Saisonauftakt: Bittere Niederlage zum Auftakt

  • Diskussionsthema zum Artikel: Saisonauftakt: Bittere Niederlage zum Auftakt


    Saisonauftakt: Bittere Niederlage zum Auftakt

    Am Ende hat's nicht sollen sein. Der FCK verliert sein Heimspiel gegen Dynamo Dresden mit 0:1. Sebastian Mai traf nach einer Ecke für die Gäste.


    Am Ende zu harmlos und ohne Ideen: Der FCK hat das Auftaktspiel der 3. Liga gegen Dresden mir 0:1 verloren. Der Gegentreffer fiel mal wieder durch einen Standard.


    Zum Auftakt der Drittliga-Saison durften das erste Mal seit knapp 6 Monaten wieder Zuschauer in das Fritz-Walter-Stadion. Nach dem bitteren Pokalaus im Elfmeterschießen gegen Regensburg ging es für den FCK gleich gegen den Zweitligaabsteiger und Topfavoriten Dynamo Dresden. Im Vergleich zum Spiel im Pokal wechselte Schommers auf einer Position, für den verletzten Röser spielte Pourie von Beginn. Damit standen neben Pourie mit Rieder, Hlousek und Rückkehrer Huth gleich 4 Neuzugänge in der Startelf.

    Pechvogel Kraus, FCK mit Chancenplus

    Die ersten Minuten der Partie waren von beiden Mannschaften hart umkämpft, gerade im Mittelfeld rieben sich die Akteure auf. Der FCK tat sich dabei besonders im Spielaufbau immer wieder schwer und hatte immer wieder haarsträubende Abspielfehler im Spiel nach vorne, die aber kein Nachspiel hatten. Die erste richtige Torchance der Partie musste dementsprechend aus einer Standardsituation resultieren und die hatte Dynamo. Nach einem Eckball prüfte Kevin Kraus seinen eigenen Keeper äußerst unglücklich, den nachfolgenden Abpraller verwertete Dynamos Sebastian Mai zum 0:1. Im direkten Gegenzug hatte der FCK die große Chance auf den prompten Ausgleich, nachdem sich Schad auf der rechten Seite durchsetzte und in die Mitte passte, scheiterte Elias Huth am gegnerischen Torhüter. In der Folge kamen die Roten Teufel besser ins Spiel und kamen zu weiteren Abschlüssen, blieb aber insgesamt zu harmlos und ideenlos. Kurz vor Pause sah der ehemalige Lautrer Paul Will auf Seiten der Gäste nach einem absichtlichen Handspiel die gelb-rote Karte. Damit ging der FCK mit einem Rückstand und einem Mann mehr in die Pause.

    FCK ohne Ideen und Durchschlagskraft

    Nur wenige Minuten nach dem Seitenwechsel hatte der FCK Glück nicht höher in Rückstand zu geraten, nach einem erneuten Eckball klärte Schad in höchster Not vor der Linie. Die Partie wurde nun deutlich hitziger und der FCK übte nun mehr Druck aus, wenngleich den Pfälzern weiterhin wenig einfiel. Immer wieder liefen die Roten Teufel nun an und die Angriffe häuften sich, doch gerade im letzten Drittel fehlte der letzte Pass und die Durchschlagskraft, weshalb oftmals nur der Abschluss aus großer Distanz übrig blieb. Auch in der Folge blieb der FCK extrem harmlos und tat sich trotz Überzahl spielerisch schwer. Auch die letzte Schlussoffensive sollte bis zum Abpfiff keinen Ertrag finden.


    Eine bittere Niederlage für die Roten Teufel zum Auftakt. In der Defensive stand man zwar stabil und ließ nur wenig zu, doch in der Offensive erkannte man deutliche Schwächen und man tat ich über die kompletten 90 Minuten schwer. Dementsprechend muss sich der FCK an die eigene Nase fassen, denn hier war deutlich mehr drin.


    1. FC Kaiserslautern – Dynamo Dresden 0:1 (0:1)


    Aufstellung FCK:

    Spahic - Schad, Kraus, Sickinger, Hlousek – Rieder (87. Scholz), Ciftci, Bachmann (65.Ritter), Zuck (58.Skarlatidis) - Pourie, Huth


    Aufstellung SGD:

    Broll - Becker, Mai, Knipping, Meier - Stark, Will, Weihrauch (88. Hartmann) - Vlachodimos, Daferner (82.Stor), Diawusie (75. Königsdörffer)


    Tore:

    0:1 Mai (18. Minute)


    Kartenvergabe:

    Zuck, Bachmann | Will (gelb-rot), Diawusie, Vlachodimos, Weihrauch


    Zuschauer:

    -


    Quelle: Treffpunkt Betze

  • 60min Überzahl

    Und dann doch verloren

    Die alten Fehler sind weiter da

    Man kann nur hoffen, dass die in den nächsten 4-5 Spielen besser wird. Sonst werden wir das übliche Erleben. Schade.

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • Was ein furchtbares Spiel..


    Ich weiß auch nicht...irgendwie ist das alles wieder so wie immer. Keinerlei spielerische Idee, keine herausragende Aktion.


    Das war viel zu einfach, erstes Spiel hin oder her.

    Von Geburt an Lauterer - und stolz drauf !!!

  • Also offensiv war das echt dürftig. Nur Flanken aus dem Halbfeld, kein Hinterlaufen um mal auf die Grundlinie durchzubrechen. Und Pourié hat es mehrfach angemangelt dass es bei Ballbesitz zu wenig Anspielstationen gibt.

  • Zwei Heimniederlagen in Folge. Fehlstart praktisch perfekt. Zweimal in Überzahl nicht gepunktet. Ein lausiges Tor!


