Jahreshauptversammlung 2019

  • So langsam reift bei mir die Erkenntnis, dass es ein Riesenfehler war, Kuntz raus zu ekeln (auch ich hatte ihn stark kritisiert). Aber was danach kam, war die reinste Katastrophe. Und da stellt sich ein Klattnoch hin und meint , er würde einen gut aufgestellten Verein hinterlassen.

    Tja, Kuntz hatte halt noch den Vorteil, dass er für diesen Verein gebrannt hat. "Ich lebe und sterbe für diesen Verein." Sicherlich hat er auch nicht alles richtig gemacht, aber wenigstens da konnte man sich sicher sein. Und er wusste noch, wo das Kerngeschäft eines Fussballvereins liegt und dementsprechend gehandelt. Natürlich kann man ihm vorwerfen, ein finanzielles Risiko gegangen zu sein, aber auch das war im Endeffekt nachvollziehbar. Es war doch klar, in x Jahren Bundesliga oder Regionalliga. Die Mannschaften waren für das Ziel gut genug, deswegen konnte man auch noch Ziele ausgeben. Heut heissts oft ja nur noch "ja, schauen mer mal". Kuntz hatte einen großen Fehler gemacht und das war das lange Festhalten an Runjaic. Aber das war auch schwer zu erkennen, find ich. Weil man halt immer knapp scheiterte. Aber mit so einem Kader musste ein Aufstieg zumindest in 2-3 Saison einfach Pflicht sein.

    Tschau FCK. Waren teils schöne, teils harte Zeiten. Aber es war immer Herzensangelegenheit. Aber mit der Entlassung von Gerry wurde dieser Verein unsympathischer als Waldhof Mannheim. Von daher, alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei...

  • Jetzt geht die Jammerei nach Kuntz wieder los.

    Lächerlich.

    Der Kerl ist abgehauen und wir suchten 2.4 Mio Euro aus der Fananleihe. Er ist ALL IN gegangen und hat vergessen, dass dies auch ALL OUT bedeutet, wenn wir nicht aufsteigen.

    Rombach wusste nicht, ob er bei Feng Shui Aufsicht führen müsse oder nicht.

    Die finanzielle Situation, in der wir uns fanden nach ihm, hat auch mit unserer heutigen Situation zu tun.

    Auch wenn seitdem die Totengräber sich den Spaten in die Hand gedrückt haben.


    Aber jammert ihr auch eurer Ex nach, wenn ihr Ehestress habt?

  • Wein doch. Ich hab meine Sichtweise dargestellt. Fertig. Mit Bezug auf vorherige Aussagen im Thread. Und dann kommst du und lädst deinen Nonsens ab. Hätten wir besser mal das doppelte für Feng Shui bezahlt. Könnte die "Mannschaft" heut auch grad wieder gut brauchen.

    Tschau FCK. Waren teils schöne, teils harte Zeiten. Aber es war immer Herzensangelegenheit. Aber mit der Entlassung von Gerry wurde dieser Verein unsympathischer als Waldhof Mannheim. Von daher, alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei...

  • frankenfck

    Zitat

    So langsam reift bei mir die Erkenntnis, dass es ein Riesenfehler war, Kuntz raus zu ekeln

    Ich hab das damals schon nicht verstanden. Natürlich ritt er auf der Rasierklinge. Ich kenne aber niemanden, der damals dagegen war hohes Risiko zu gehen, wenn man dadurch den Aufstieg wahrscheinlicher machen konnte. Natürlich wurden Fehler gemacht. Gerade in der Kaderzusammenstellung. Sonst hätte das wahrscheinlich sogar funktioniert.


    Lautrer Babbe

    Zitat

    Der Kerl ist abgehauen

    Ich habe das anders wahrgenommen. Das jetzt so darzustellen halte ich in höchstem Masse für illegitim. Und nein, ich weine Kuntz nicht nach. Ich bedauere lediglich, dass wir seitdem kein Personal mehr mit annähernd gleicher Kompetenz beschäftigen konnten.

    Optimismus ist ein Schlüsselfaktor der Resilienz

  • Genau, man hat nach Kuntz auf die falschen Pferde gesetzt, sportliche Kompetenz war nicht mehr gefragt. Ein Cola-Manager und eine Finanzfachkraft sollten es richten. Ist im Grunde genommen auch nicht verkehrt wenn man sich das fehlende know how mit ins Boot nimmt. Ein Bader sollte es dann sein. Ok, kann ich sogar nachvollziehen, er war bekannt in Fußball-Deutschland. Dass man aber an ihm trotz nachweislich miserabler Arbeit festgehalten hat, ist nicht mehr zu verstehen.

    Und dazu kamen unfähige Aufsichtsräte. Von dem Schmierentheater der letzten Monate ganz zu schweigen.

    Nein, den aktuell (noch) Verantwortlichen haben wir in erster Linie die Lage zu verdanken, in der sich der Verein befindet.

    Das Geheimnis des Fußballs ist der Ball (Fußballweisheit von Uwe S.)

