Martin Bader vor dem Aus

  • Wie hoch ist denn nun der tatsächliche Wert? Hab, wenn ich mich richtig erinnere, nur ne absurde Zahl von 120 Mio gelesen. Das kann ja auch unmöglich stimmen.

    Optimismus ist ein Schlüsselfaktor der Resilienz

  • Hab jetzt selbst mal etwas recheriert. Wenn ich das richtig verstanden habe, dürfte der Verkehrswert der Grundstücke um die es hier wohl geht, bei ca. 70 Mio € liegen. Wie willst du das jemandem für viel mehr als 20 Mio € verkaufen, bei den Belastungen, die da zu Buche stehen?

    Ich bin allerdings nicht vom Fach. Das ganze Konstrukt aus Verein, Stadiongesellschaft und Stadt ist für meine Begriffswelt ziemlich verworren. Vielleicht kann mich da jemand erleuchten, der da Durchblick hat.

    Optimismus ist ein Schlüsselfaktor der Resilienz

    Einmal editiert, zuletzt von Trekkie00 ()

  • @Trekkie00

    wenn Becca 20 m€ zahlt und dafür das Stadion mit all seinen Krediten kauft, dann ist das für die Stadt ein sehr guter Deal.

    Es bleibt spannend

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • Nun ja, auch ein Becca wird mit seiner Immo-Firma eine Miete haben wollen vom FCK. Da wird er sauber trennen zwischen Invest in Grund und Gebäude und Invest in FCK.

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • Da kann man bestimmt vertraglich verklausulieren, dass man das, zumindest mittelfristig, zu Konditionen, die durch Sponsoren/Investoren abgedeckt werden können, hinbekommt. In diesem Fall wäre dann das komplizierte Stadt/Vereinskonstrukt endlich mal von Vorteil. Ausserdem ist ja nicht gesagt, dass er nebenher nicht doch noch bereit ist auch in den Verein zu investieren.

    Optimismus ist ein Schlüsselfaktor der Resilienz

  • Bader vor dem Aus beim FCK ?....ist das nun purer Aktionismus oder das Verlangen eines Investors. Meine Meinung dazu ist das man in einem solchen Fall den Investor rauswerfen sollte. M. Bader hat einen Kader zusammengestellt der sicher stärker ist als der jetzige Tabellenstand. Und im übrigen müssen viele FCK Träumer mal erkennen das es am Betzenberg nicht mehr die Adresse gibt wo viele Spieler hin wollen.Wen z.b. sollte M. Bader verpflichten habt ihr Vorstellungen wie es ist ohne Geld auf Einkaufstour zu gehen. Nein, weder Bader noch Notzon haben einen schlechten Job gemacht viele am Betzenberg haben vergessen das der FCK nur noch 3. Liga kickt und kein Geld vorhanden ist. Es gibt andere da oben denen man die"Papiere" geben müsste aber die werden verschont........Jetzt noch Herrn Klatt entlassen und das Chaos ist komplett, nein, das ist nicht mehr mein FCK dem ich jetzt seit mehr als 50 Jahre die Treue halte .......

  • Es geht doch darum, dass Bader ohne Abstimmung mit den Gremien ein Ziel für die nächste Saison in den Medien formuliert.

    Ich denke das kommt weniger von einem möglichen Investor, als davon, dass sich die relevanten Ebenen übergangen fühlen.

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • Mit den Leuten die aktuell den Hut aufhaben kann man überhaupt nichts anfangen, kein Investor mit nur einem Funken Verstand wird diese hemdsärmligen Stümper akzeptieren, daher müssen sie schnellstmöglich weg.

    Marcel Reif: "Im Fußball ist es, zumindest bei mir, anders als in der Liebe: Man verliebt sich einmal - und diese Liebe hält. Um wen ich weine? Um den Verein meiner Kindheit, meiner Jugend, meines Lebens, um den 1. FC Kaiserslautern."

  • Es geht doch darum, dass Bader ohne Abstimmung mit den Gremien ein Ziel für die nächste Saison in den Medien formuliert.

    Ich denke das kommt weniger von einem möglichen Investor, als davon, dass sich die relevanten Ebenen übergangen fühlen.

    wer muss aber am Ende den Kopf hinhalten wenn der Verein ein unrealistisches Ziel ausgibt.

