Der Druck liegt bei 1860: FCK will auswärts nachlegen

  • #M60FCK: Dein Tipp für's Spiel? 27

    1. Auswärtssieg (6) 22%
    2. Remis (11) 41%
    3. Niederlage (10) 37%

    Diskussionsthema zum Artikel: Der Druck liegt bei 1860: FCK will auswärts nachlegen


    Der Druck liegt bei 1860: FCK will auswärts nachlegen

    Als Außenseiter reisen die Roten Teufel zum Auswärtsspiel an die Grünwalder Straße. Verstecken müssen sich die formstarken Pfälzer jedoch nicht.


    Bereits zum 65. Mal treffen der 1. FC Kaiserslautern und der TSV 1860 München am Dienstag in einem Pflichtspiel aufeinander. Obwohl es sich rein tabellarisch um ein Duell der Gegensätze handelt, sieht FCK-Trainer Marco Antwerpen die beiden Mannschaften aktuell auf Augenhöhe.

    Endlich auch gegen einen Aufstiegskandidaten belohnen

    Insbesondere in der Rückrunde konnten die Roten Teufel gegen die Aufstiegskandidaten der 3. Liga gute Leistungen zeigen. Doch sowohl gegen Dynamo Dresden (3:4) als auch gegen den FC Ingolstadt (0:1) und Hansa Rostock (1:2) musste sich der FCK nach späten Gegentoren geschlagen geben. Dies soll sich nun am Dienstag an der Grünwalder Straße endlich ändern. Die Pfälzer zählten im April mit zwölf Punkten zu den formstärksten Teams der Liga, lediglich der FC Magdeburg und eben die Münchner Löwen waren mit jeweils 13 Punkten noch stärker. So betonte auch FCK-Trainer Marco Antwerpen bei der Pressekonferenz am Sonntag, dass in dieser Liga jeder jeden schlagen könne.

    Mölders warnt vor FCK

    1860-Kapitän Sascha Mölders, der die Roten Teufel beim 0:3 im Hinspiel mit einem Doppelpack nahezu im Alleingang besiegte, warnt davor, den FCK zu unterschätzen. „Wer die Mannschaft sieht, weiß, die haben eine brutale Qualität“, so der 36-jährige gegenüber „Liga3-News“. Auch der FCK-Profi und Ex-Münchner Tim Rieder hat sich gegenüber der „TZ“ zu seiner Rückkehr an die Grünwalder Straße geäußert und erwartet „ein Spiel auf Augenhöhe mit ordentlich Feuer drin“.

    Aufstieg vs. Klassenerhalt

    Obwohl der 1. FC Kaiserslautern immer noch nicht endgültig vor dem Abstieg gerettet ist, sind es wohl eher die Löwen, die am Dienstag unter Druck stehen. 1860 belegt derzeit den vierten Platz in der Tabelle und braucht unbedingt drei Punkte, um weiterhin von der Rückkehr in die 2. Bundesliga träumen zu können. Mit Blick auf diese Ausgangsposition zeigt sich FCK-Trainer Antwerpen im Rahmen der Pressekonferenz zuversichtlich und glaubt, dass diese den Roten Teufeln durchaus in die Karten spielen könne. „Wir müssen Flanken verhindern“, nennt der 49-jährige als klaren Plan für die Partie, um insbesondere Top-Torjäger Sascha Mölders bestmöglich auszuschalten.

    Ouahim und Kraus kehren zurück – Einsatz von Hanslik weiter fraglich

    Personell kann Marco Antwerpen neben Anas Ouahim, der gegen Unterhaching gelbgesperrt fehlte, auch wieder auf Innenverteidiger Kevin Kraus zurückgreifen. „Wir sind froh, dass er wieder dabei ist“, sagt Antwerpen über den 28-jährigen und freut sich über eine „zusätzliche Kopfballoption“. Weiterhin fraglich ist, ob Daniel Hanslik mit in die bayrische Landeshauptstadt reisen kann. Der Stürmer wird nach wie vor von einer Oberschenkelverletzung ausgebremst. „Es wird sehr sehr eng“, so der FCK-Coach.


    Im Überblick: Wer ist einsatzbereit, verletzt oder gesperrt?


