Koblischeck und Weimer treten als Aufsichtsratsmitglieder zurück

  • Buggy, der AR steht dann selbst juristisch in der Haftung. Und da kommt es dann auch im Zweifel darauf an, wann er agiert hat um einen Misstand zu behindern.

    Im Zweifel ist da jeder Woche eine Woche zu viel die vergeht. Wir sind eine GmbH mit Investoren und mit Gläubigern - da zählt das entsprechende Gesetzt für GmbHs und AGs. Da kommt man nicht drumrum.


    Wie wäre es dann damit: er kommt, er sieht Misstände. Ja man einigt sich im AR auf eine Aufarbeitung. JA man setzt diese um -nein man versucht nicht wie R.K. dies wegzuschieben. Ja man macht das alles leise und geht bei Aufklärung an die Öffentlichkeit. Die Schuld hier bei einer Person zu suchen halte ich für grundfalsch. Es ist das selbe Bild wie immer: es passt was nicht, man einigt sich nicht, es dringt nach draußen. Und das hat rein gar nichts mit Koblischek zu tun -- der FCK schafft es einfach nicht dies abzustellen oder will es nicht. DAS ist das Problem.

    Mich würde mal interessieren welche Haftung da in Frage kommen kann? Das man in das Operative einmischt soll dann justitzabel sein? in der heutigen Zeit? in dem Dietmar Hopp und Mateschitz nur den Finger nach oben und unten zeigen lassen müssen?

    Was hilft dir das Geld, wenn du diktiert bekommst, welche Spieler du verpflichten darfst und welche nicht?

    Ich schrieb es schon an anderer Stelle :

    Sicher hat Notzon Fehler gemacht und er ist wohl auch zum grössten Teil für den Kader verantwortlich (vielleicht sogar mit dem zu dieser Zeit aktuellen Trainer). Die essentielle Frage ist eben, ob der Kader, so Notzon hätte vollumfänglich, im Rahmen der finanziellen Moglichkeiten, eigenverantwortlich handeln können/dürfen, an den 2 oder 3 fraglichen Positionen qualitativ merklich besser besetzt wäre. Wäre dann eventuell ein Platz in den vorderen Regionen der Tabelle realistisch gewesen?

    Notzon ist doch heute noch von seinem Kader überzeugt.

    Von ihm kamen die warmen Worte, dass man sich keine Sorgen machen braucht.

    Bessere Spieler würden als Ersatz kommen, man hätte die Zügel selber in der Hand.

    Nein, Nein Notzon trägt schon selber ganz ganz große Aktien an dem sportlichen Totalschaden.

    Dass er in den Posten gedrückt wurde und immer andere mitreden, klar stimmt das und dennoch hatte er Gelder zur Verfügung mit denen andere Mannschaften aufgestiegen sind.

    Fußball bleibt nur dann Fußball, wenn der jeweilige Erfolg eines Vereines im direkten Zusammenhang mt dem Sportlichen und dem sportlich erwirtschafteten Erfolg des Vereines steht!
    ==> gegen den modernen Fußball.
    @BVB: Danke für Nichts! Der letzte Spieltag2012/2013 für immer eine Schande!

    Einmal editiert, zuletzt von Buggy ()

  • Ich freue mich, dass es auch eine solche Sichtweise hier im Forum gibt.

    Die gesamte Diskussion wirkt auf mich sehr akademisch, an Satzungen und Paragrafen orientiert, wenig an der Person, die das neue Beben mit zu verantworten hat:

    Ich kenne Herrn Koblischek nicht, habe mal seine Vita gelesen, mehr nicht.

    Könnte es nicht sein, dass da ein Manager kommt, der es gewohnt ist, dass viele nach seiner Pfeife tanzen, der es gewohnt ist, dass nahezu vieles von dem rasch umgesetzt wird, was er sich vorstellt. Ein absolutes Alpha-Tier sozusagen? Im Vereinsgremium kann man die Brocken hinwerfen, in einer Firma gibt es dazu ganz andere Mechanismen.

    Wie dem auch sei, das können die beurteilen, die ihn kennen - jedenfalls hat er nach meiner Auffassung dem FCK in der derzeitigen Situation einen Bärendienst erwiesen.

    Zum Thema 'Aufsichtsrat' lese ich hier mit, befasse mich aber nicht tiefer damit. Mich irritiert, dass Herr Koblischek hier teilweise als Messias hingestellt wird, obwohl viele Fakten nicht offengelegt sind.

  • Dass er in den Posten gedrückt wurde und immer andere mitreden, klar stimmt das und dennoch hatte er Gelder zur Verfügung mit denen andere Mannschaften aufgestiegen sind.

    wenn er mit diesen geldern hätte auch arbeiten dürfen,dann würde ich dir zustimmen.


    es heißt jedes jahr wir haben einen gesamtetat von ~5kk €,was er davon zur verfügung

    hatte und wer mit diesem geld dann arbeitet,dass kann uns nur notzon genau sagen.

  • auch ich schrieb zu diesem Thema: " Erst mal die andere Seite hören"!

    Dies ist eine gute Regel, die unbedingt befolgt werden muss, bevor hier wieder mal, wie seit Jahren die großen Rundumschläge gemacht werden.

    Ohne Sinn und Verstand ! Da werden Dinge hinein interpretiert, die absolut unanständig sind.

    Wie Buggy schrieb, ist zunächst mal kaufmännisch das grobste erledigt worden, damit es zumindest finanziell weitergeht.


    Keine Ahnung, warum Herr Koblischeck aus der Hüfte schoss, dies kann in unserer Situation nicht zielführend sein !


    Mir wäre lieber, er wäre im Gremium geblieben und würde helfen, dass das Schiff nicht untergeht !

    (Mir ist nach, wie vor unvorstellbar, dass die Herren Keßler, Dr. Merk, Weimer uns verarschen.

  • Mich würde mal interessieren welche Haftung da in Frage kommen kann? Das man in das Operative einmischt soll dann justitzabel sein? in der heutigen Zeit? in dem Dietmar Hopp und Mateschitz nur den Finger nach oben und unten zeigen lassen müssen?

    Ja Buggy - ist es. Ein Hopp oder mateschitz haben / hatten ganz andere Rolle inne. Das das Geld am Ende entscheidet - das ist Fakt.


    Ein gewählter AR hat aber Pflichten aus dem Gesetz https://directors-and-officers…s-aufsichtsrats/#anchor-3


    kann er dieser seiner Meinung nach nicht erfüllen dann muss er die Konsequenz ziehen. Ansonsten steht er selbst mit in der Haftung.


    Hexer: das Problem ist nicht das „wer“ sondern das „was“. Warum kann das nicht im Stillen geregelt werden? Warum sagt man erst hü, dann hot, dann wieder hü. Nur das zählt.

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • Das es im ganzen Verein nicht stimmt belegt doch schon alleine der Werdegang der letzten Jahrzehnte.

    Von einem etablierten Bundesligisten zu einem potentiellen Absteiger in Liga 3.

    Schon in der zweiten Liga nach dem Abstieg sind wir mit finanziellen Mitteln in die Runde gestartet von der Mitkonkurrenten nur träumen konnten.

    Nach dem Abstieg in die 3. Liga das gleiche Spiel.

    Verfehlte Personalpolitik, seit Jahren andauernde Querelen in der Bel Etage, ständige Trainerwechsel und ein Spielerkarusell bei dem einem beim zuschauen schwindelig wird.

    Alles in Allem war das immer und immer wieder ein Griff ins Klo.

    Die Machenschaften hinter den Kulissen sind nicht der Hauptgrund für das sportliche Versagen aber mit Sicherheit mit ein Grund.

    Der Verein lebt doch nur noch von seinen Anhängern die selbst in katastrophalen Zeiten hinter dem Verein stehen. Doch die Geduld der Fans, zumindest einem Teil davon ist endlich! Irgendwann sieht auch der letzte treue ein, dass es keinen Sinn macht diesen Dilettanten die Stange zu halten. Kein Mensch in der Kurve verlangt das die Truppe Spiele in Serie gewinnt. Jedoch kann man sehr wohl verlangen das eine Mannschaft alles dafür gibt den Verein so gut es geht zu vertreten. Das ist seit vielen Jahren eben nicht mehr der Fall. Gewinnt man mal ein Spiel und lässt ein klein wenig Hoffnung aufkommen wir diese zarte Flamme zu 90 % schon im nächsten Spiel erstickt. Das zehrt an den Nerven und trägt sicher nicht dazu bei das der Club mal in ruhigere Fahrwasser kommt.

    Ich kann jetzt nur für mich selbst sprechen, aber ich habe zur Zeit die Schnauze gestrichen voll. Sportlicher Niedergang gepaart mit ständigen Negativ Nachrichten aus den Vorstandskremien kotzen mich einfach nur noch an. Wenn ich ein Spiel schaue kann ich mich nicht einmal über einen Führungstreffer freuen, weil ich ahne das die das doch nicht über die Zeit bekommen. Und meistens kommt es ja auch so.

    Sollte es einen erneuten Abstieg geben und die gleichen Pfuscher bleiben da wo sie sind, bin ich raus. Ich würde auch in der vierten Liga dabei bleiben wenn ich sehen würde das sich beim FCK grundlegend was ändert, ein weiter so gibt es für mich nicht. Auch wenn es weh tut. Aber ich sage, lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.

  • Vielleicht ist das Gröbste erledigt worden - aber es wurde eben nicht gut erledigt! Die Insolvenz, bei der viele Menschen um ihr Geld geprellt wurden, wurde nicht genutzt. Die GmbH & Co. KGaA hängt schon wieder am Tropf - und das hat weder etwas mit dem Sportlichen, noch mit Corone zu tun.


    Genauso, nach wie vor steht der e.V. auf der Kippe.


    Und Koblischek hat auch nicht aus der Hüfte geschossen - das war zuerst einmal ein reiner Selbstschutz! Wo hätte er übrigens helfen sollen, dass "das Schiff nicht untergeht"? Letztendlich entscheidet kein AR, es wird "in den Gremien" entschieden. Dort entscheiden genau 2 der 5 Personen!


    Und zuletzt, es ist doch nicht das erste Mal, dass die von Dir genannten Herrn ihre eigene "Wahrheit" haben!

    .

    FCK


    Chance gehabt - Chance vertan!

    Einmal editiert, zuletzt von NRW_Teufel ()

  • ... und wir haben schon wieder kein Konzept für die Zukunft und reagieren statt agieren mal mit Weitblick.

    Das ist auch eine der Fragen die in meinem Kopf vor allen anderen aktuell herumirren. Vor einem halben Jahr hat noch jeder der Verantwortlichen an die "Qualität und Stärke" der Mannschaft appeliert sowie die Augen schon damals vor der harten u. traurigen Realität verschlossen. Ich glaube Notzon war es auch, der noch kurz vor der Winterpause davon sprach "nicht auf die Tabelle schauen zu wollen..." :rolleyes:


    Tja, hätte man das vielleicht besser doch einmal getan und schon im Winter bzw. zum Ende der Hinrunde erkannt dass der Kahn deutlich Gefahr läuft Leck zu schlagen um schon damals ein Konzept zu entwickeln dass über die reinen, finanziellen Angelegenheiten oder die Stadionfrage (die ein gänzlich eigenes Kapitel für sich darstellen dürften) hinausgeht.


    Jetzt stehten wir aber höchstwahrscheinlich vor einem erneuten Abstieg und sind in Personalfragen mal wieder mehr oder weniger handlungsunfähig weil wie heute zu lesen ist, nahezu alle Spielerverträge keine Gültigkeit in der dritten Liga haben. Nicht dass ich nach dieser Saison mit dieser "Spitzentruppe" auch noch ansatzweise Lust verspüre gewisse Spieler auch im nächsten Jahr im Dress des FCK zu sehen, aber trotzdem wäre es m.E. sehr wünschenswert gewesen uns zumindest ein kleines Gerüst von 3-5 Spielern zu erhalten die das nötige Potential oder die Einstellung mitbringen.


    Hoffentlich ist dabei noch nicht das letzte Wort gesprochen u. Hengen steht hier zumindest mit einem kleinen Kreis an denkbaren Kandidaten im Austausch. "Früher" hätten sich solche Fragen wahrscheinlich gar nicht ergeben weil sich die Spieler selbst sich ihre "Schande" eingestanden und aus eigenem Antrieb dem Club im nächsten Jahr zum direkten Wiederaufstieg verholfen hätten - aber diese Zeiten sind leider vorbei und so wie ich unsere Spitzenkicker einschätze bzw. kennengelernt habe, können die es gar nicht mehr erwarten im kommenden Sommer das Emblem eines anderen Vereins zu küssen wenn sie den FCK in den nächsten Wochen endgültig in die fußballerische Bedeutungslosigkeit versenkt haben.

    `When the seagulls follow the trawler, it is because they think sardines will be thrown into the sea'

    Einmal editiert, zuletzt von Cantona7 ()

  • https://www.rheinpfalz.de/loka…gangen-_arid,5186351.html


    Zitat

    Bei der Generalstaatsanwaltschaft Zweibrücken ist an diesem Dienstag eine Strafanzeige einer Privatperson gegen unbekannt eingegangen. Das bestätigte Generalstaatsanwalt Martin Graßhoff der RHEINPFALZ. Der Anzeigende erhebe in der Strafanzeige „den Vorwurf, dass Funktionsträger des 1. FC Kaiserslautern gegen Vorschriften des Aktiengesetzes verstoßen haben“.

    Die Generalstaatsanwaltschaft Zweibrücken werde die Strafanzeige entsprechend der Zuständigkeit an die Staatsanwaltschaft Kaiserslautern abgeben. https://www.rheinpfalz.de/loka…gangen-_arid,5186351.html

    Buggy: und das ist dann der shit, der aus möglichem shit resultiert.... :/

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • ... u. Hengen steht hier zumindest mit einem kleinen Kreis an denkbaren Kandidaten im Austausch. ...

    Eine Frage, ich selbst weiß es nicht - hat Hengen überhaupt einen Vertrag, der auch in der RL Gültigkeit hätte? RL erfahren wäre er ja.

    .

    FCK


    Chance gehabt - Chance vertan!

  • . Nicht dass ich nach dieser Saison mit dieser "Spitzentruppe" auch noch ansatzweise Lust verspüre gewisse Spieler auch im nächsten Jahr im Dress des FCK zu sehen, aber trotzdem wäre es m.E. sehr wünschenswert gewesen uns zumindest ein kleines Gerüst von 3-5 Spielern zu erhalten die das nötige Potential oder die Einstellung mitbringen.


    Hoffentlich ist dabei noch nicht das letzte Wort gesprochen u. Hengen steht hier zumindest mit einem kleinen Kreis an denkbaren Kandidaten im Austausch. "Früher" hätten sich solche Fragen wahrscheinlich gar nicht ergeben weil sich die Spieler selbst sich ihre "Schande" eingestanden und aus eigenem Antrieb dem Club im nächsten Jahr zum direkten Wiederaufstieg verholfen hätten - aber diese Zeiten sind leider vorbei und so wie ich unsere Spitzenkicker einschätze bzw. kennengelernt habe, können die es gar nicht mehr erwarten im kommenden Sommer das Emblem eines anderen Vereins zu küssen wenn sie den FCK in den nächsten Wochen endgültig in die fußballerische Bedeutungslosigkeit versenkt haben.

    wie Du schon schreibts, von diesen Vögeln möchte der Fan welcher sich evtl. Regiospiele antut eigentlich niemanden mehr im Trikot sehen..


    ich könnte mir aber eine kleines Gerüst aus Spahic-Kraus-Ciftci , evtl. Huth, vorstellen...die halte ich charakterlich mit am ehesten dazu bereit....bin mal auf Zimmers Reaktion gespannt sollte es soweit kommen...

  • Strafanzeige bei Staatsanwaltschaft eingegangen

    Die Generalstaatsanwaltschaft Zweibrücken werde die Strafanzeige entsprechend der Zuständigkeit an die Staatsanwaltschaft Kaiserslautern abgeben. Die werde prüfen, ob sich aus dem Inhalt der Strafanzeige „ein Anfangsverdacht für das Vorliegen von Straftaten“ ergebe. Koblischeck betonte gestern im Gespräch mit der RHEINPFALZ, er habe die Strafanzeige nicht gestellt. „Mit meinem Rücktritt ist die Sache für mich erledigt“, sagte der 61-Jährige, „ich will nicht nachkarten, solange das vom FCK niemand tut.“


    (...)

    Koblischeck widerspricht

    Koblischeck betonte indes am Dienstagnachmittag: „Am 25. März, einen Tag vor meiner Amtsniederlegung, habe ich keinen einzigen Mail-Eingang, weder von einem Gremienmitglied noch von einer sonstigen Person des 1. FC Kaiserslautern, zu verzeichnen.“ Koblischeck weist „die Aussagen des Vorstandes entschieden zurück“.

    FCK-Vorstandsvorsitzender: Mail doch erst am 26. verschickt

    Wolfgang Erfurt, der Vorstandsvorsitzende des FCK e. V. , hat am Dienstagabend eingeräumt, dass die Datumsangabe in der Stellungnahme vom Montagabend ein Versehen des FCK-Vorstands war. „Es war ein Zahlendreher, das bitten wir zu entschuldigen. Die Mail habe ich am 26. März um 11.31 Uhr verschickt“, sagte Erfurt der RHEINPFALZ. Koblischecks Rücktrittsmail sei am Freitag um 11.39 Uhr bei den FCK-Gremien eingegangen. Also offenbar eine unglückliche Überschneidung.


    (...)


    Quelle: https://www.rheinpfalz.de/spor…e-mail-_arid,5186595.html

    Florian Dick: "Der 1. FC Kaiserslautern ist der englischste Klub in Deutschland."

    Hans Sarpei auf Twitter: Relegation 2013: Der Moment, wo ganz Deutschland zum Fan des 1. FC Kaiserslautern wird.

  • Zitat:


    "... Wolfgang Erfurt, der Vorstandsvorsitzende des FCK e. V. , hat am Dienstagabend eingeräumt, dass die Datumsangabe in der Stellungnahme vom Montagabend ein Versehen des FCK-Vorstands war. ..."


    Oh, wie peinlich! Zuerst überlegen wir, dann hauen wir etwas raus und wenn es Gegenwind gibt, dann revidieren wir .... :rofl:

    Leute, Ihr seid solche Witzfiguren! Bauerntheater und Provinzpose pur! :autsch:

    .

    FCK


    Chance gehabt - Chance vertan!

  • Alles nur zum wegrennen -- und diese ständige Zufälle -- 25,3,21 vs. 26,3,21 -- und alles wird erst offenbart, wenn die Presse und Co kritisch nachhakt.

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • Echt - wer liest die PM bei so einem wichtigen Thema gegen. Wer gleicht es mit den Fakten ab?

    Neuer Vorstand und AR - ich glaube euch erstmal nichts.... Zahlendreher??? Was ist Dann an 25 zu 26 verdreht? Und wer hat es Korrektur gelesen??? Einfach schwach


    carlos sagte: erstmal die andere Seite hören. Damit hat er grds recht. Wenn aber schon in den ersten Reaktionen nicht die Wahrheit gesagt wird.... Nunja .... ohne Worte

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

    Einmal editiert, zuletzt von Ostalb-Devil ()

  • Hier hat mal jemand "Neues aus der Anstalt" geschrieben. Das beschreibt perfekt die Situation.


    Verein abmelden und gut ist.

    Wer die Menschlichkeit vergisst, weil man anderer Meinung ist, der schlägt der Freiheit ins Gesicht.