Vertrag mit Martin Bader wird nicht verlängert

  • Durchs Abmelden ändert sich auch nichts außer das Verein weniger Kraft und Finanzen zur Verfügung hat. Ist meiner Meinung nach der falsche Weg.


    Zur JHV gehen, sein Stimmrecht nutzen. Das ist das Beste was man tun kann. Ist wie mit dem nicht wählen gehen. Bewirkt das Gegenteil von dem was man will.

    Soso ich bin also dann nur dummes Zahlvieh?? Naja das mit dem Nichtwählen ist so eine Sache, wenn es keien Partei gibt, die ich wählen könnte, mache ich den Wahzettel ungültig. Da ich mich nicht mit dem Verein aktuell identifizieren kann, bzw. seit mehreren Jahren nicht mehr (sportlicher erfolg ist mir da egal, es geht um Werte), möchte ich nicht Teil diesen sein. Mir soll erstmal jemand zeigen, dass er wieder die Werte des Vereins ernst nimmt, dann kann ich gerne wieder Mitglied werden.

    Suche Betzefans zum Austausch und gemeinsames Fussballschauen im Raum Nürnberg/ Lauf.:schild:

  • @ betzi1985


    Wenn ich alles richtig interpretiere, dann würdest Du so oder so schon aufgrund der Entfernung nicht zur JHV gehen, bzw. wählen. Somit spielt es doch auch keine Rolle, ob Du vorher oder danach Deinen Ausweis zurück gibst.


    Und wenn Du Dich mit dem FCK sowieso nicht mehr (berechtigter Weise) identifizieren kannst, dann mache es jetzt! Auf dem Berg wird es sowieso niemanden interessieren. Und zu Deiner Frage, ob Du den FCK im Stich lassen würdest: Wenn die Werte nicht mehr vorhanden sind, dann hat eher der FCK Dich (und mich und viele andere) im Stich gelassen, als umgekehrt.


    Was politische Wahlen angeht sehe ich das anders - dort empfinde ich das Wahlrecht eher auch als Wahlpflicht. Nicht zuletzt in Hinblick auf die Millionen Menschen auf dieser Welt, die dieses Recht nicht haben.

    .

    FCK


    Chance gehabt - Chance vertan!

    Was ist aus Dir nur geworden?


    Machs gut!

  • Soso ich bin also dann nur dummes Zahlvieh?? Naja das mit dem Nichtwählen ist so eine Sache, wenn es keien Partei gibt, die ich wählen könnte, mache ich den Wahzettel ungültig.

    Wenn du dich als dummes Zahlvieh siehst. Ich sehe es so das ich dem Verein mit jedem Euro mehr Handlungsspielraum gebe. Und wenn ich nicht damit einverstanden bin was daraus gemacht wird gibt's die JHV wo ich meine Meinung auch per Stimmzettel äußern kann.


    Wenn ich dem Verein die Mitgliedschaft entziehe mag das in Masse dann auch ein Zeichen sein aber wenn die Verantwortlichen wie sooft keine Konsquenz daraus ziehen und Verantwortung tragen müssen bleibt eben verbrannte Erde.


    Jeder kann natürlich selber entscheiden wie er das sieht und ob ihm die Sache noch wert ist jeden Monat eine Mitgliedschaft zu entrichten. Ich würde sagen solange man den Verein liebt, ja. Aber das muss ja nicht jeder so sehen.

  • Ich bin zwar nicht bei jeder JHV gewesen, aber bei den meisten. Wenn es um meinem FCK geht, ist keine Entfernung zuweit. Auch wenn ich selten bei Spielen des FCK Live vor Ort sien kann, gebe ich trotzdem mein letzes Hemd. Für die Meisten bin ich aber kein Fan,w eil es für mich noch was anderes gibt außer Fussball und ich nicht dem FCK nurnoch hinterherreise. Ich zahle schon immer freiwillig mehr für meien Mitgliedschaft, ich hatte mein Namen auf dem Bus, Anleihe, Crowedlending etc. Aber irgendwann ist halt mal schluss.

    Suche Betzefans zum Austausch und gemeinsames Fussballschauen im Raum Nürnberg/ Lauf.:schild:

  • Und ich würde es gerne VOR der JHV machen. Stellt euch vor, Banf und Co bleiben erhalten und ich kündige, dann heitßt es, nur weil es nicht so läuft wie du willst, meldest Du dich ab. Das will ich vermeiden. Ich will das mir endlich mal wieder jemand zeigt, dass man den Verein vernünftig führen kann und mal wieder alle Zusammenhalten, sonst will ich kein Mitglied mehr sein.