    Im übrigen ging es darum das wenn kein Geld zusammen kommt und z.b. Sickinger verkauft werden muss was dann das Ziel ist.

    Daraufhin hat Bader diese Aussage getätigt und ich glaube sogar das er damit recht hätte.....

  • Daraufhin hat Bader diese Aussage getätigt und ich glaube sogar das er damit recht hätte.....

    dann sollte er keine wasserstandsmeldungen abgeben,gerade nicht in seiner position


    vor wochen war er sich absolut sicher,dass wir die lizenz ohne probleme erhalten werden und dass

    dafür keine leistungsträger verkauft werden müssten.


    aber was juckt mich mein geschwätz von gestern

  • Bader wird nach eigener Aussage auch morgen in Luxemburg an den Verhandlungen mit dem möglichen FCK-Investor Flavio Becca teilnehmen. Dort wird sich möglicherweise entscheiden, ob der Luxemburger Geschäftsmann für rund 20 Millionen Euro das Fritz-Walter-Stadion kauft und auch in den FCK investiert.


    https://www.swr.de/sport/fussb…t-ruecktritt-aus-100.html



    dass kann doch wohl nicht wahr sein.was hat er dabei noch zu suchen



    edit


    Nach Rücksprache mit dem Beiratsvorsitzenden Patrick Banf, der Baders zum Jahresende auslaufenden Vertrag verlängern will, werde er ganz normal seinen Job weitermachen.


    ne andere passage aus dem beitrag,der zeigt dass die kerle ohne rücksicht auf den verein ihren kleinkrieg austragen.


    Einmal editiert, zuletzt von dirtdevil ()

  • betzebuwe

    Sehe ich auch so.

    Bader hat diesbezüglich eine vernünftige, nachvollziehbare Aussage getroffen.

    Ob er sowas nur mit Absprache der anderen da oben tätigen darf, weiß ich nicht.

    Bin gespannt, wie die Posse weitergeht. :schild:


    Edit:

    Da hat dirtdevil recht. Diese ständigen neuen Meldungen, von der gleichen Person, sind irritierend. Da stimmt dann irgendwas nicht.

    Manchmal ist Reden Silber und Schweigen Gold.

    Der FCK ist angeschlagen.
    Wartet es nur ab, wir kommen zurück!

    Einmal editiert, zuletzt von Currywurst ()

  • Es kann eigentlich nächste Saison kein anderes Ziel als Aufstieg geben. Entweder klappt das nächste Saison oder der letzte sperrt zu. Deshalb darf, meiner Meinung nach, nicht ein einziger Leistungsträger gehen. Das muss man den Spielern gegenüber aber auch so kommunizieren (gerade auch eventuellen Neuverpflichtungen gegenüber). Natürlich gibt es angenehmere Umstände unter denen man Fussball spielen kann. Als Spieler schleppst du so gefühlte 50 kg mehr über den Platz. Deswegen sollte man bei Neuverpflichtungen auch mehr Wert auf mentale Stärke, als auf den möglichen Zuckerpass achten. Ich denke da z. B. an Spieler, die schon Erfahrung im Abstiegskampf haben und es somit gewohnt sind unter Hochdruck zu spielen.

    Optimismus ist ein Schlüsselfaktor der Resilienz

    Einmal editiert, zuletzt von Trekkie00 ()

  • in der aktuellen Situation, in der sich viele Misstrauen, ist ein unabgestimmtes Vorgehen aber ein gefundenes Fressen .... da sollte man nach den letzten 6 Monaten beim FCK mal verstanden haben. Das hat bisher nur geschadet.

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • Wenn jemand als Investor Stadion und Grundstück kauft, wäre es dann nicht besser zu warten, bis der FCK insolvent ist?

    Die müssen denken: 'Scheiße, heute spielen wir gegen Kaiserslautern'. Die müssen wissen: Hier brennt die Bude." (C. Hemlein.)

  • Das Bader gehen muss weil er versagt hat darüber sind sich die meisten hier ja einig.Aber nochmal zu dem Umgang mit ihm jetzt, für mich ist das eine absolute Frechheit was da abgezogen wird.Man sollte ihm jetzt klipp und klar sagen was Sache ist und nicht einfach hinterm Rücken entscheiden und der Presse die Infos zustecken ohne mit ihm geredet zu haben.Das ist menschenunwürdig muss ich echt sagen.