    Definitiv fehlen werden Hikmet Ciftci, Marius Kleinsorge und Hendrick Zuck. Auch für die zuletzt Langzeitverletzten Dominik Schad, Lukas Gottwalt und Lukas Spalvis, die vergangene Woche ins Mannschaftstraining zurückkehrten, käme ein Einsatz zu früh.


    Quelle: Treffpunkt Betze

  • Ich hab hier ganz klar auf Niederlage getippt. Das geile daran: jeder Punkt wäre damit schon ein Gewinn für uns. Sollte man tatsächlich etwas Zählbares mitnehmen können, wäre das ein Riesenschritt in Richtung Klassenerhalt.

  • Ich bin mit einem Unentschieden zufrieden... Die 60er sind einfach cleverer, während wir immer für einen Aussetzer gut sind, der dann am Ende bestraft wird. Punkte gegen 60 und Sieg gegen Uerdingen wäre top.

  • Ich tippe auch auf ein Remis, wir sind m.M.n. und wie schon anderenorts geschrieben in der aktuellen Verfassung alles andere als die berühmte 'Laufkundschaft', selbst wenn die Löwen noch mitten im Aufstiegskampf stecken und ich ihnen den Aufstieg auch wirklich von Herzen gönnen würde. Natürlich wird 1860 das Spiel machen (müssen) aber dadurch könnten sich auch für uns große und wichtige Räume ergeben um selbst zum Tor- und Punkteerfolg zu kommen, ich bin und bleibe da einfach komplett optimistisch.

    `When the seagulls follow the trawler, it is because they think sardines will be thrown into the sea'

  • Ich bin vor allem gespannt, wie der taktisch "unberechenbare" Antwerpen spielen lassen wird. Die 3er Verteidigung mit Götze als Libero hat sehr gut funktioniert, sowohl defensiv als auch offensiv. Nun kehrt mit Kraus aber ein eigentlicher Stammspieler zurück, der - wie Antwerpen in der PK sagte - aufgrund seines Kopfballspiels wichtig sei. Antwerpen will gleichzeitig Flanken verhindern und Mölders aus dem Spiel. Man könnte also meinen, er kehrt zur 4er Kette zurück.

    Florian Dick: "Der 1. FC Kaiserslautern ist der englischste Klub in Deutschland."

    Hans Sarpei auf Twitter: Relegation 2013: Der Moment, wo ganz Deutschland zum Fan des 1. FC Kaiserslautern wird.

  • Es wird für die 1860er auch ein besonderes Spiel werden


    Klick


    "sollten" (ich mag eigentlich nicht im konjunktiv schreiben) wir unerwartet einen 3er dort mitnehmen dann "wäre" es für mich schon die halbe Miete

    2 Mal editiert, zuletzt von Gummi ()

  • !860 braucht 3 Punkte,während uns schon einer genügen würde.Ich bin zwar kein Trainer,aber ich würde versuchen,die Defensive zu stabilisieren,München kommen lassen,und auf Konter zu spielen. Hätten wir eigentlich schnelle Spieler zum Kontern? Kann natürlich auch nach hinten losgehen. Ich hoffe mal,daß unser Trainer die richtige Aufstellung und Taktik wählen wird.

    Wer die Schorle nicht ehrt,ist des Rausches nicht wert!

  • Dieses Spiel wäre eigentlich optimal für einen sauberen Konterfußball. Wichtig wäre eine konzentrierte Abwehrleistung (bitte auch 90 Minuten lang!!!) mit Nadelstichen nach vorne.

  • Wir wollen aber auch nicht vergessen, dass 1860 in Lautern qualitativ deutlich stärker war ! Ob dies auch morgen so sein wird, warten wir ab.


    Ich fand die Aussage von Thomas Riedel beim SWR3-Sport (gestern) sehr gut: "Die Mannschaft hatte auch endlich einmal "Spielglück""!


    Ich würde T.R. auch gerne im AR als Sportfachmann sehen, bzw. im Verein sollte er mitarbeiten !

    koha

  • Diskussionsthema zum Artikel: Vier Tore in drei Spielen: Ohne Hanslik zum TSV 1860


    Vier Tore in drei Spielen: Ohne Hanslik zum TSV 1860

    Im Auswärtsspiel gegen 1860 München muss FCK-Trainer Marco Antwerpen wieder auf Daniel Hanslik verzichten. Trotz dickem Knöchel will Carlo Sickinger mitwirken.