    So ganz kann ich deiner Argumentation folgen.


    Ich bspw. bin im Moment der Littig-Becca-Posse nur Mitglied geblieben, weil ich den AR nicht entlasten und am Liebsten abwählen will. D.h. wenn etwas schief läuft, dann kann ich den Versuch starten zu korrigieren. Wenn ich austrete, habe ich keinen Einfluss mehr.

    Wenn diese Versuche scheitern, finde ich es dann aber auch legitim, wenn man die Konsequenzen zieht. Das ist doch ein völlig normaler Vorgang, den man aus meiner Sicht gar nicht moralisch angreifen kann. :dunno:

  • So ganz kann ich deiner Argumentation folgen.


    Ich bspw. bin im Moment der Littig-Becca-Posse nur Mitglied geblieben, weil ich den AR nicht entlasten und am Liebsten abwählen will. D.h. wenn etwas schief läuft, dann kann ich den Versuch starten zu korrigieren. Wenn ich austrete, habe ich keinen Einfluss mehr.

    Wenn diese Versuche scheitern, finde ich es dann aber auch legitim, wenn man die Konsequenzen zieht. Das ist doch ein völlig normaler Vorgang, den man aus meiner Sicht gar nicht moralisch angreifen kann. :dunno:

    Ok danke,d ann werde ich bis NACH der JHV warten und dann so oder so zurücktreten, weil ich selbst von einer neuen Führung erstmal was sehen will. Aber definitiv werde ich den AR nicht entlasten.

    Suche Betzefans zum Austausch und gemeinsames Fussballschauen im Raum Nürnberg/ Lauf.:schild:

  • Ok danke,d ann werde ich bis NACH der JHV warten und dann so oder so zurücktreten

    Das finde ich zwar auch nicht schön, aber es ist auf jeden Fall, die deutlich bessere Variante. Insofern ich das beurteilen soll ...

  • Ex-FCK-Aufsichtsrat Jürgen Kind spricht Klartext


    Jürgen Kind ist als Aufsichtsrat beim 1.FC Kaiserslautern zurückgetreten. Mit SWR Sport hat Kind Klartext geredet: Über die Außendarstellung des FCK, über Aufsichtsratskollege Patrick Banf, über Sportvorstand Martin Bader, über den potenziellen FCK-Investor Flavio Becca und die sportliche Zukunft des 1.FC Kaiserslautern. (...)


    https://www.swr.de/sport/fussb…b5XpiQ3DdywB0Qvjkn20dvbAY

    „Plane nichts ! Es kommt eh anders …“

  • Als FCK Sportchef keine Mannschaft zusammenstellen zu können ist schlecht, Auch wenn es sich hier um die Ansicht Kinds handelt so ist es doch nicht von der Hand zu weisen. Ich wollts nicht wahrhaben aber spätestens 60 machte mir klar: Da passt vorn und hinten was nicht zusammen.

  • Am Ende werden die gleichen Zöpfe am Start sein, wie bisher. Baders Aus allein, wird nichts verändern.

    Der Verein sowas von fertig.


    Westkurvler_1978

    Der Weg bis zu Deiner Erkenntnis, hat eine Menge Nerven gekostet. Ist dein Besen groß genug, um die ganzen Scherben weg zu kehren? :bier:

  • Als FCK Sportchef keine Mannschaft zusammenstellen zu können ist schlecht, Auch wenn es sich hier um die Ansicht Kinds handelt so ist es doch nicht von der Hand zu weisen. Ich wollts nicht wahrhaben aber spätestens 60 machte mir klar: Da passt vorn und hinten was nicht zusammen.

    leider hattest du nicht recht

    Mir wäre lieber es wäre wirklich besser gewesen... aber es ist doch Tristesse

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • Eigentlich müssten alle handelnden Personen von Bader über Banf und auch Klatt ausgetauscht werden.

    Dem Verein hilft höchstens ein echter Neuanfang, alle oben genannten Personen sind viel zu sehr vorbelastet als das man mit ihnen weitermachen könnte.

    Ich hoffe sehr im Interesse des FCK das die Gruppe um Markus Merk zum Zuge kommt.

    Alleine schon Martin Wagner könnte so etwas wie Aufbruchstimmung erzeugen.

