 0:3 hinten!


    Mit solchen Auswärtsauftritten und Ergebnissen werden wir langfristig sicher nicht um den Aufstieg mitspielen...


    Und sorry, aber mit Leuten wie Lakic (wie ein Fremdkörper und ein spielerischer Stürmer wird er nie mehr, zudem versemmelt er zu viele Chancen bzw. Kopfbälle), Karl ( einfach zu langsam, technisch zu schwach, geistig nicht frisch genug) oder Matmour (einem guten Spiel folgen immer wieder mehrere schlechte bis durchschnittlche, wo er in Schönheit stirbt) werden wir im Normalfall einfach nicht aufsteigen...


    Und Stöger ist ein echt guter Kicker, aber er sollte sich mal an der Effektivität seines Landsmannes Schöpf heute einiges abschauen, wie man es machen kann (2 Tore, eine Torvorlage und das in einem Spiel).


    Ich hoffe, jetzt ist der letzte selbstgefällige Beteiligte vom heiligen Berg wieder aus dem Dornröschen-Schlaf erwacht.


    Mit so einer insgesamten Leistung wird es auch am Samstag nicht gegen Karlsruhe zum nächsten Heimsieg reichen. Da muss sich in allen Bereichen stark verbessert werden.


    Ich ziehe nur wenige positive Dinge aus dem heutigen Spiel. Eine Sache ist, dass wir uns wenigstens nicht haben abschlachten lassen, wie die bis dato ungeschlagenen Bochumer in Heidenheim.


    Die Einstellung und der Wille kehrte zum Teil in der zweiten Halbzeit wieder etwas zurück. Unverständlich jedoch, dass wir dann nach dem Treffer zum 2:3 nur noch eine Halbchance durch Mugosa rausspielten - gegen dann völlig platte und verunsicherte Nürnberger...


    Klar haben wir ein junges Team und ich selbst hab nicht erwartet, dass wir so weit oben mitspielen können, doch was sie aus der neuen Begeisterung und den Möglichkeiten im Team gerade auswärts machen und mitnehmen ist einfach viel zu wenig u. enttäuschend.


    Mir fehlt vor allem der Lerneffekt bei allen Beteiligten und wenn man nichts anderes täglich macht, als für das Kicken oder Betreuen bezahlt zu werden, ist auch das eindeutig zu wenig und noch enttäuschender...


    Gute Nacht,


    CK

    „Viel Wissen bedeutet noch nicht Verstand.“

  • Dass ich mir dann erfahrene Jungs wie Lakic, Karl und Matmour in derselben Form anschauen muss DAS stört mich

    Das nervt mich auch. Matmour und Karl zeigen sich viel zu wenig, wenn es eng wird wie in der ersten HZ. Lakic war finde ich stets bemüht, aber ihm fehlt zur Zeit ein bisschen die Form, er ist einfach nicht zu 100% eingebunden und das scheint nicht besser zu werden. Karl hingegen darf eigentlich genau das spielen was er am besten kann und taucht dann trotz solider Leistung ab und wird schwächer statt voran zu gehen. Aus meiner Sicht kann man das so formulieren: Unsere drei Führungsspieler sind keine. Lakic und Karl sind vielleicht erfahrene und kommunikative Persönlichkeiten, aber sie können ihre Spieler nicht mitreissen. So einer fehlt uns leider aber auch schon seit Jahren. Der letzte der mir spontan einfällt war Bellinghausen (hab jetzt aber auch nicht nochmal nachgeschaut).

  • Unabhängig von den Ergebnissen war dies nach 7 guten Spielen das erste richtig miese Spiel. 30 gute und spielstarke Minute reichen eben auch in Liga 2 gegen den Tabellensiebzehnten nicht aus, um erfolgreich sein zu können. Nürnberg hat das mit diesem Radikalpressing richtig gut gemacht, und unsere Mannschaft samt Trainer war einfach nicht darauf eingestellt.