  • Witzig. Weil es nach Kuntz noch schlechter kam, weint man ihm jetzt nach. So schnell vergisst man.

    Zitat

    Armer Mann trifft reichen Mann und sehn sich an. Da sprach der Arme zum Reichen: "Wär ich nicht arm, wärst Du nicht reich!"


    Bertolt Brecht

  • Ich sehe hier niemanden, der weint.

    Ich z. B. habe nur festgestellt dass die Nachfolger von Kuntz uns dem Abgrund verdammt nahe gebracht haben. Oder anders ausgedrückt, dass sie grandios gescheitert sind.

    Das Geheimnis des Fußballs ist der Ball (Fußballweisheit von Uwe S.)

  • Witzig. Weil es nach Kuntz noch schlechter kam, weint man ihm jetzt nach. So schnell vergisst man.

    Die Wahrheit liegt in der Mitte.

    Leider steht der Club jetzt finanziell und sportlich noch viel schlechter, noch höhere Schulden und sportlich auf Abstiegsplatz in L3..... das ist leider Teil der Realität.

    Das Sk all in ging mit dem finanziellen Schlamassel darf man auch nicht vergessen! Aber Fakt ist, einen so schlechten fck gab es noch nie

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • Witzig. Weil es nach Kuntz noch schlechter kam, weint man ihm jetzt nach. So schnell vergisst man.


    Weinen?

    Ich frage mich nur, was man besser hätte machen können.

    Die Leute, die Kuntz rausgeekelt haben, sind diejenigen, die noch mehr versagt haben.

    Hätte man damals gemeinsam an einem Strang gezogen, wäre dem Verein so Manches erspart geblieben.

    Aber anscheinend geht es beim FCK gar nicht anders:

    Da hat keiner Interesse an den Geschicken des Vereins, sondern nur daran, wie er sein Ego befriedigen kann.

    Und nur daran ist der Verein gescheitert.

  • Gemeinsam an einem Strang gezogen mit SK? Man vergisst halt gerne.... Egal. Jedes weitere Wort über SK als VV ist zu viel.

    Zitat

    Armer Mann trifft reichen Mann und sehn sich an. Da sprach der Arme zum Reichen: "Wär ich nicht arm, wärst Du nicht reich!"


    Bertolt Brecht

  • Ich z. B. habe nur festgestellt dass die Nachfolger von Kuntz uns dem Abgrund verdammt nahe gebracht haben.

    Und die Nachfolger haben die Steilvorlage genutzt und den Bock dann endgültig umgestoßen. So wird’s wahrscheinlich in den Geschichtsbüchern einmal stehen.

  • ...

    Die Leute, die Kuntz rausgeekelt haben, sind diejenigen, die noch mehr versagt haben.

    ...

    Rausgeeckelt? Leute, Leute, so entstehen Legenden, wenn die Realität ausgeblendet und vergessen wird!


    Der Kerl hat sich vom Acker gemacht, als die Schatulle dank seinem "all in" leer war und er nicht wußte wie er das den Leuten erklären sollte! Und das war es jetzt hier von mir zu diesem Thema!

    .

    R.I.P.

    Der 1. FCK - von gewählten Vertretern verraten für ein paar Euro!


    16. Mai 2019

  • Exakt so. Genau so. Und nicht anders.

    Und wenn ich jetzt höre, was er alles so toll macht:


    Ja, das tut er.

    Er kann aus dem Vollen schöpfen, braucht keine Finanzen im Hinterkopf zu haben, und kann mit bestens ausgebildeten Spielern Erfolge erzielen.

    Spieler, die ihm andere Trainer gut ausgebildet zur Verfügung stellen. Mit einem Team um ihn herum, wie es besser nicht sein kann. Horst Hrubesch sagte einmal, dass sein Erfolg neben anderen Faktoren vor allem sein Team um ihn herum gewesen sei.


    Und schon Franz Beckenbauer sagte 1990: "Ich musste nicht viel sagen. Gehts raus und spielts Fußball".

  • Ja, das tut er.

    Er kann aus dem Vollen schöpfen, braucht keine Finanzen im Hinterkopf zu haben, und kann mit bestens ausgebildeten Spielern Erfolge erzielen.

    Spieler, die ihm andere Trainer gut ausgebildet zur Verfügung stellen. Mit einem Team um ihn herum, wie es besser nicht sein kann. Horst Hrubesch sagte einmal, dass sein Erfolg neben anderen Faktoren vor allem sein Team um ihn herum gewesen sei.



    Du kannst jetzt erzählen was du willst.

    Fakt bleibt:

    Er macht beim DFB einen guten Job.

    Und wer das abstreitet, tut das, weil nicht sein kann, was nicht sein darf.


    Und damit sind wir wieder beim typischen FCK.

    Einer gönnt dem andern nicht die Butter auf dem Brot.

  • Ne gute Arbeit, es gibt ein großer Unterschied zwischen Ligageschäft und mit den besten aus einem Jahrgang zu arbeiten. Ich glaube nicht das SK ein großer Teainer war noch ist. Er ist immerhin mit dem KSC als Trainer abgestiegen.