    Und ganz ehrlich, wenn Becca dann Mucken macht meint er es auch nicht gut mit dem FCK, weil es sieht doch ein Blinder am Krückstock das es hier gewaltig in die Hose gegangen ist. Nichts, aber auch gar nichts konnte Bader bewegen, genauso wenig wie die anderen. Wenn man es ganz genau nimmt müsste auch Notzon seinen Hut nehmen.

    Wenn jeder Fan in sich selbst rein hört merkt er doch das die große Leidenschaft FCK zu einer Erbse geschrumpft ist, die meisten sind doch nur noch Anhänger weil sie loyal sind, sich für Fußball interessieren und einfach schon zu lange dabei sind als das sie plötzlich sich für einen anderen Verein begeistern könnten.

    Die Mainzer werden von den FCK Fans oft als "Der Depp" bezeichnet, was sind dann wir? Volldeppen?

    Ich gebe zu das ich schon etwas mit Neid auf den FSV schaue, würde sofort das Ergebnis des Pokalspiels und von mir aus noch das 7:4 gegen die Bayern für den Platz den die Mainzer zur Zeit inne haben gegen unseren eintauschen. Ohne zu zögern, sowohl sportlich als auch finanziell.

    Wir kommen wieder!
    :schild:

  • aber laut BRV ist doch die Zukunft ohne den GF Sport und ohne Becca so düster..... :-/

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • Es ist schier unglaublich was dort oben abläuft und wenn ich meine schlimmsten Befürchtungen (wir spielen gegen den Abstieg nicht um den Aufstieg) tatsächlich mittlerweile wahr werden sehe könnte ich heulen.

    Man muss dort oben ausnahmslos alle die Verantwortung tragen freistellen um einen möglichst unbelasteten Neuanfang hinzubekommen. Ich finde es außerdem unumgänglich Becca sofort aus seiner Position als der großer Zampano im Hintergrund herauszubrechen. Seine Leier mit der "Zusammenarbeit mit Leuten die er kennt" und die ihn offensichtlich extrem hofieren hat bisher nichts gebracht und wird es auch in Zukunft nicht.

    Marcel Reif: "Im Fußball ist es, zumindest bei mir, anders als in der Liebe: Man verliebt sich einmal - und diese Liebe hält. Um wen ich weine? Um den Verein meiner Kindheit, meiner Jugend, meines Lebens, um den 1. FC Kaiserslautern."

  • Ich denke auch, dass uns nichts anderes übrig bleibt, als ein kompletter Neuanfang. Dabei hoffe ich innigst, dass die Merk-Truppe nicht nur mit Personen für den AR, sondern auch mit einem vernünftigen Plan, aufwarten kann. Wichtig wäre dabei auch ein Vorschlag für einen geeigneten Nachfolger Baders.

    Das Geheimnis des Fußballs ist der Ball (Fußballweisheit von Uwe S.)

  • Markus Merk ist also der neue Hoffnungsträger beim FCK.

    Man hofft halt, dass er als ehemaliger Weltschiedsrichter etwas integerer ist, als dieses Popoloch Banf

    16.05.2019 - R.I.P 1.FC Kaiserslautern - R.I.P Anstand, Werte und Moral


    01.09.2019 - Der Tag, an dem ich mein Fantum aufgegeben habe

  • Kind bestätigt das, was viele hier seit langem schrieben und andere nicht wahr haben wollten.


    Der AR muss komplett, einschließlich der Nachrücker, abewählt werden und ein kompletter Neuanfang muss retten was zu retten ist. Gleichzeitig muss der sportliche Abstieg unter allen Umständen vermieden werden.

    .

    FCK


    Chance gehabt - Chance vertan!

    Was ist aus Dir nur geworden?


    Machs gut!

  • Man kann in der Tat nur hoffen, dass das Team Merk nächste Woche direkt einen Bader Nachfiolger präsentiert


    Wir taumeln hier dem Abgrund entgegen, ohne Picks Tore, die ich persönlich so nicht erwartet hätte, wären wir letzter.

    Da hat Bader mit Hildmann, den man auch nicht freisprechen kann da sie ja angeblich die letzte Saison gemeinsam analysiert haben, richtig verbranntr Erde geschaffen

  • Ja... Der Deal mit Becca war am Ende eine Luftnummer. Als Investor noch keinen einzigen Cent in den Verein investiert aber mit entscheiden wollen. Man sollte auch das schnellstens auflösen.


    Wie es 67er schon schrieb... Ohne Pick wäre man Schlusslicht und das mit einem 6 Mio. Etat. Gab es das schonmals? Wie kann man einen Mannschaft nur derart schlecht zusammenstellen...