Martin Wagner tritt zum 01. Oktober zurück

  • Diskussionsthema zum Artikel: SWR: Martin Wagner offenbar zurückgetreten


    SWR: Martin Wagner offenbar zurückgetreten

    Erneute Unruhe im Aufsichtsrat des 1. FC Kaiserslautern: Nach Informationen von SWR Sport hat Martin Wagner seinen Rücktritt aus dem Gremium angekündigt.


    Im Vorfeld der Aufsichtsratswahl im Dezember 2019 hatte SWR Sport Martin Wagner gefragt, warum er kandidieren wolle. Wagners Antwort damals: "In der jetzigen Situation ist es wichtig, die Kräfte zu bündeln und als Team alles zu geben, damit dieser wunderbare Verein mit seinen tollen Menschen wieder mehr Freude als Frust erlebt. Es gilt, den Verein im sportlichen und wirtschaftlichen Bereich zu stabilisieren! Ich habe viel Erfahrung im Bereich des Profifußballs erfahren dürfen, sowohl als Spieler als auch nach meiner aktiven Karriere als Sportler-Berater, und diese möchte ich in dieses Team mit einbringen!"


    Warum es Wagner jetzt offenbar nicht mehr wichtig scheint, "die Kräfte zu bündeln und als Team alles zu geben", er stattdessen aus dem Aufsichtsrat zurücktreten will, darüber kann aktuell nur spekuliert werden. Nach Informationen von SWR Sport, sollen Meinungsverschiedenheiten in der Trainerfrage den Ausschlag gegeben haben. Eine offizielle Bestätigung zum Rücktritt gibt es derzeit noch nicht, weder von Martin Wagner noch vom Verein.


    (...)


    Quelle: https://www.swr.de/sport/fussb…itt-aufsichtsrat-100.html

    Florian Dick: "Der 1. FC Kaiserslautern ist der englischste Klub in Deutschland."

    Hans Sarpei auf Twitter: Relegation 2013: Der Moment, wo ganz Deutschland zum Fan des 1. FC Kaiserslautern wird.

  • Na ja, es wäre auch schon utopisch zu denken, dass beim FCK einmal Ruhe einkehren könnte!


    Martin Wagner war der, der Schommers offiziell angezählt hatte. Er wird seine Gründe dafür gehabt haben (- die haben viele hier auch)! Ergo ist davon auszugehen, dass Schommers dem FCK weiterhin erhalten bleibt!


    Und nebenbei - die nächste Ikone, die dem FCK nicht mehr zur Verfügung steht! Viele hat der FCK nicht mehr!

    .

    FCK


    Chance gehabt - Chance vertan!

  • wagner war in diesem gremium der einzige mit sachverstand und er hat wohl früh erkannt

    dass wir wie jedes jahr unnötig zeit verstreichen lassen,mit einem trainer bei dem er schwächen

    erkannt hat.


    alle an einem strang,ist bei uns wohl nicht möglich und wenn er erkannt hat dass man sich nicht

    an absprachen halten will,dann kann ich seine entscheidung verstehen.er hat ja schommers

    öffentlich schon angezählt und ich bin mir sicher diese aussage hat er sich nicht aus den fingern

    gesogen.

  • Na ganz toll. Ich gebs endgültig auf, in diesem Verein wird sich nie was ändern. Bin ja mal gespannt, wie man das jetzt wieder von Vereinsseite versuchen will schönzureden.


    So langsam kann man diese ganzen Entwicklungen auch unter dem Team Merk nicht mehr als Einzelfälle abtun und die ewige Platte mit dem schwierigen Umfeld fruchtet auch nicht mehr. Zuerst die Geschichte um Wilhelm um Dubai, dann der unsägliche Umgang mit Layenberger und nun zieht sich auch Martin Wagner plötzlich vorzeitig zurück. Sorry, aber das kann doch alles kein Zufall sein. Ich habe ein ganz schlechtes Gefühl bei der Geschichte.


    Allerspätestens jetzt brauchen die mir nix mehr von "An einem Strang ziehen" erzählen. Von dem angetretenen Team sind nach nicht mal einem (!) Jahr im Amt zwei Leute schon wieder Geschichte aufgrund von "Meinungsverschiedenheiten". Jo, aber parallel immer den Fans schön was von Kontinuität und Ruhe predigen. Pure Realsatire beim FCK, so wie man es mittlerweile schon gewohnt ist. :autsch:

  • Wagner ist auch derjenige, der die miese Stimmung in den Fanforen anprangerte.

    Jap - Marke Kollege Klartext


    Mir fällt dazu nur Merk ein:

    Nur starke Menschen können mit starken Menschen.


    2 der fünf angetretenen AR sind schon Geschichte. Das Team damit auch Geschichte.


    EDIT:

    ja er hat den Trainer kritisiert / angezählt, wie man es sehen mag.

    Aber wir sollten doch eine Stellungnahme abwarten. Meinungsverschiedenheiten ist doch ein sehr dehnbarer Begriff.

