FCK schließt Vertrag mit regionalen Investoren ab

  • Zitat

    "...die Vorgaben zu Bonitätsprüfung, zu Geldwäsche, zu Compliance sowie zu den Regularien und Statuten des DFB und der Satzung des FCK nicht erfüllen konnte"


    "Verbandsrechtliche Bedenken konnten nicht ausgeräumt werden. Und letztlich gab es auch Fragen zum sportlichen Konzept, die nicht beantwortet werden konnten"

    Also Weschdkurv wenn dir das nicht langt versteh ichs nicht. Jetzt ne ernstgemeinte frage: Was erwartest du denn noch?

    Für mich ist es eine Antwort die auf alle Fragen eingeht, transparent und direkt nach dem Entschluss an die Öffentlichkeit.


    Mich persönlich kotzt es an das jeder dahergelaufene Penner, dank Internet und Anonymität, (nicht auf Wechdkurv bezogen, sondern allgemein) sich anmaßt Spezialist für Insolvenzrecht, Fachanwalt für Vertragsrecht oder was auch immer zu sein und alles besser weiß wie die Personen die versuchen den Verein zu retten.

    Schuster bleib bei deinen Leisten!

  • Ich verstehe nicht warum MM & SOV nicht mit Gegenargumenten arbeiten und stattdessen auf simple Drohungen zurückgreifen. Die Ungereimtheiten, die Wilhelm angesprochen hat, passen 1 zu 1 zu den Fragen, die ich mir selbst nach der PK gestellt habe. Da passt so vieles nicht zusammen. Am wenigsten MMs Euphorie zu einem überhaupt nicht verhandelten Investorenangebot.

  • Nur mal so gedacht.


    Für mich ist es schon unseriös wenn man Internas über Twitter ans Volk verteilt.

    Den Spruch das der FCK Roulette spielt trägt auch nicht dazu bei Ruhe in den Verein zu bringen.

    Für mich hat das ganze den faden Beigeschmack eines beleidigten Kindes das nun im Sandkasten die anderen mit Dreck bewirft.

    Merk ist Lauterer, wohnt in Lautern und ich kann mir nicht vorstellen das er sich sein bisher sauberes Image durch unseriöses Handeln beschmutzen möchte.

    Natürlich weiß ich nicht mehr als das was man liest und klar, bilde ich mir damit meine eigene Meinung.


    Hier zum Forum, ich werde mich bemühen meine Beiträge zumindest ab jetzt sachlich und ohne persönliche Anmachen anderer Mitglieder zu verfassen.

    Was hier zum Teil abgeht ist manchmal die gleiche Ebene wie die, welche wir nun gerade wieder beim FCK erleben.

    Nicht gerade ein Umfeld in das ein junger ambitionierter Spieler wechseln möchte.


    Ich für meinen Teil habe in der Lockdown Zeit gemerkt das ich ganz gut auch ohne Fußball auskomme, ich schaue mir das beim FCK nun etwas differenzierter an. Klappt es das wir wieder bessere Zeiten erleben freue ich mich, wirds nix mehr oder gehen die Lichter ganz aus überlebe ich das auch.

    Hört sich zwar hart an, ist aber so.

  • Ich verstehe einfach nicht, warum Wilhelm Probleme nicht intern anspricht und intern zu lösen versucht hat. Hat er dies - erfolglos - versucht, halte ich sein Vorgehen via Twitter an die Öffentlichkeit zu gehen, für extrem kindisch. Er hat dadurch bewusst den Bruch herbei geführt. M. E. blieb dem FCK keine andere Möglichkeit als diese Reaktion. Leider wird es das Bild des FCK in der Öffentlichkeit noch weiter trüben, und da hat auch Wilhelm eine gewaltige Aktie dran.

    Darauf geht er in dem SWR-Interview ein ( Post #104 hier im Thread, ab 6:32 min). Er wird laut eigener Aussage intern ignoriert und will nicht still sein damit die Missstände an die Öffentlichkeit kommen.

    Also Weschdkurv wenn dir das nicht langt versteh ichs nicht. Jetzt ne ernstgemeinte frage: Was erwartest du denn noch?

    Für mich ist es eine Antwort die auf alle Fragen eingeht, transparent und direkt nach dem Entschluss an die Öffentlichkeit.