    Wenn sich heute noch jemand fragt, warum der HSV einen Spieler wie Demirbay abgibt, der dürfte aus meiner Sicht spätestens heute die Antwort bekommen haben. Komplett abgemeldet bis zur Auswechslung, Fehlpässe, defensiv schlecht gestanden und zudem noch mit zwei Katastrophenfehlern. Das 0:1 ist eine Verkettung mehrerer Fehler, aber dass der Torschütze von Demirbay so allein gelassen wird, geht gar nicht. Das 2:0, durch seinen Konzentrationsfehler eingeleitet. Schön den Ball am Fuß laufen lassen ist leider nicht genug für Liga 2. Und warum Matmour und nicht Demirbay nach 45 Minuten dran glauben musste, kann ich nur wenig verstehen.


    Heute sah ich bei Karl das, war dirtdevil schon seit Wochen immer wieder beschreibt. Der geht einfach den wichtigen Zweikämpfen aus dem Weg, verzögert immer und immer das Spiel. Wenn meine Aufgabe als defensiver 6er Defensive lautet, dann holze ich fairerweise eben auch alles weg.


    Zimmer ist rechts 'ne Maschine, was der offensiv alles wegfegt ist schon sensationell. Nach hinten kompensiert er viel durch seine Schnelligkeit, die genügt aber leider nicht immer, wenn man zwischendurch sein Stellungsspiel beachtet. Ebenso hier, die beiden Gegentore geschehen durch eine Verkettung mehrerer Fehler, aber Zimmer sieht im Defensivverhalten bei beiden Toren milde gesagt recht scheiße aus. Das muss er noch lernen, das wird er aber auch.


    Lakic heute verbessert und hat deutlich mehr am Spiel teilgenommen, auch wenn seine inzwischen sich häufenden Stopfehler echt nerven, da darf man von einem gestandenen Stürmer ruhig erwarten, dass er einen Pass annehmen kann.


    Ring entdeckt anscheinend aktuell sein Potential, was der für eine Laufleistung bringt, das ist schon großartig, kluge und gute Pässe in den Raum, giftig im Zweikampf und vor allem torgefährlich.


    Bei Stöger würd ich mir mal wünschen, dass ihn Runjaic mal bremst, viel zu oft ist sein Spiel nicht effektiv genug.


    Die starke Aufholjagd zum 3:2 macht 25 % des Spiels wett, aber vom Rest bin ich schwer enttäuscht. Ich bin kein Trainer, sondern Fernsehzuschauer und emotionaler Fan, aber warum ändert Runjaic z.B. nicht die taktische Ausrichtung bei diesem Pressing und stellt defensiver. Es war doch abzusehen, dass bei den Nürnbergern die Kräfte schwinden werden, da stelle ich mich mal eben bei einem Auswärtsspiel 60 Minuten hinten rein und spiele auf Konter.

    Florian Dick: "Der 1. FC Kaiserslautern ist der englischste Klub in Deutschland."

    Hans Sarpei auf Twitter: Relegation 2013: Der Moment, wo ganz Deutschland zum Fan des 1. FC Kaiserslautern wird.

  • Solange er nicht lernt wie man nen Zweikamof aus vollem Lauf annimmt wird der uns nicht weggekauft....


    Deswegen schrieb ich ja,so in ein zwei jahren. Will ja hoffen,daß seine Entwicklung weitergeht,und nicht stagniert.

    Ich bin gläubig!
    Ich glaube,daß 4 Pfund Ochsenschwanz eine gute Suppe gibt
    :biggrin:


    Die Herstellung eines Ofenrohres ist ganz einfach:Man nimmt ein langes Loch und wickelt Blech drumherum! :D

  • eigentlich wie immer, Montag-Chance auf Platz 1........
    Wenn man bei einem angeschlagenenen Gegner wie Nürnberg soielt da muss man halt den ein oder anderen Konter besser ausspielen. Egal ob von rechts durch Matmour oder Zimmer oder über links durch Löwe wenn man so frei gespielt wird da muss eine gescheite Flanke kommen.....dann lädt man den Gegner zu 2 Konter,nach eigenen Eckbällen, ein und es steht 0:2. Beim 0:3 muss Orban nach vorne gehen und nicht zurücklaufen da sich der Nürnberger den Ball zu weit vorgelegt hat.
    Aber nehmen wir mal das positive aus dem gestrigen Spiel mit...
    die Mannschaft ist austrainiert und kann über 90 Minuten nach vorne gehen, die Moral in der Truppe stimmt auch zu 100 % nach einem 0:3 noch mal so zurück zu kommen hat schon was.
    Ich habe mir gestern Abend gedacht mit einem Stürmer wie z.b. Mo Idrissou hätten wir gestern zumindest noch gepunktet wenn nicht sogar einen 3er mitgenommen.Aber das nützt jetzt alles nichts den Stürmer haben wir nicht und fertig. Mit ein wenig Glück geht das Ding von Mugosa rein......
    einzig und allein regte mich der Mann an der Linie tierisch auf, da wird ein FCK`ler frei gespielt, der Spieler stand nicht im Abseits, kann alleine richtung Nürnberger Tor gehen , der Linienrichter lässt die Fahne beim Abspiel unten läuft dann 3 Schritte mit dem FCK-Spieler mit um dann doch die Fahne zu heben....eigentlich ein absolutes Unding.

