Heidenheim mit Interesse an Pick und Kühlwetter?

  • Was bleiben denn sonst für Alternativen, um in der nächsten Saison die Lizenz zu erhalten.

    :ausflippen:


    Wo kämen wir hin, wenn alle sagten: Wo kämen wir hin;
    und niemand ginge, um einmal nachzuschauen, wohin man käme, wenn man ginge . . . :rolleyes:

  • Im Moment sind die Optionen sehr mager.

    Sollten tatsächlich Angebote vorliegen und man kein frisches Geld in greifbarer Nähe haben (zur Lizenzsicherung) MUSS man zwangläufig davon ausgehen, dass die Spieler verkauft werden, da die Verträge wohl kaum Gültigkeit unterhalb Liga 3 haben und diese somit ablösefrei wären.

    Sollte frisches Kapital in Aussicht sein, hängt vieles davon ab, ob dieses ausreicht, um die Lizenz zu sichern, oder ob man verkaufen MUSS, um einen eventuellen Fehlbetrag zu kompensieren.

    Es ist tatsächlich eines so bescheiden, wie das andere. MUSS man verkaufen, um die Lizenz zu sichern, stellt sich die Frage, wie man ein Team zusammenstellt, das schlagkräftig genug ist, um möglichst zeitnah in Liga 2 aufzusteigen. Nur mit dem eigenen Nachwuchs wird das nicht klappen.

    Ist es nicht möglich die Lizenz zu sichern, sind die auch weg. Hat man dann einen Kader oder kann zumindest einen zusammenstellen, der direkt wieder in den Aufzug nach oben einsteigen kann?

    Der Idealfall wäre, dass man die Lizenz durch externe Geldgeber gesichert bekommt und den Spielern noch etwas auf das Salär (als kleinen zusätzlichen Anreiz) packen kann. Im Endeffekt wollen die alle möglichst viel Geld verdienen. Aber wie wahrscheinlich ist das momentan?

    Optimismus ist ein Schlüsselfaktor der Resilienz

  • Der 1. Schritt nach der Coronakrise

    muss sein, die Lizenz zu erhalten mit oder ohne Investor.

    Danach die Suche nach einem oder mehreren Geldgebern;


    dann geht es auch wieder aufwärts mit dem FCK.

    Vor allem vertraue ich dem derzeitigen Team um Markus Merk.

    :ausflippen:


    Wo kämen wir hin, wenn alle sagten: Wo kämen wir hin;
    und niemand ginge, um einmal nachzuschauen, wohin man käme, wenn man ginge . . . :rolleyes:

  • Am besten den Laden da oben zusperren und den Schlüssel weg werfen. So doof ist nur der FCK im Deutschen Profifussball (bald mit Recht Dorffussball). Da sieht man was Worte wert sind und was die ach so tollen Heilsbringer anders machen.

    Du wiederholst dich. Zum wievielten Mal weiß ich nicht, ich kam mir dem Zählen nicht mehr mit.

    Das Geheimnis des Fußballs ist der Ball (Fußballweisheit von Uwe S.)

  • Du wiederholst dich. Zum wievielten Mal weiß ich nicht, ich kam mir dem Zählen nicht mehr mit.

    da hilft nur ignorieren, was ich nicht kann, da die Geistesblitze immer wieder zitiert werden.


    Das mit den tollen Heilsbringern setzt dem Dummgebabbel die Krone auf, da der User die Versager welche vorher am Ruder waren immer noch verteidigt hat...Ein Fall für den Psychiater, oder es ist, wie ich manchmal schon vermutete, schlichte Provokation um sich an den Reaktionen aufzug……..

  • Wen wunderts?
    FCK wird zudem noch Insolvenz anmelden. Alles gut.

  • Wen wunderts?
    FCK wird zudem noch Insolvenz anmelden. Alles gut.

    Und das wird für Alle das Beste sein! Einzig und alleine die Gläubiger schauen "dumm aus der Wäsche" Aber der Karren steckt schon seit Jahren dermaßen tief im Dreck, dass alle Beteiligten die investierte bzw geliehene Summe schon lange abgeschrieben haben.


    Ich war die letzten Wochen kaum hier im Forum aktiv, weil ich merke, dass mich das Thema "FCK" kaum mehr tangiert. Wenn man sieht, was auf der Welt, in unserer Gesellschaft alles los ist, dann wird diese "Herzensangelegenheit" hier auf einmal so nebensächlich und uninteressant, dass es für mich, nach 37 Jahren FCK-Fantum (das erste mal mit 4 und dem Papa in der Ostkurve) kaum mehr Bedeutung hat.