    Mich persönlich kotzt es an das jeder dahergelaufene Penner, dank Internet und Anonymität, (nicht auf Wechdkurv bezogen, sondern allgemein) sich anmaßt Spezialist für Insolvenzrecht, Fachanwalt für Vertragsrecht oder was auch immer zu sein und alles besser weiß wie die Personen die versuchen den Verein zu retten.

    Schuster bleib bei deinen Leisten!

    Wilhelm (und der ist Anwalt) widerspricht dem, ebenfalls in dem oben erwähnten SWR-Interview. Er sagt, in dem Angebot des Dubai-Investors steht klipp und klar drinne, dass das sportliche Konzept nur umgesetzt wird, sofern es allen Regularien entspricht. Auch Compliance etc. werden gesetzeskonform überprüft.

    Mal abgesehen davon kann man doch das sportliche Konzept der regionalen Investoren gar nicht abschließend überprüfen (wenn überhaupt eins da ist), da die bisher nur ne Absichtserklärung abgegeben haben. Wenn man mit diesen Argumenten also den Dubai-Investor ablehnt, müsste man auch die regionalen Investoren ablehnen.


    Der Dubai-Investor hat doch anscheinend sein Angebot auf 16 Mio. für 75% Anteile reduziert. Warum hat man das denn von Vereinsseite nicht aufgegriffen,oder habe ich da was übersehen? Das wäre doch ein nachvollziehbares Argument gegen dieses Angebot gewesen.


    Zu den rechtlichen Schritten gegen Wilhelm:

    Ein Stück weit zwar verständlich, nur warum geht man nicht gegen die Bild vor, die auch dauernd Interna veröffentlicht?

  • Um vielleicht einfach mal Ruhe in den Puff zu bringen.

    jetzt wo das kind schon im brunnen liegt.


    warum hat man nicht versucht schon vor 2 wochen eine übereinkunft mit wilhelm zu erlangen.

    stattdessen schließt man ihn aus und fordert ihn zum rücktritt auf.


    alles was die jetzt auflisten was angeblich bei dem dubai-investor nicht passt,da fehlt doch komplett

    warum man es nicht annehmen konnte.transparenz sieht anders aus und dass hatten sie sich ausdrücklich

    auf ihre fahnen geschrieben.

  • Im Gegensatz zu der gestrigen PK hat Wilhelm nicht um den heißen Brei herum geredet sondern offen und knallhart die Punkte angesprochen. Ich persönlich tendiere auch zu ihm und glaube dass er tatsächlich die Wahrheit erzählt. Das er jetzt letztmalig zu einer konstruktiven, gemeinsam und vertrauensvollen Zusammenarbeit aufgefordert wird, das ist für mich der größte Witz überhaupt. Ihn erst bei den wichtigen Gesprächen ausschließen und dann sowas schreiben einfach unglaublich. Wo bleiben denn die Gegenargumente von Merk??

  • Damit das jetzt keiner falsch auffasst:


    Ich bin nicht gegen MM oder SOV. Ich bin auch nicht bedingungslos auf der Seite eines Wilhelm. Aber die Fragen, die durch Wilhelm aufgeworfen wurden, stelle ich mir selbst auch schon seit der PK. Und der FCK bleibt hier einfach jede Antwort schuldig. Das Vorgehen von Wilhelm finde ich auch nicht astrein. Aber blindes Vertrauen in MM und SOV, was einige hier fordern, das ist nicht so meine starke Seite. Ich habe schon immer Dinge hinterfragt und werde das auch weiter so halten. Und vertraut habe ich am Ende denen, mit deren Antworten ich am zufriedensten war. Wie gesagt, MM und SOV bleiben hier grade alles schuldig.

  • Mal abgesehen davon kann man doch das sportliche Konzept der regionalen Investoren gar nicht abschließend überprüfen (wenn überhaupt eins da ist), da die bisher nur ne Absichtserklärung abgegeben haben. Wenn man mit diesen Argumenten also den Dubai-Investor ablehnt, müsste man auch die regionalen Investoren ablehnen.


    Valider Punkt, gerade der erste Absatz. Ich tue mir nach wie vor schwer für eine der beiden Seiten Partei zu ergreifen aber wenn man Wilhelms Aussagen mal von dem lauten Gepolter das seine Statements immer mit sich bringen etwas loslöst, bleibt doch eine sachlich recht gut begründete Argumentationskette die mehr Fragen beantwortet als sie offen lässt. Anders als bspw. die offiziellen Aussagen der PK gestern, die viele von uns doch vollkommen ratlos zurückgelassen hat. Man muss natürlich mit dem Wahrheitsgehalt vorsichtig sein aber seine (Wilhelms) Aussagen deuten zumindest Transparenz an wo andere gestern nur diverse Nebelbänke gesät haben.


    E: Zur "Ablehnung" des Angebots aus Dubai bin ich mir mittlerweile nicht mal mehr sicher ob man sich mit diesem überhaupt in dem Maße auseinandergesetzt hat als es mit dem LOI der Regionalen der Fall gewesen ist. Und das mache ich nicht erst an den heutigen Aussagen von Wilhelm fest. Die doch sehr unpräzise u. lückenhafte gestrige Argumentation hat doch sehr viele Fragen u. Details offen gelassen die man von Seiten der Verantwortlichen schnell "übergehen" wollte, so zumindest mein persönliches Gefühl.

    `When the seagulls follow the trawler, it is because they think sardines will be thrown into the sea'

  • Damit das jetzt keiner falsch auffasst:


    Ich bin nicht gegen MM oder SOV. Ich bin auch nicht bedingungslos auf der Seite eines Wilhelm. Aber die Fragen, die durch Wilhelm aufgeworfen wurden, stelle ich mir selbst auch schon seit der PK. Und der FCK bleibt hier einfach jede Antwort schuldig. Das Vorgehen von Wilhelm finde ich auch nicht astrein. Aber blindes Vertrauen in MM und SOV, was einige hier fordern, das ist nicht so meine starke Seite. Ich habe schon immer Dinge hinterfragt und werde das auch weiter so halten. Und vertraut habe ich am Ende denen, mit deren Antworten ich am zufriedensten war. Wie gesagt, MM und SOV bleiben hier grade alles schuldig.

    Diese Fragen hatten sich viele gestellt jedoch keine Antworten bekommen. Von Merk heißt es zuerst, man hätte mit den 2 Angeboten ein Luxusproblem, dann aber wäre die Entscheidung alternativlos. Da kann ich nur mit dem Kopf schütteln...

  • jetzt wo das kind schon im brunnen liegt.


    warum hat man nicht versucht schon vor 2 wochen eine übereinkunft mit wilhelm zu erlangen.

    Vielleicht weil es mit Wilhelm nicht möglich war. Er kommt mir schon wie ein ziemlicher Egomane vor: ich weiß alles, ich habe Recht und ihr seid nur dumm

    Das Geheimnis des Fußballs ist der Ball (Fußballweisheit von Uwe S.)

  • Egal wie es ausgeht. Markus Merk scheint seinen guten Namen zu zerstören. Wenn ich er wäre, würde ich zurücktreten. Ich mag nicht bewerten wer hier recht hat. Die PK habe ich nicht gesehen. Wilhelms Interview klingt an den meisten Stellen schlüssig., wenn ich auch nicht verstanden habe, warum die regionalen ihn eingeladen haben und woher er all die Infos hat wenn er nirgendwo eingeladen wird... Aber ob es am Ende so ist wie er darstellt, kann ich nicht bewerten. Die Wahrheit liegt vermutlich wie immer irgendwo dazwischen.

    Aber Merk trat mit Team Merk an, so hieß es doch. Und das ist gescheitert. Merk sollte zurücktreten.

    Aber was macht er? Ist wieder Schiri und will Wilhelm Rot zeigen und des Feldes verweisen. Früher war er ein Weltschiedsrichter. Das wirkt aber eher nach Kreisklasse....

  • Diese Fragen hatten sich viele gestellt jedoch keine Antworten bekommen. Von Merk heißt es zuerst, man hätte mit den 2 Angeboten ein Luxusproblem, dann aber wäre die Entscheidung alternativlos. Da kann ich nur mit dem Kopf schütteln...

    Genau. Und was genau meinte MM bitte damit dass der FCK jetzt in einer so glücklichen Lage sei, wie es vor Monaten noch undenkbar gewesen wäre. Über was ist man denn grade so glücklich? Über ein ungenügendes nicht annehmbares Investorenangebot aus Dubai und eines aus der Region das nicht mal existiert?


    Ist doch nicht schwer nachzuvollziehen warum sich so viele von MM und SOV etwas hinters Licht geführt fühlen.

  • Er sagt es doch selber... er kann da nur vermuten, da er nicht dabei war...

    Er prangert an das er bei Verhandlungen mit den regionalen nicht dabei war, aber verhandelt erstmal alleine mit Dubai Peter...

    Und dann erstmal Internas über Twitter raushauen. Wie seriös das ist sieht man in Amerika, aber diesem Pharisäer folgen ja auch noch genug.

    Die Menschheit wird immer doller. Zusammenhalt, das was Lautern, Deutschland, Europa mal ausgemacht hat, geht vor die Hunde.

  • Über was ist man denn grade so glücklich? Über ein ungenügendes nicht annehmbares Investorenangebot aus Dubai und eines aus der Region das nicht mal existiert?

    Es wird viel von Hoffnung und positiver Zukunft gesprochen, leider steckt in den Aussagen wenig Substanz drin.

  • Ich verstehe einfach nicht, warum Wilhelm Probleme nicht intern anspricht und intern zu lösen versucht hat. Hat er dies - erfolglos - versucht, halte ich sein Vorgehen via Twitter an die Öffentlichkeit zu gehen, für extrem kindisch. Er hat dadurch bewusst den Bruch herbei geführt. M. E. blieb dem FCK keine andere Möglichkeit als diese Reaktion. Leider wird es das Bild des FCK in der Öffentlichkeit noch weiter trüben, und da hat auch Wilhelm eine gewaltige Aktie dran.

    Wilhelm ist von allen und allem ausgeschlossen worden , glaubst du wirklich wenn er um ein internes Gespräch bittet würden die Herren einfach herein sagen.

    Für mich weiß er genau was er macht , und das aller erbärmlichste ist ja wohl die Aufforderung einer Zusammenarbeit von denen die ihn ausgeschlossen haben. Das ist das dümmste und toppt alles was bisher geschah in diesem, sorry, Drecksladen.

  • Ich verstehe nicht warum MM & SOV nicht mit Gegenargumenten arbeiten und stattdessen auf simple Drohungen zurückgreifen. Die Ungereimtheiten, die Wilhelm angesprochen hat, passen 1 zu 1 zu den Fragen, die ich mir selbst nach der PK gestellt habe. Da passt so vieles nicht zusammen. Am wenigsten MMs Euphorie zu einem überhaupt nicht verhandelten Investorenangebot.

    Vlt gibt es keine Gegenargumente.

    Warum sollte sich denn ein Investor der zig Millionen investieren will und dann krumme Geschäfte vor hat ausgerechnet den fck aussuchen. Das sollte man mal überdenken, es ginge mit Sicherheit unauffälliger.

  • Achja. Egal wie peinlich die Nummer nun wieder ist, aber unterhaltsam isses schon. Muss morgen mal Popcorn kaufen gehn. :troete:

    Tschau FCK. Waren teils schöne, teils harte Zeiten. Aber es war immer Herzensangelegenheit. Aber mit der Entlassung von Gerry wurde dieser Verein unsympathischer als Waldhof Mannheim. Von daher, alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei...

  • Kicker Online


    .....der FCK kommt glorreich wieder in die Öffentlichkeit, wenn auch nicht sportlich :ironie:


    by the way...........sollte der Threadtitel hier auch mal geändert werden, oder ist schon ein Vertrag "abgeschlossen" ??????

    Einmal editiert, zuletzt von Gummi ()

  • Genau. Und was genau meinte MM bitte damit dass der FCK jetzt in einer so glücklichen Lage sei, wie es vor Monaten noch undenkbar gewesen wäre. Über was ist man denn grade so glücklich? Über ein ungenügendes nicht annehmbares Investorenangebot aus Dubai und eines aus der Region das nicht mal existiert?


    Ist doch nicht schwer nachzuvollziehen warum sich so viele von MM und SOV etwas hinters Licht geführt fühlen.

    es ist doch absoluter Unsinn, dass es kein Angebot der "Regionalen" geben würde !!!!!!

    Es lagen 2-Angebote vor, diese wurden von den Herren des Amtsgerichtes, und des 1.FCK angesehen, geprüft und es wurde festgestellt, dass "Dubai" nicht den Anforderungen gerecht wird um dies weiter zu verfolgen. (Vermutlich Forderungen, die nicht erfüllbar sind o.ä.). Ich bin nach, wie vor davon überzeugt, dass die Herren Voigt, Keßler u. Dr. Merk ehrenwert sind und zum Wohle des 1.FCK handeln !!!!!!!!!!!!!!