    "Daniel Hanslik ist ein gutes Beispiel, wie es gehen kann", sagte FCK-Cheftrainer Marco Antwerpen kürzlich in einer der regelmäßigen Spieltagskonferenzen. Antwerpen erwartet von all seinen Spielern - unabhängig davon, ob sie in der Startelf stehen, auf der Bank sitzen oder zwischendurch gar nicht im Kader sind - vollen Einsatz. "Jeder kann sich im Training zeigen und seine Chance bekommen", lautet das Motto des Lautrer Übungsleiters. Der vom Zweitligisten Holstein Kiel ausgeliehene Stürmer ist einer derjenigen, die ihre Chance genutzt haben.


    Dabei lief es für den 24-jährigen in der bisherigen Saison überhaupt nicht, weder unter Boris Schommers noch unter Jeff Saibene. Auch unter Antwerpen konnte Hanslik zu Beginn kaum Spielpraxis sammeln und schaffte es teilweise nicht einmal mehr in den Kader. Plötzlich avancierte Hanslik in den Spielen gegen Lübeck, Saarbrücken und Duisburg mit vier Treffern aus drei Spielen zum Mann der Stunde bei den Roten Teufeln. In der so wichtigen Schlussphase der Saison scheint der Mittelstürmer endlich angekommen zu sein.

    Oberschenkelprobleme bremsen Hanslik derzeit aus

    Doch seit der Auswärtspartie in Duisburg bremsen den Deutsch-Polen Oberschenkelprobleme aus. Das letzte Heimspiel gegen Unterhaching verpasste Hanslik genau wie die anschließende Trainingswoche. Die Reise ins Grünwalder Stadion konnte Hanslik ebenfalls nicht antreten. Die anhaltenden Oberschenkelprobleme machen einen Einsatz derzeit unmöglich.


    Carlo Sickinger, der sich nach einem Muskelbündelriss und damit verbundener langer Verletzungspause zurückkämpfte, stand zuletzt gegen Unterhaching sogar 90 Minuten auf dem Platz. Trotz dickem Knöchel scheint seinem Einsatz bei den Sechzigern nichts im Wege zu stehen. „Es sind zum Glück keine Bänder verletzt, ich werde draufbeißen“, äußerte Sickinger vor der Abreise aus Kaiserslautern gegenüber der Rheinpfalz.


    Quelle: Treffpunkt Betze

    Florian Dick: "Der 1. FC Kaiserslautern ist der englischste Klub in Deutschland."

    Hans Sarpei auf Twitter: Relegation 2013: Der Moment, wo ganz Deutschland zum Fan des 1. FC Kaiserslautern wird.

  • Das ist jetzt natürlich nicht so gut.Aber egal,die Mannschaft besteht nicht nur aus Hanslik.Dann müßen aben andere die Tore schießen

    Wer die Schorle nicht ehrt,ist des Rausches nicht wert!

  • Wenn es die Mannschaft hinbekommt den Weißwurstmaradonna in Schach zu halten ist das schon die halbe Miete.

    Ich bin jetzt mal ganz forsch und tippe auf einen Auswärtssieg.

    Wir kommen wieder!
    :schild:

  • Ich hoffe einfach das wir nicht ein Meppen oder Magdeburg Spiel erleben, sondern wieder eine Mannschaft alles versucht auch wenn diese Spielerisch limitiert ist

  • Ich hoffe einfach das wir nicht ein Meppen oder Magdeburg Spiel erleben, sondern wieder eine Mannschaft alles versucht auch wenn diese Spielerisch limitiert ist

    Finde nicht, dass wir spielerisch limitiert sind.


    Haben mMn sogar die besseren Einzelspieler, nur mannschaftlich klappt es noch nicht immer.

    :ausflippen:


    Wo kämen wir hin, wenn alle sagten: Wo kämen wir hin;
    und niemand ginge, um einmal nachzuschauen, wohin man käme, wenn man ginge . . . :rolleyes:

  • Kämpft und siegt für meinen Vater. Fan der Teufel seit Kindesalter. Ist heute nach kurzer Krankheit im Alter von 63 Jahren von uns gegangen.... ;(

    EINMAL FCK IMMER FCK!!!!!