    Mit Schommers wird das nichts. Das konnte man schon in der Rückrunde erkennen. Aber leider wird erneut (zum vierten Mal in Folge?) an einem angeschlagenen Trainer festgehalten. Wieso lernt man daraus nicht?

  • Für mich persönlich eine Enttäuschung.Wenn man eine ganze Halbzeit mit einem Mann mehr spielt dann muss da einfach mehr kommen.Ich hoffe die Offensive findet sich noch aber es muss bei den Transfers definitiv noch etwas passieren.

  • Wenn die Kohle fehlt, dann macht doch da oben endlich dicht!!!! Das Problem ist einfach nur, dass in KÖ so viel vom FCK abhängig ist. Das war damals schon so und ist es heute (wenn auch abgeschwächt) immer noch der Fall.


    Aber das ist ja langsam wie bei BER. Laufend wird Geld reingepumpt, aber nie ist Besserung in Sicht.

    Von Geburt an Lauterer - und stolz drauf !!!

  • Und was ich auch absolut krass finde ist Elias Huth.


    In Zwickau absoluter Goalgetter und Topscorer. Und hier: Hat er überhaupt mitgespielt?


    Woran liegt das bitte, dass Spieler bei anderen Vereinen fast immer ausnahmslos durchstarten, bei uns aber absolut nicht funktionieren.

    Von Geburt an Lauterer - und stolz drauf !!!

  • Hosenscheißertaktik und - aufstellung von Anfang an.

    Dann nicht mal in der Pause reagiert.

    Zudem keine einzige richtig gute Chance aus dem Spiel heraus.

    Dresden zwar auch ohne Chancen, aber die haben halt irgendwie einen rein gemacht.

    Es ist wie immer für die Gegner.

    Einen machen und dann alle in und um den Strafraum, da die Heimelf sowieso nicht trifft.

    Bachmann auf die Außen ist schon völlig abstrus, dann noch einen IV vorne reinzustellen zeugt für mich von "ich weiß nicht mehr was ich machen soll".

    Der Trainer ist jetzt schon wieder angezählt.

    Die Verantwortlichen sollten aus Fehlern lernen, aber hier wird jedes Jahr der gleiche Fehler gemacht.

    :schal: Wer keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten. :schild:

    Einmal editiert, zuletzt von Dixietiger ()

  • so, mal.kurz zusammengefasst.

    Es war jetut das 4 te Spiel wo Es um was ging und wieviel Tore nach 90 min? 2 ?

    Wilde Sprüche vorm Spiel und mal wieder eine unterirdische Leistung. Eine Aufstellung die mal wieder sprachlos macht.

    Dieser Verein steigt zu 100 Prozent nicht auf solange dieser Mensch am der Linie rumwurschteln darf, denn das ist das größte Problem.

    Es reicht nicht mal gegen einen völlig neu zusammen gestellte Mannschaft die eine Halbzeit in Unterzahl spielt, sogar noch die besseren Chancen hat. Es reicht nicht blamablen Fußball gegen Landesligisten im Elfmeterschießen.

    Es ist null System zu sehen für mich.

    Ich schaue letzte Saison das am 7 Spieltag spätestens die Luft komplett raus ist.

  • Das Einzige, was mich heute ankotzt war die Tatsache, dass ich nach dem Blick auf die Aufstellung im Rahmen der Übertragung bei der ARD meinen Tipp bei unserer Kicktipp-Runde nicht mehr von Heimsieg auf Heimpleite ändern konnte, obwohl das Spiel noch längst nicht angepfiffen war. Ansonsten lief ja alles nach dem bekannten Schema: dämliches 0:1, reichlich Zeit das auszubügeln und trotz Überzahl (Dank an EX-FCK-Jugend-Kicker Paul Will) bekommt man nix auf die Kette.


    Mir ist es so schon extrem schwergefallen, irgendetwas Positives mit in den Saisonstart zu nehmen, aber das war heute wieder der Auslöser fürs das LMAA. Und ich möchte hier ausdrücklich betonen, dass ich Schommers für die Auftaktpleite nicht verantwortlich mache: er arbeitet im Rahmen seiner Möglichkeiten, mehr darf man wohl nicht erwarten. Auf einen weitere, sorgenfreie Saison …

    Viva la Meckerkultur:girly2:

  • Und was ich auch absolut krass finde ist Elias Huth.


    In Zwickau absoluter Goalgetter und Topscorer. Und hier: Hat er überhaupt mitgespielt?


    Woran liegt das bitte, dass Spieler bei anderen Vereinen fast immer ausnahmslos durchstarten, bei uns aber absolut nicht funktionieren.

    Weil dieser Spielertyp in Schommers System keine Bälle bekommen kann, ganz einfach.

    Lautrer geben niemals auf - sie kämpfen!

  • So, wieder zurück. Ergebnistechnisch habe ich nichts versäumt.


    Nach dem was ich eben nachgelesen habe - eine erneute Zumutung! Klar doch, noch nicht alle Spieler an Board ... Ganz klar! Aber Dresden spielte mit einer komplett neuen Mannschaft - in Unterzahl!


    Spitzenteam ....


    Und jetzt schaue ich Fußball!

    .

    FCK


    Chance gehabt - Chance vertan!

  • @ALX


    er verlangt so lange ein ballgeschiebe,bis sich ein spieler frei gelaufen hat.wenn dabei zurück

    zum torhüter gespielt werden muss,ist nicht weiter schlimm.hauptsache der gegner kommt

    nicht an den ball.hat man dann einen spieler frei gespielt,dann muss man auf den zufall hoffen.

    wie man in die box kommt und abschließt,will schommers denen erst in den nächsten wochen

    beibringen.