    Durch die ganze Corona-Krise merkt man, dass es auch ohne geht. Es nützt ja alles nichts. Neuanfang, seriöses wirtschaften und dann kann man in ein paar Jahren hoffentlich wieder sorgenfrei Fußball in KL genießen. Überdies hinaus sieht man ja, auf welch wackligen Beinen der ganze moderne Fußball aufgebaut ist. Fehlt das Geld, geht es mit vielen Vereinen ganz schnell den Bach runter. Bin gespannt, wie viele Vereine sich am Ende mit dem FCK in die Insolvenz bewegen müssen. Bei uns sind es Altlasten, bei anderen das Vertrauen in das scheiß moderne System "Fußballwirtschaft"

    Von Geburt an Lauterer - und stolz drauf !!!

  • Und das wird für Alle das Beste sein! Einzig und alleine die Gläubiger schauen "dumm aus der Wäsche"

    im gegensatz zur regelinsolvenz,müssen bei der planinsolvenz die gläubiger vorher mit ins boot

    geholt werden.denn hier besteht die möglichkeit ,dass forderungen ,wenn auch minimal bedient

    werden.bei der reglinsolvenz ist die gefahr groß,dass sie bei unserem momentum,leer ausgehen.

  • im gegensatz zur regelinsolvenz,müssen bei der planinsolvenz die gläubiger vorher mit ins boot

    geholt werden.denn hier besteht die möglichkeit ,dass forderungen ,wenn auch minimal bedient

    werden.bei der reglinsolvenz ist die gefahr groß,dass sie bei unserem momentum,leer ausgehen.

    Stimmt, da habe ich mich evtl etwas falsch ausgedrückt. Meine sogar irgendwo gelesene zu haben, dass die Gläubiger zusätzlich an den späteren Gewinnen mit beteiligt werden.


    Also wenn kein Punktabzug die Folge für die nächste Saison ansteht, dann ist dieser Weg doch die einzig vernünftige Alternative....für alle.

    Von Geburt an Lauterer - und stolz drauf !!!

  • Born_In_KL

    das sehe ich genauso ...


    Das Wort Insolvenz hat einen negativen Touch, aber wir werden xxxxx Insolvenzen in den nächsten Monaten erleben, auch in der 2 und besonders 3 Liga..deswegen sehe ich das nicht als Makel, diese Gunst der Stunde, so paradox es klingt in der jetzigen Zeit, muss man eigentlich nutzen

  • In Deutschland gibt es angeblich

    3 Vereine, die schon 3 Insolvenzen

    hinter sich haben.

    Auch zum jetzigen Zeitpunkt sollen

    in der 1. und 2. Liga angeblich

    13 Vereine Insolvenz gefährdet sein.

    Der große Sport fängt da an, wo er längst aufgehört hat, gesund zu sein.
    Bertolt Brecht

  • Laut IDW

    In den obersten 5 Ligen in den letzten

    21 Jahren 109 Insolvenzen.

    Je 3x insolvent:

    KFC Uerdingen, SC Fortuna Köln und SSV Ulm 1846.

    Dann noch 14 Vereine mit je

    2 Insolvenzen (Namen wurden keine genannt).

    Der Rest dann mit je 1er. 😇

    Der große Sport fängt da an, wo er längst aufgehört hat, gesund zu sein.
    Bertolt Brecht

  • https://www.liga3-online.de/fc…uehlwetter-und-sickinger/


    Zitat


    Während die Personalplanungen bei vielen Vereinen nahezu zum Erliegen gekommen sind, hat der 1. FC Kaiserslautern bereits jeweils einen Zu- und Abgang vermeldet. Vom Verbleib der Leistungsträger wie Pick, Kühlwetter und Sickinger sind die Verantwortlichen überzeugt.

    https://www.swr.de/sport/fussb…mit-fragezeichen-100.html


    Zitat


    Bei anderen zentralen Figuren der Mannschaft ist sich Notzon sicher, dass sie bleiben: "Wir gehen von einem Verbleib von Spielern wie Pick, Kühlwetter und Sickinger aus", so Notzon.

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • Das glaube ich erst,wenn es amtlich ist.Ist ja wie in der Politik.Da wird viel versprochen und nix gehalten.

    Wer die Schorle nicht ehrt,ist des Rausches nicht wert!

  • Das glaube ich erst,wenn es amtlich ist.Ist ja wie in der Politik.Da wird viel versprochen und nix gehalten.

    Wenn der FCK Geld braucht und das benötigt er, dann sind beide weg.

    :ausflippen:


    Wo kämen wir hin, wenn alle sagten: Wo kämen wir hin;
    und niemand ginge, um einmal nachzuschauen, wohin man käme, wenn man ginge . . . :rolleyes: