5. Spieltag - 12. September 2014: 1.FC Kaiserslautern - FSV Frankfurt 1:0 (1:0)

  • Wie endet das Spiel gegen Frankfurt? 39

    1. Heimsieg - wir bleiben oben mit dabei (35) 90%
    2. Niederlage - der erste Rückschlag diese Saison (3) 8%
    3. Unentschieden - leider reicht es nur zu einem Punkt (1) 3%

    Die Lage vor dem Spiel
    Nach der Länderspielpause geht es in der 2. Bundesliga mit einem Heimspiel für die Roten Teufel weiter. Der Gegner am Freitag ist der FSV Frankfurt. Nach je zwei Siegen und zwei Unentschieden steht der FCK auf dem 6. Tabellenplatz. Alle fünf Teams davor haben die gleiche Punktzahl, jedoch die bessere Tordifferenz. Die Frankfurter sind mit vier Punkten in die Saison gestartet und belegen momentan den 13. Tabellenplatz. Die FCK-Fans erinnern sich gerne an ein Spiel des FSV Frankfurt, auch wenn der FCK nicht direkt beteiligt war. Am 25. April 2010 besuchten ca. 500 FCK-Fans das Spiel des FSV gegen den FC Augsburg. Grund dafür war, dass der FCK im eigenen Heimspiel zwei Tage zuvor gegen Hansa Rostock (0:1) den Matchball für den frühzeitigen Aufstieg vergeben hatte. Durch das 1:1 der Frankfurt sicherte sich der FCK jedoch doch noch den sicheren Aufstieg am 32. Spieltag und später dann auch die Meisterschaft in der 2. Liga. Bei beiden Mannschaften gibt es nur noch wenige Augenzeugen von dieser Saison.


    Ob Kosta Runjaic Änderungen in der Startelf vornimmt muss man noch abwarten. Noch sind nicht alle Nationalspieler von ihren Teams zurück. Eine Alternative für die Innenverteidigung dürfte mittlerweile Tim Heubach sein, der die Länderspielpause genutzt hat um "von der Fitness her auf Augenhöhe" zu sein. Sicher würde er genre gegen seinen alten Arbeitgeber sein erste Pflichtspiel im Trikot der Roten Teufel bestreiten.


    Statistik (bundesliga.de)
    - Zwischen beiden Teams gab es neun Pflichtspielduelle - acht in der 2. Bundesliga und eines im DFB-Pokal (1982/83: 3:2-Heimsieg für den FSV in der ersten Runde).
    - In den letzten sechs Spielen blieb der FCK ungeschlagen (erst zwei Remis, dann gab es zuletzt vier Siege in Folge).
    - In den vier Spielen in Kaiserslautern hat der FSV Frankfurt zwar immer getroffen, holte insgesamt aber nur einen Punkt (1:1 im März 2010).
    - Markus Karl ist in acht Spielen gegen den FSV Frankfurt ungeschlagen (fünf Siege und drei Remis mit Ingolstadt, Union und dem FCK).
    - Benno Möhlmann verlor als Trainer sieben seiner letzten acht Spiele gegen Kaiserslautern.
    - 8 Spiele in der 2. Bundesliga: 5 Siege, 2 Unentschieden, 1 Niederlage bei 16:7 Toren


    Links zum Spiel
    Homepage des FSV Frankfurt
    Fan-Forum des FSV Frankfurt
    News vom FSV Frankfurt (Frankfurter Allgemeine)
    Kader des FSV Frankfurt (transfermarkt.de)


    Quelle: 1.FC Kaiserslautern

    [align=center][color=#990000][font='Impact, Compacta, Chicago, sans-serif'][size=14]Ein Team das kämpft darf auch verliern, am Ende werden wir Sieger sein!
    Egal was kommt, wohin es geht, oh FCK ich lass dich nie allein!

  • Genau wie man das vor Aalen gedacht hat. Der FSV hat bisher solide in die Runde gefunden und man wird sehen was die bisherigen Leistungen des FCK wert sind.
    Vor allem muss man vom erfolgreichen Testmodus in den harten Ligamodus kommen.

    So schön wie früher wirds nie werden, das gibt die Zukunft so nicht her...

  • Ich hoffe, dass wir gewinnen. Nach den bisherigen Leistungen zu Hause kann man sich ja auf ein schönes Spiel einstellen. Mir würde es auch gefallen Tim Heubach mal spielen zu sehen. Tippe ein knappes 2:1, Frankfurt sollte man keinesfalls unterschätzen! :schild:

    Seit nunmehr 20 Jahren dauert diese Liebe und sie wird niemals enden!!!! Danke FCK!!! :schild:

  • Nach längerer Zeit kann ich mit meiner Tochter wieder einmal auf dem Betze sein.
    Hoffe natürlich auf einen Sieg, wenn man 860 km Fahrt in Kauf nimmt.
    Wäre schön, wenn ich dabei den einen oder andern aus dem Forum hier kennenlernen könnte.