    Und AR sollen nun mal Aufsicht führen - das op. Geschäfts obliegt denen, die sie "beaufsichtigen".

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

    Einmal editiert, zuletzt von Ostalb-Devil ()

  • Man liest, dass es Meinungsverschiedenheiten in der Trainerfrage gegeben haben soll.

    Mehr weiß man nicht.

    Aber hier ist schon wieder alles klar, die Fronten sind bereits geklärt.

    Martin Wagner tritt also zurück. Bei der ersten bekannten Differenz? Kann man nicht auch anderer Meinung sein, dennoch am Ball bleiben?

    Okay, ich gebe zu, dass wohl an den hier genannten Punkten was dran ist. Es betrifft ja schließlich den FCK.

    Aber mir geht das alles zu schnell.

  • tja - war es die ERSTE Differenz? Ob bekannt oder nicht - wir wissen es nicht. Gibt ja zig weitere Möglichkeiten, wo es zwischen ihm und den anderen Geknirscht haben könnte, er war ja auch lange Weggefährte von Gerry Ehrmann.



    EDIT: aber er soll doch auf dem Mitgliederforum gesagt haben, dass er ab Oktober beim FCK kürzer treten will... kann da jemand was zu sagen?

    EDIT2: nun noch was gelöscht aus der Emotion heraus... nicht das ich wieder als destruktiv bezeichnet werde

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • hier das damalige laut dbb:

    Seine eigene Zeit als Aufsichtsrat bei den Roten Teufel wird hingegen zu Ende gehen, erklärte Wagner: "Meine Amtszeit endet bei der nächsten Jahreshauptversammlung, ich werde danach keine Funktion mehr beim FCK übernehmen." Ab Oktober werde er zudem eine neue zusätzliche Aufgabe als Markenbotschafter im Medizinbereich übernehmen.

    https://www.der-betze-brennt.d…fragen-der-mitglieder.php

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • ...

    Und AR sollen nun mal Aufsicht führen - das op. Geschäfts obliegt denen, die sie "beaufsichtigen".

    Da bin ich ganz bei Dir! Aber was machst Du, wenn bei Deiner "Aufsicht" offenbar etwas aus dem Ruder läuft? Du vielleicht bei der operativen Instanz darauf hingewiesen hast und feststellst, dass sich nichts ändern wird? Wirst Du dann dem Ganzen weiter zusehen, obwohl Du der festen Meinung bist, dass gerade wieder ein großer Fehler begangen wird?


    Wirst Du zusehen und Dich durch Dein Schweigen mit schuldig machen? Oder wirst Du vielleicht Konsequenzen ziehen weil dies nicht Dein Weg sein kann?



    Wenn ich mir diese ganzen Vorfälle unter dem "Team Merk" ansehe ... einmal kann so etwas passieren - okay, ist ärgerlich! Zweimal aber - das ist dann schon weniger Zufall. Und dreimal - grenzenlose Dummheit oder Aroganz oder Absicht?


    Es ist eben der FCK - über die Jahre herabgefallen von Glanz und Ruhm, hinab in die Niederungen niveauloser Comedy!

    .

    FCK


    Chance gehabt - Chance vertan!

  • die Selbstzerstörung geht also weiter, und da wundert man sich dass manche Spieler sich es lieber 3 mal überlegen bevor sie hier hin wechseln.


    Dann mal wieder ein AR ohne jegliche sportliche Kompetenz..


    bin mal gespannt ob eine offizielle Aussage von Wagner kommt, inwieweit er evtl. doch kürzer treten möchte , oder ob eine eventuelle Schommers Kritik hier wirklich der Grund ist...bis dato nur "Vermutungen", aber das Team Merk gibt es so nicht mehr. Ich muss zugestehen ich hatte sehr große Hoffnung beim Antritt, nun regiert weiter die Saarpfalz-Connection ohne wenn und aber

  • Martin W. muss seine Ansicht unbedingt im AR mitteilen und auch vertreten, genau dies ist seine Pflicht, dafür wurde er gewählt !

    Dass er, wie auch J.Wilhelm, statt im Gremium, an die Öffentlichkeit tritt geht gar nicht ! Das kann von Dr. Merk u. H. Keßler nicht akzeptiert werden !


    Es darf nicht jeder, auch die Fans im Forum, beliebig aus der Hüfte schießen, das ist unanständig. Erst mal nachdenken !

    koha

  • Ich gehe stark davon aus, dass sowohl Hr. Wilhelm, als auch Martin Wagner zuerst versucht haben das intern zu klären. Was willst du tun, wenn das nicht auf fruchtbaren Boden fällt? Der Konsequenzen waren sich bestimmt auch beide bewusst. Am Ende hast du eine Gewissensentscheidung. Geht man einen Weg mit, den man für grundlegend falsch hält, oder feuert man eine letzte Patrone wohl wissend, dass dies dann gravierende Konsequenzen haben kann.

    Ich muss leider sagen, dass mich diese Entwicklung nicht wirklich überrascht.

    Optimismus ist ein Schlüsselfaktor der Resilienz