  • Das 2. Tor muss noch kommen. Dann geht hier alles! Die Mannschaft lebt! Verdienst des Trainers!


    Wessen Verdienst war es denn so eine grottenschlechte 1. Halbzeit hin zu legen? Sicher der Busfahrer schuld, weil zu langsam gefahren.
    Aufbaugegner FCK, wie zu erwarten. Jetzt verlieren wir gegen den KSC und stehen da wo wir hingehören, 10 Platz.

  • was sich hier wieder einige abhalten....da muss man doch...da darf man doch nicht....da würde ich..usw. ....sterben muss man, sonst gar nichts ( das mal vorab ). Den Willen kann man keinem der Spieler absprechen. Wenn dann noch einige auf Sippel rummhacken, der diesmal wirklich absolut keinen Fehler begeht, dann zweifele ich an der Hirnmenge einiger.


    Ansonsten hat sich Nürnberg in der ersten Halbzeit und das war eindeutig, über ihre Verhältnisse ausgepowert. Das wäre sicherlich auch in die Hose gegangen, wenn die Führung ein Tor geringer ausgefallen wäre. Dieses zweite Tor mit dem dicken Bock von Demirbay war genau das eine Tor zu viel. Ansonsten wirkte unsere Mannschaft sichtlich überrascht über das gute Spiel der Nürnberger und hat in Halbzeit eins keinen Zugriff bekommen. In den Momenten wo man mal am gegnerischen Tor war wurde man dann blitzsauber ausgekontert, weil man zu weit aufrückte. Die Mannschaft wird das lernen....und Demirbay wird sich wohl selbst am meisten ärgern. Mund abputzen ...weitermachen....draus lernen....fertig. Man muss auch mal anerkennen, dass der Gegner zumindest 60 Minuten einfach besser war. Das solls ja auch geben, wir haben keine Übermannschaft sondern eine junge sich noch entwickelnde Mannschaft.

    :bier:Kingloius

  • So zurück aus Nürnberg und immer noch enttäuscht das wir nicht zumindest noch das 3:3 erzielt haben :bigcry:


    Bevor ich zum Spiel komme muss ich sagen das mich immer noch die Aktion von SR Assi Kai Voss (Mönchengladbach) aufregt. Die Abseitsentscheidung wo Ring alleine durchgeht boahhhh ....erst läuft der Assimit und dann hebt er doch noch die Fahne ...was war das den? :boing: Kein Wunder das sie dem Typ mal einen Bierbecher an den Kopf geworfen haben - scheint bleibende Schäden davongetragen zu haben.


    Die erste Halbzeit haben wir sowas von verpennt das war mal ganichts. Und dann noch den Gegner zu den Toren einladen. Und Demirbay bei den ersten beiden Toren Mann oh Mann.
    Beim 3:0 legt sich Schöck den Ball eigentlich zu weit vor aber anstatt auf den Ball draufzugehen und zu klären legt Heinz den Rückwärtsgang ein ?( komische Aktion die mit dem Tor für Nürnberg bestraft wurde.


    Was danach abging war absolut geil ....toll gekämpft und gespielt ...ich muss sagen wir hätten das 3:3 verdient gehabt und ich bin mir sicher wenn wir das dritte Tor vor der 85. Minute machen gewinnen wir sogar noch.
    Schade das es nicht gereicht hat aber wir sind selbst schuld ...gestern musst du was mitnehmen beim Club


    Jetzt muss ein Sieg her gegen den KSC sonst ist der Zug oben erstmal für paar Wochen abgefahren.