  • Freitag abend und bei ner Punkteteilung beim Peter, könnte es Fr abend gegen halb 9 "spitzenreiter" schallen..
    ich meine was gibt es schöneres als mit ein paar Bier aufm Betze so in das We zu starten?


    Zu gerne würde ich zur Abwechslung auch mal gerne wieder einen ungefährdeten Sieg sehen.


    Am meisten gespannt bin ich ehrlich gesagt auf die Nominierung von Demirbay.
    Spielt er von Angang an? und wenn ja dann in welchem System?
    Demirbay,Ring und Jenssen würden mit Sicherheit für ein technisch gutes Spiel nach Vorne sorgen. Aber ist es riskant den einzigsten 6er Karl außen vor zu lassen?Kann man Stöger draußen lassen?zieht man ihn auf links?


    So würde ich beginnen:
    ....................Sippel.......................
    Zimmer........Kinderriegel.............Löwe
    .............Ring...........Jenssen..........
    Matmour.........Demirbay.............Stöger
    ....................Lucky.......................

    Fußball bleibt nur dann Fußball, wenn der jeweilige Erfolg eines Vereines im direkten Zusammenhang mt dem Sportlichen und dem sportlich erwirtschafteten Erfolg des Vereines steht!
    ==> gegen den modernen Fußball.
    @BVB: Danke für Nichts! Der letzte Spieltag2012/2013 für immer eine Schande!

    3 Mal editiert, zuletzt von Buggy ()

  • Ich habe auf Sieg getippt. Mache ich immer, anders geht nicht.


    Aber ich befürchte das dies unser schwerstes Spiel in dieser Saison werden wird.
    Da muss alles passen damit wir gegen den FSV gewinnen.


    Knapper Sieg und ich wäre sehr zufrieden.

  • Also vom Feeling her, habbich eh gudes Gefiehl!!! :thumbsup: Ich weiß nicht warum, aber ich werde mir das Spiel am Freitag "tiefenentspannt" anschauen. So ein 4:0 wäre mal wieder was! Aber ich will nicht übertreiben. Hauptsache 3 Punkte, damit Wir oben dran bleiben!

    Die Bier sin jo ganz ok, awwer die Schnäps fehle in dem Kacklade! ! ! Ole Rot Weiß... so laaft die G´schicht ! ! ! :headbang:

  • Einer der Denkmäler deutschen Fußballs sagte: Das nächste Spiel ist immer das schwerste. Und dies ist mein Gefühl fast jedesmal - weil stets Zitterpartie zu erwarten, und machmal dann prima. Bis jetzt läuft es ja nicht schlecht.


    :schild:


  • FCK.de

  • Ich bin nicht so vermessen zu erwarten dass wir die Frankfurter mit mindestens 3 Toren Unterschied aus dem Stadion fegen -- aber ich erwarte dennoch einen Sieg-- und zu Null wäre auch mal nicht schlecht

    "Fußball ist eigentlich ein einfaches Spiel, das erst durch die Einflussnahme des Trainers verkompliziert wird!"

    ich bin Optimist -- sogar meine Blutgruppe ist positiv

  • Bei allem Verständnis für den Optimismus Mancher, erinnert Euch an
    das Spiel gegen Frankfurt in der letzten Saison - ok, neues Spiel, neues
    Glück ;) -, damals hatte die "falsche" Mannschaft, nämlich der FCK, gewonnen.
    Hoffen wir auf das Beste, liebe "Leser"!

  • Ob Frankfurt ein schweres oder leichtes Spiel weiss doch niemand. Braunschweig hätte man vor zwei Jahren auch nicht als "Kaliber" bezeichnet. Sie waren es aber.

    So schön wie früher wirds nie werden, das gibt die Zukunft so nicht her...

  • Ich hoffe auf einen Sieg und traue ihn der Mannschaft auch zu. Dabei hoffe ich auch auf die Lernfähigkeit aus den letzten Spielen - gerade dem unnötigen Punkteverlust in Aalen.


    Aber ich erwarte auch ein schwieriges Geduldsspiel, dem ein schnelles Führungstor für uns sehr gut tun würde - aber welchem Spiel tut das nicht?
    der FSV hat in den bisherigen Spielen gezeigt, dass sie devensiv sehr kompakt stehen und es schwierig ist, Tore gegen sie zu erzielen. Da waren nun keine Nobodys am Start.
    Wir haben es hier nicht mit Aalen zu tun.


    Die Hoffnung:
    Bei einer Führung muß Frankfurt irgendwann auf machen


    Schwierigkeit/Risiko:
    Je länder wir brauchen um eine Führungstor zu schießen, desto schwieriger wird es. Ein Gegentor wäre fatal.
    Vor allem gibt es dann wahrscheinlich kein besonders schönes Spiel und gerade die Fans müssen dann Geduld bewahren und die Mannschaft unterstützen

    Es sind nicht immer die Lauten stark, nur weil sie lautstark sind. Es gibt so viele denen das Leben ganz leise viel besser gelingt.
    ...
    Die schützt kein Programm. Die sind Melodie. So aufrecht zu gehen lerne ich nie